Autor Thema: Straßenbahn zwischen Unterach–See  (Gelesen 6474 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Gadaladalella

  • Gast
Straßenbahn zwischen Unterach–See
« am: 19. Oktober 2012, 22:58:24 »
Die 3,258 Kilometer lange Elektrische Lokalbahn Unterach–See (abgekürzt: E.L.B.U.S.) verband von 1907 an Unterach am Attersee mit See am Mondsee (einem Teilort von Unterach) und wurde von Stern und Hafferl betrieben. Am 26. September 1938 wurde diese Bahn in Folge des Anschlusses Österreichs zur Straßenbahn Unterach–See (abgekürzt: S.T.U.S.) umbenannt und schließlich 1949 eingestellt. Sie wurde zwischen den beiden Schiffsanlegestellen zwischen Mai bis September betrieben und diente als touristische Verbindung.

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8286
Re: Straßenbahn zwischen Unterach–See
« Antwort #1 am: 20. Oktober 2012, 08:46:37 »
Etwas ausführlicher hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Stra%C3%9Fenbahn_Unterach%E2%80%93See

Den ersten Absatz hast du nur unwesentlich von Wikipedia modifiziert. So wird man Doktor, Minister und EU-Kommissär :up:

Gadaladalella

  • Gast
Re: Straßenbahn zwischen Unterach–See
« Antwort #2 am: 20. Oktober 2012, 09:05:19 »
Zitat
So wird man Doktor, Minister und EU-Kommissär (Image removed from quote.)
Sorry, ja hab' ich, denn mom ist mir nichts besseres dazu eingefallen als Wikipedia zu zitieren. Dies hab'  ich vergessen dazuzuschreiben. Sorry nochmals. Aber wichtig ist doch, daß man überhaupt weiß, das es diese Straßenbahn oder richtigerweise Localbahn überhaupt gegeben hat. "Normalsterbliche" schauen oft mit sehr großen Augen, wenn man diese Bahn anspricht. Selbst Einheimische können sich nur mehr sehr vage daran erinnern. Vielleicht auch deshalb, da auch ein bißchen "braune Geschichte" darüber liegt. Aber wie geschrieben: es ging mir um die Sache...
Keine Sorge: Doktor, Minister und EU-Kommissär möchte ich keiner werden. Denn, ich möcht' mich täglich in den Spiegel schauen können auch wenn ich ganz "schiach" bin....

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9687
Re: Straßenbahn zwischen Unterach–See
« Antwort #3 am: 20. Oktober 2012, 12:37:19 »
Denn, ich möcht' mich täglich in den Spiegel schauen können auch wenn ich ganz "schiach" bin....
Ich muß mich auch täglich durchringen den komischen, da im Spiegel, zu waschen. ;D
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

E2

  • Gast
Re: Straßenbahn zwischen Unterach–See
« Antwort #4 am: 20. Oktober 2012, 12:42:04 »
Denn, ich möcht' mich täglich in den Spiegel schauen können auch wenn ich ganz "schiach" bin....
Ich muß mich auch täglich durchringen den komischen, da im Spiegel, zu waschen. ;D

I kenn di zwar ned, aba i putz dir trotzdem de Zähnd. :P

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9687
Re: Straßenbahn zwischen Unterach–See
« Antwort #5 am: 20. Oktober 2012, 12:46:58 »

I kenn di zwar ned, aba i putz dir trotzdem de Zähnd. :P
Genau so.  :D
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8286
Re: Straßenbahn zwischen Unterach–See
« Antwort #6 am: 21. Oktober 2012, 15:48:39 »
Zitat
So wird man Doktor, Minister und EU-Kommissär (Image removed from quote.)
Sorry, ja hab' ich, denn mom ist mir nichts besseres dazu eingefallen als Wikipedia zu zitieren. Dies hab'  ich vergessen dazuzuschreiben.
Kein Problem. Ja, danke für den Hinweis zu der durchaus unbekannten Bahn.

Aber dennoch... in Zukunft die Quellen angeben - auch wenn es "nur" ein Wikipediaartikel ist.

Wattman

  • Gast
Re: Straßenbahn zwischen Unterach–See
« Antwort #7 am: 21. Oktober 2012, 15:57:17 »
Fotos gibt es in diesem Artikel der Atterwiki.

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12326
Re: Straßenbahn zwischen Unterach–See
« Antwort #8 am: 27. April 2022, 20:53:45 »
Triebwagen SM1 der Straßenbahn Unterach - See abgestellt bei der Kraftstation am 25.09.1949 (Foto: Ing. Otto Zell). Der Saisonschluss am 18. September 1949 war auch der letzte Betriebstag dieses Straßenbahnbetriebs. Triebwagen SM1 kam zur Straßenbahn Gmunden und wurde dort als GM 7 bis 1977 eingesetzt. Danach kam der Wagen zur Florianerbahn.

LG nord22

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13432
Re: Straßenbahn zwischen Unterach–See
« Antwort #9 am: 28. April 2022, 03:10:08 »
Weiß jemand, wozu die Türe bei Fenster 5 und 6 war? Wurde da Fracht  oder Post verlanden?
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

GS6857

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 744
Re: Straßenbahn zwischen Unterach–See
« Antwort #10 am: 28. April 2022, 07:08:02 »
Zitat
Auch der achtfenstrige, hölzerne Wagenkasten wies Besonderheiten auf: Anstelle eines Mittelganges war der Innenraum durch einen Seitengang ausgebildet, der stets auf der Südseite lag. Ebenfalls auf dieser Seite angeordnet war eine große zweiflügelige Seitentüre, die zur Gepäckverladung diente.
Quelle wiki: https://de.m.wikipedia.org/wiki/Stra%C3%9Fenbahn_Unterach%E2%80%93See