Autor Thema: Gleise im Asphalt (Gelöst)  (Gelesen 6140 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Elin Lohner

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1487
Re: Gleise im Asphalt
« Antwort #15 am: 02. Juni 2019, 21:56:43 »
Ich bin der Meinung, dass man eine neue Remise am Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofes bauen, und dann die bestehende Remise Brigittenau dem VEF/WTM übergeben sollte.

E1-c3

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2821
Re: Gleise im Asphalt
« Antwort #16 am: 02. Juni 2019, 22:23:58 »
Walter-Jurmann-Gasse kurz vor der Bahnunterführung?

Elin Lohner

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1487
Re: Gleise im Asphalt
« Antwort #17 am: 02. Juni 2019, 22:37:40 »
Walter-Jurmann-Gasse kurz vor der Bahnunterführung?
:down:
Ich bin der Meinung, dass man eine neue Remise am Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofes bauen, und dann die bestehende Remise Brigittenau dem VEF/WTM übergeben sollte.

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6602
    • www.tramway.at
Re: Gleise im Asphalt
« Antwort #18 am: 02. Juni 2019, 22:42:02 »
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

Elin Lohner

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1487
Re: Gleise im Asphalt
« Antwort #19 am: 02. Juni 2019, 22:45:05 »
Ist es in Liesing?
:up:

Gibts da noch Spuren?
Laut Google Maps existiert noch das Gleisstück in der Franz-Parsche-Gasse bzw. in der Siebenhirtenstraße, jedoch ist es nicht das gesuchte Gleisstück.
Ich bin der Meinung, dass man eine neue Remise am Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofes bauen, und dann die bestehende Remise Brigittenau dem VEF/WTM übergeben sollte.

E1-c3

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2821
Re: Gleise im Asphalt
« Antwort #20 am: 02. Juni 2019, 22:49:00 »
Liesinger-Flur-Gasse?

Elin Lohner

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1487
Re: Gleise im Asphalt
« Antwort #21 am: 02. Juni 2019, 22:49:38 »
Ich bin der Meinung, dass man eine neue Remise am Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofes bauen, und dann die bestehende Remise Brigittenau dem VEF/WTM übergeben sollte.

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10905
Re: Gleise im Asphalt
« Antwort #22 am: 02. Juni 2019, 23:21:46 »
Ich tippe auf Lastenstraße/ Loosgasse.

nord22

Elin Lohner

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1487
Re: Gleise im Asphalt
« Antwort #23 am: 02. Juni 2019, 23:58:32 »
Ich tippe auf Lastenstraße/ Loosgasse.
:up:
Das Rätsel wurde somit gelöst.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Ich bin der Meinung, dass man eine neue Remise am Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofes bauen, und dann die bestehende Remise Brigittenau dem VEF/WTM übergeben sollte.

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4437
Re: Gleise im Asphalt (Gelöst)
« Antwort #24 am: 03. Juni 2019, 00:18:42 »
Und was hat das mit Straßenbahn Wien zu tun? ???

Elin Lohner

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1487
Re: Gleise im Asphalt (Gelöst)
« Antwort #25 am: 03. Juni 2019, 00:23:05 »
Und was hat das mit Straßenbahn Wien zu tun? ???
Ich hatte schon vor knapp 4 Jahren erwähnt gehabt, dass hier auch schon mal Rätsel erstellt wurden, die nichts mit der Wiener Straßenbahn zu tun hatten (inzwischen gibt es hier schon mehrere gelöste Rätsel ohne Straßenbahnbezug), zudem handelten meine ersten zwei Gleisreste Rätsel auch nicht von der Wiener Straßenbahn.
Gleisresträtsel Nr. 1
Gleisresträtsel Nr. 2
Ich bin der Meinung, dass man eine neue Remise am Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofes bauen, und dann die bestehende Remise Brigittenau dem VEF/WTM übergeben sollte.

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12013
Re: Gleise im Asphalt (Gelöst)
« Antwort #26 am: 03. Juni 2019, 01:03:32 »
Das war das Gleis zur GÖC (Genossenschaft österreichicher Consumvereine oder so ähnlich).
Die Lager- und Distributionshalle wurde Anfang der Neunziger (wenn ich mich nicht irre) abgerissen und wurden dort Wohnugen gebaut. Vor der Wohnhausanlage waren ca. 30 m frei, dort sollte sich Gewerbe ansiedeln. Das war damals so eine Idee, Wohnugen und Gewerbe zusammen zu führen um Arbeitswege zu verringern. Natürlich hat sich dort kein Gewerbe angesiedelt, die hätten wahrscheinlich nur Probleme gehabt. Zur Zeit wird dieser Streifen mit einem weiteren Wohnhaus verbaut.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging