Autor Thema: Brighton and Rottingdean Seashore Electric Railway  (Gelesen 6900 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Brighton and Rottingdean Seashore Electric Railway
« am: 20. November 2015, 16:09:45 »
Es gibt nichts, was es nicht gibt (oder in dem Fall gab): Eine Straßenbahn mit auf dem Meeresboden verlegten Schienen, die durchs Wasser fährt.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Leider schon 1901 eingestellt, nach immerhin 5 Betriebsjahren...

Bild und Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Brighton_and_Rottingdean_Seashore_Electric_Railway
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7182
    • www.tramway.at
Re: Brighton and Rottingdean Seashore Electric Railway
« Antwort #1 am: 20. November 2015, 16:26:11 »
Bei "Straßenbahn in Venedig" hab' ich zuerst an Vaporetti mit Stromversorgung à la Autodrom (oder vielleicht O-Bus) gedacht
So was gibt's nur(?) in Berlin :) Sogar mit echtem Straßenbahnbezug nur ein paar Meter weiter ;)

Ach, es gab so manches...
Harald A. Jahn, www.tramway.at

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7182
    • www.tramway.at
Re: Brighton and Rottingdean Seashore Electric Railway
« Antwort #2 am: 20. November 2015, 16:30:21 »
Oh, zwei Dumme, ein Gedanke?!  :D
Harald A. Jahn, www.tramway.at

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 35285
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Brighton and Rottingdean Seashore Electric Railway
« Antwort #3 am: 20. November 2015, 16:31:13 »
Oh, zwei Dumme, ein Gedanke?!  :D

Nein, drei. 8)
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11661
    • In vollen Zügen
Re: Brighton and Rottingdean Seashore Electric Railway
« Antwort #4 am: 20. November 2015, 18:53:47 »
Das hätte heute aber sicher touristisches Potential.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7170
Re: Brighton and Rottingdean Seashore Electric Railway
« Antwort #5 am: 20. November 2015, 21:21:15 »
Das war wohl die weltweit einzige Tramway mit Rettungsbooten :D

Die Lösung mit zwei Oberleitungen dürfte allerdings den Betrieb überhaupt erst längerfristig ermöglicht haben, hätte man die Fahrschienen als Rückleiter verwendet kann ich mir vorstellen, dass die Schienen und eventuell auch die Drehgestelle dank Streustromkorrosion noch schneller weg gewesen wären als sowieso schon durch das Salzwasser.
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 35285
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Brighton and Rottingdean Seashore Electric Railway
« Antwort #6 am: 20. November 2015, 22:00:10 »
Das war wohl die weltweit einzige Tramway mit Rettungsbooten :D

Also muss es neben Wien noch eine Tramwayhauptwerkstätte gegeben haben, die großes Fachwissen im Bootsbereich hatte. >:D
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5782
Re: Brighton and Rottingdean Seashore Electric Railway
« Antwort #7 am: 21. November 2015, 18:07:54 »
Es gibt nichts, was es nicht gibt (oder in dem Fall gab): Eine Straßenbahn mit auf dem Meeresboden verlegten Schienen, die durchs Wasser fährt.
Wobei ich den Begriff "Meeresboden" für eine kühne Übertreibung halte. Die Gleise sind im Endeffekt während der Ebbe am Strand gelegen. :lamp:
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

Linie29

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1391
Re: Brighton and Rottingdean Seashore Electric Railway
« Antwort #8 am: 18. November 2020, 01:55:39 »
Historisches Werbeplakat der Brighton and Rottingdean Seashore Electric Railway (Quelle: Ebay UK)

Linie29

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1391
Re: Brighton and Rottingdean Seashore Electric Railway
« Antwort #9 am: 07. Januar 2022, 23:26:43 »
Volk´s Electric Railway in Brighton um 1899. (Pamlin Prints Croydon)

WIENTAL DONAUKANAL

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1885
Re: Brighton and Rottingdean Seashore Electric Railway
« Antwort #10 am: 08. Januar 2022, 01:28:36 »

Linie29

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1391
Re: Brighton and Rottingdean Seashore Electric Railway
« Antwort #11 am: 08. Januar 2022, 16:59:59 »
@WIENTAL DONAUKANAL  Sehr schöne und interessante Aufnahmen! Danke für die links  :up:

WIENTAL DONAUKANAL

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1885
Re: Brighton and Rottingdean Seashore Electric Railway
« Antwort #12 am: 09. Januar 2022, 02:47:52 »
Es gibt eine kurze Filmaufnahme, man kann aber an der Vorbeifahrt am Fahrleitungsmast recht gut die Geschwindigkeit abschätzen:

https://www.youtube.com/watch?v=OYhHGwC9iiY

Auf dieser Seite am Schluss in den Clips Relikte der Bahn und sehenswerte Links.

https://www.stolenhistory.org/articles/1896-brighton-and-rottingdean-seashore-electric-railway.274/