Straßenbahn Österreich > Sonstige Betriebe

Straßenbahn St. Pölten

(1/31) > >>

blitzwerner:
Edit (tram): gelöscht

moszkva tér:
Damals war St. Pölten ja echt hübsch. Heute leider nicht mehr, ich empfinde es immer als Un-Stadt, wenn ich da durchfahren muss. Aufhalten will ich mich dort keinesfalls, wenn es nicht notwendig ist.  :'(

Z-TW:

--- Zitat von: moszkva tér am 16. Juli 2014, 10:30:21 ---Damals war St. Pölten ja echt hübsch. Heute leider nicht mehr,

--- Ende Zitat ---

Das ist differenzierter zu betrachten: Nicht nur St.Pölten, sondern zahlreiche andere Städte sind in ihren historischen Stadtkernen dank umfangreicher Renovierungen und der Schaffung von Fußgängerreservaten vielfach attraktiver geworden. Was die Hässlichkeit betrifft, ist das zumeist dem Moloch MIV zu verdanken.

moszkva tér:

--- Zitat von: Z-TW am 16. Juli 2014, 10:48:53 ---
--- Zitat von: moszkva tér am 16. Juli 2014, 10:30:21 ---Damals war St. Pölten ja echt hübsch. Heute leider nicht mehr,

--- Ende Zitat ---

Das ist differenzierter zu betrachten: Nicht nur St.Pölten, sondern zahlreiche andere Städte sind in ihren historischen Stadtkernen dank umfangreicher Renovierungen und der Schaffung von Fußgängerreservaten vielfach attraktiver geworden. Was die Hässlichkeit betrifft, ist das zumeist dem Moloch MIV zu verdanken.

--- Ende Zitat ---

St. Pölten wurde aber leider auch sehr stiefmütterlich behandelt. Dabei hätte das barocke Stadtzentrum durchaus Potential  :(

4463:
Besonders seit der Schließung der Glanzstoff-Fabrik, die der Stadt zweifelhaften "Ruhm" als "stinkendste Stadt" des (Bundes)Landes einbrachte, und dem Bahnhofsumbau - inklusive Erweiterung der Fußgängerzonen in der "Innenstadt" - hat St. Pölten meiner Meinung nach durchaus gewonnen. Klar, es ist nach wie vor eine Kleinstadt mit einem künstlich aus dem Boden gestampften Regierungsviertel, aber es hat sich in den letzten 10 Jahren durchaus einiges getan.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln