Autor Thema: Projekt 2020: Straßenbahn nach Schwechat  (Gelesen 76931 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13129
Re: Projekt 2020: Straßenbahn nach Schwechat
« Antwort #375 am: 01. Juli 2022, 13:29:24 »


Nur ungefähr: Was wird denn geändert für den 72er?

Was ich jetzt weiß, ist das in erster Linie nur einmal die Haltestelleverlegung "Zentralfriedhof 3. Tor" auf die andere Seite der Kreuzung. Meines Wissens wird danach auch der andere Bereich komplett neu gestaltet.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Ferry

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10724
Re: Projekt 2020: Straßenbahn nach Schwechat
« Antwort #376 am: 01. Juli 2022, 15:36:36 »
Der Kandidat hat 100 Punkte. Lt. meinen Informationen sidn das eben schon die ersten Arbeiten in Hinblick der Linie 72. Und ich nehme an, dass der jetzt für die Allgemeinheit sichtbaren Gleisbauarbeiten dann spätestens im Sommer 2023 beginnen.

Ich finde es mehr als kurios, dass hier bereits Geld in Vorarbeiten für ein Projekt investiert wird, bei dem noch nicht einmal die Finanzierung geklärt ist und von dem daher keineswegs sicher ist, ob es überhaupt kommt.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7084
    • www.tramway.at
Re: Projekt 2020: Straßenbahn nach Schwechat
« Antwort #377 am: 01. Juli 2022, 16:08:52 »
Ich finde es mehr als kurios, dass hier bereits Geld in Vorarbeiten für ein Projekt investiert wird, bei dem noch nicht einmal die Finanzierung geklärt ist und von dem daher keineswegs sicher ist, ob es überhaupt kommt.

Das wird schon kommen, ich denke, es ist Verhandlungsstrategie, bis sich alle involvierten Partner geeinigt haben.
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13129
Re: Projekt 2020: Straßenbahn nach Schwechat
« Antwort #378 am: 01. Juli 2022, 16:09:13 »
Der Kandidat hat 100 Punkte. Lt. meinen Informationen sidn das eben schon die ersten Arbeiten in Hinblick der Linie 72. Und ich nehme an, dass der jetzt für die Allgemeinheit sichtbaren Gleisbauarbeiten dann spätestens im Sommer 2023 beginnen.

Ich finde es mehr als kurios, dass hier bereits Geld in Vorarbeiten für ein Projekt investiert wird, bei dem noch nicht einmal die Finanzierung geklärt ist und von dem daher keineswegs sicher ist, ob es überhaupt kommt.

Also ich glaube sehr wohl, dass dieses Projekt fix ist. Und die Arbeiten sind jetzt unter dem Motto Bau der Linie 72 intern eingetaktet worden. Inwiefern diese Arbeiten in den nächsten 2 Jahren sowieso stattgefunden hätten kann ich nicht sagen. Denn auch Fakt ist, dass der Vorplatz des Zentralfriedhofes bis 2024 komplett neu gestaltet werden soll und dass die Umsteigesituation zwischen Bim und Bus dem Bezirk schon lange ein Dorn im Auge ist.

Nur jetzt kann man diesen Umbau auch teilweise in das Budget des Straßenbahnausbau fließen lassen, während man später diesen Umbau aus anderen Budgettöpfen finanzieren hätte müssen.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen