Autor Thema: ÖV-Ausblick in Innsbruck auf 2021  (Gelesen 17956 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

T1

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5312
Re: ÖV-Ausblick in Innsbruck auf 2021
« Antwort #30 am: 12. Januar 2022, 21:07:44 »
Es ist ja eine philosophische Frage, was einen Wagentyp als solchen definiert. Ich persönlich (!) würde meinen es ist die Konstruktionsweise des Fahrzeugs, in Konkretem das Fahrzeugkonzept definiert aus dem Zusammenspiel zwischen Fahrgestell-/Drehgestelltechnik und Wagenkastenanordnung (und u.U. die Gelenkskonstruktion). Alle weiteren aufgezählten Elemente wie "die Konstruktionsweise des Wagenkastens und der kraftableitenden Schutzelemente, die Elektrik, die Elektronik und Leistungselektronik, die Software, die Beleuchtung und die Materialien der Innenverkleidungen" sind für mich eigentlich sekundär.

Aber das ist eine Glaubensfrage :)

Fahzeug Technik

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 282
Re: ÖV-Ausblick in Innsbruck auf 2021
« Antwort #31 am: 12. Januar 2022, 22:04:18 »
Das ist keine Glaubensfrage, genau so hatte es der Hersteller definiert, bis ein paar Marketing-Leute die Idee hatten, die Fahrzeuge Flexity+Stadtnamen zu bezeichnen.

T1

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5312
Re: ÖV-Ausblick in Innsbruck auf 2021
« Antwort #32 am: 12. Januar 2022, 22:09:05 »
Na eben, darum bringen ja Herstellerdefinitionen nix :P

Halbstarker

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1922
  • The Streetcar strikes back!
Re: ÖV-Ausblick in Innsbruck auf 2021
« Antwort #33 am: 13. Januar 2022, 08:49:51 »
Und mir ging es nur darum, welche Generation der jetzigen Fahrzeuge mit den beschriebenen Mängeln behaftet sein sollte.
Da war ich von der in Antwort #21 gemachten Unterscheidung Flexity ≠ Outlook verwirrt. ::)
Ceterum censeo autocineta omnibus delenda esse!

Fahzeug Technik

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 282
Re: ÖV-Ausblick in Innsbruck auf 2021
« Antwort #34 am: 13. Januar 2022, 14:13:37 »
Na eben, darum bringen ja Herstellerdefinitionen nix :P
Damit kein Missverständnis aufkommt, Flexity Innsbruck ist nur ein Marketing-Name, es handelt sich aber um einen weiter entwickelten Fahrzeugtyp Flexity Outlook. Zur Verwirrung (für Außenstehende) wird dieser IVB-interm Flexity 2 genannt, gemeint ist damit 2. Flexity-Serie und nicht der Fahrzeugtyp.

Halbstarker

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1922
  • The Streetcar strikes back!
Re: ÖV-Ausblick in Innsbruck auf 2021
« Antwort #35 am: 13. Januar 2022, 16:31:34 »
... womit alle Klarheiten beseitigt wären.  ;D
Ceterum censeo autocineta omnibus delenda esse!

t12700

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8689
Re: ÖV-Ausblick in Innsbruck auf 2021
« Antwort #36 am: 13. Januar 2022, 16:42:33 »
... womit alle Klarheiten beseitigt wären.  ;D
Du meinst wohl Unklarheiten? ;)

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 36124
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: ÖV-Ausblick in Innsbruck auf 2021
« Antwort #37 am: 13. Januar 2022, 17:33:50 »
... womit alle Klarheiten beseitigt wären.  ;D
Du meinst wohl Unklarheiten? ;)

"Alle Klarheiten restlos beseitigt!" ist doch ein bekannter Ausspruch.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!
Entklumpertung des Referats West am 02.02.2024 um 19.45 Uhr planmäßig abgeschlossen!

t12700

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8689
Re: ÖV-Ausblick in Innsbruck auf 2021
« Antwort #38 am: 13. Januar 2022, 19:16:21 »
... womit alle Klarheiten beseitigt wären.  ;D
Du meinst wohl Unklarheiten? ;)

"Alle Klarheiten restlos beseitigt!" ist doch ein bekannter Ausspruch.
Oh so war das gemeint, verstehe.

RABe

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 16
Re: ÖV-Ausblick in Innsbruck auf 2021
« Antwort #39 am: 09. März 2022, 18:13:52 »
Ja, und dahinter stand vermutlich der Wunsch der JVB die Fahrwerke der beiden Lieferserien tauschen zu können-  laut den Angaben des Firmenvertreters bei der Fahrzeugvorstellung im Hangar möglich! Die Konstruktion der Kästen und Wagenenden entspricht technisch bereits dem Stand Zürich, so meine Erinnerungen.