Autor Thema: Verlängerung Linie 25 Seestadt  (Gelesen 106494 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

t12700

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7328
Re: Verlängerung Linie 25 Seestadt
« Antwort #210 am: 04. Februar 2022, 11:14:28 »
Sima's Aussage liest sich zwischen den Zeilen so, dass sie weder 25er-Verlängerung noch 27er-Ausbau haben möchte. Nicht dass das besonders verwunderlich wäre, die Ausrede mit der Stadtstraße ist aber ein neues Level. Wie soll man den Leuten die Straßenbahn schmackhaft machen, wenn sie (vielleicht erst, wenn überhaupt) am Ende kommt?!
Auf die letzten verbliebenen E1 - solange sie noch fahren dürfen!

abc

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1411
Re: Verlängerung Linie 25 Seestadt
« Antwort #211 am: 04. Februar 2022, 11:21:37 »
Die Bezirksvorstehung des 22. wiederum will von solchen Anschuldigungen nichts wissen: „Das ist ein Missverständnis“, beteuert Nevrivy auf FALTER.morgen-Anfrage schriftlich. Der weitere Ausbau der Seestadt hänge schlicht vom Bau der Stadtstraße ab – und damit auch die Verlängerung der Bim-Linie 25. Ein Sprecher von Stadträtin Sima führt aus: Der Eingriff eines Bim-Ausbaus würde den Verkehr innerhalb der Seestadt zeitweise massiv einschränken. Deshalb müsse mit der Stadtstraße vorab eine Umleitung geschaffen werden, um die Siedlung zu entlasten. Die Öffi-Offensive im Nordosten und der Bau der Stadtstraße seien damit keine Gegensätze, sondern „zwei Seiten einer Medaille“.

Wo würde denn der Bau des 25ers den Verkehr innerhalb der Seestadt extrem einschränken? Der erste Abschnitt verläuft bis An den Alten Schanzen, der zweite Teil durch ein Gebiet, das derzeit noch eine große Sandfläche ist.

Zudem sei die städtebauliche Entwicklung entsprechend der Umweltverträglichkeitsprüfung an den Ausbau einer angemessenen Straßeninfrastruktur geknüpft. Die Linie 25 solle den Nordwesten der Seestadt erschließen und eine Anbindung zu dortigen Wohnungen, Arbeitsplätzen und Einkaufsmöglichkeiten bieten. Solange dieser Teil der Seestadt aber nicht ausreichend entwickelt ist, bliebe das „Fahrgastpotenzial“ für eine solche Straßenbahnverbindung zu gering.

Die gleiche Stadt, die sich - zu recht - dafür rühmt, dass die U2 über Jahre leer übers Feld fuhr, möchte den 25er erst bauen, wenn das Fahrgastpotential da ist? Aber die Stadtautobahn muss natürlich vorher da sein, das hat man eigens in die UVP schreiben lassen.

Meine These: der 25er kommt allerfrühestens nach einem Generationswechsel in der Stadt- und Bezirkspolitik und -verwaltung. Bis dahin ist er in der gleichen Schublade wie der 6er ins Kretaviertel oder der 18er zum Stadion.

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13129
Re: Verlängerung Linie 25 Seestadt
« Antwort #212 am: 04. Februar 2022, 11:42:04 »
Die Bezirksvorstehung des 22. wiederum will von solchen Anschuldigungen nichts wissen: „Das ist ein Missverständnis“, beteuert Nevrivy auf FALTER.morgen-Anfrage schriftlich. Der weitere Ausbau der Seestadt hänge schlicht vom Bau der Stadtstraße ab – und damit auch die Verlängerung der Bim-Linie 25. Ein Sprecher von Stadträtin Sima führt aus: Der Eingriff eines Bim-Ausbaus würde den Verkehr innerhalb der Seestadt zeitweise massiv einschränken. Deshalb müsse mit der Stadtstraße vorab eine Umleitung geschaffen werden, um die Siedlung zu entlasten. Die Öffi-Offensive im Nordosten und der Bau der Stadtstraße seien damit keine Gegensätze, sondern „zwei Seiten einer Medaille“.

Wo würde denn der Bau des 25ers den Verkehr innerhalb der Seestadt extrem einschränken? Der erste Abschnitt verläuft bis An den Alten Schanzen, der zweite Teil durch ein Gebiet, das derzeit noch eine große Sandfläche ist.

Zudem sei die städtebauliche Entwicklung entsprechend der Umweltverträglichkeitsprüfung an den Ausbau einer angemessenen Straßeninfrastruktur geknüpft. Die Linie 25 solle den Nordwesten der Seestadt erschließen und eine Anbindung zu dortigen Wohnungen, Arbeitsplätzen und Einkaufsmöglichkeiten bieten. Solange dieser Teil der Seestadt aber nicht ausreichend entwickelt ist, bliebe das „Fahrgastpotenzial“ für eine solche Straßenbahnverbindung zu gering.

Die gleiche Stadt, die sich - zu recht - dafür rühmt, dass die U2 über Jahre leer übers Feld fuhr, möchte den 25er erst bauen, wenn das Fahrgastpotential da ist? Aber die Stadtautobahn muss natürlich vorher da sein, das hat man eigens in die UVP schreiben lassen.

Meine These: der 25er kommt allerfrühestens nach einem Generationswechsel in der Stadt- und Bezirkspolitik und -verwaltung. Bis dahin ist er in der gleichen Schublade wie der 6er ins Kretaviertel oder der 18er zum Stadion.

Du hörst offensichtlich immer nur eine Aussage. Ich habe die Info, dass die SL25 zwar vor der SL27 geplant war. Aber auf Grund der Tatsache, dass die Stadtentwicklung Berresgasse den Seestadtausbau überholt hat, hat man die Linie 27 vorgezogen. Mit ein Grund ist auch die Tatsache, dass der südwestliche Teil der Seestadt noch nicht verbaut ist. Dafür soll dann die SL 25 statt in 2 Etappen, gleich in einer Etappe bis Aspern Nord gebaut werden.

Und die Stadtstraße wird ja nicht nur wegen der Seestadt gebaut, sondern weil man auch die Ortskerne im 22. Bezirk entlasten will.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

abc

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1411
Re: Verlängerung Linie 25 Seestadt
« Antwort #213 am: 04. Februar 2022, 12:51:52 »
Die Bezirksvorstehung des 22. wiederum will von solchen Anschuldigungen nichts wissen: „Das ist ein Missverständnis“, beteuert Nevrivy auf FALTER.morgen-Anfrage schriftlich. Der weitere Ausbau der Seestadt hänge schlicht vom Bau der Stadtstraße ab – und damit auch die Verlängerung der Bim-Linie 25. Ein Sprecher von Stadträtin Sima führt aus: Der Eingriff eines Bim-Ausbaus würde den Verkehr innerhalb der Seestadt zeitweise massiv einschränken. Deshalb müsse mit der Stadtstraße vorab eine Umleitung geschaffen werden, um die Siedlung zu entlasten. Die Öffi-Offensive im Nordosten und der Bau der Stadtstraße seien damit keine Gegensätze, sondern „zwei Seiten einer Medaille“.

Wo würde denn der Bau des 25ers den Verkehr innerhalb der Seestadt extrem einschränken? Der erste Abschnitt verläuft bis An den Alten Schanzen, der zweite Teil durch ein Gebiet, das derzeit noch eine große Sandfläche ist.

Zudem sei die städtebauliche Entwicklung entsprechend der Umweltverträglichkeitsprüfung an den Ausbau einer angemessenen Straßeninfrastruktur geknüpft. Die Linie 25 solle den Nordwesten der Seestadt erschließen und eine Anbindung zu dortigen Wohnungen, Arbeitsplätzen und Einkaufsmöglichkeiten bieten. Solange dieser Teil der Seestadt aber nicht ausreichend entwickelt ist, bliebe das „Fahrgastpotenzial“ für eine solche Straßenbahnverbindung zu gering.

Die gleiche Stadt, die sich - zu recht - dafür rühmt, dass die U2 über Jahre leer übers Feld fuhr, möchte den 25er erst bauen, wenn das Fahrgastpotential da ist? Aber die Stadtautobahn muss natürlich vorher da sein, das hat man eigens in die UVP schreiben lassen.

Meine These: der 25er kommt allerfrühestens nach einem Generationswechsel in der Stadt- und Bezirkspolitik und -verwaltung. Bis dahin ist er in der gleichen Schublade wie der 6er ins Kretaviertel oder der 18er zum Stadion.

Du hörst offensichtlich immer nur eine Aussage. Ich habe die Info, dass die SL25 zwar vor der SL27 geplant war. Aber auf Grund der Tatsache, dass die Stadtentwicklung Berresgasse den Seestadtausbau überholt hat, hat man die Linie 27 vorgezogen. Mit ein Grund ist auch die Tatsache, dass der südwestliche Teil der Seestadt noch nicht verbaut ist. Dafür soll dann die SL 25 statt in 2 Etappen, gleich in einer Etappe bis Aspern Nord gebaut werden.

Wenn der Sender eine Information nicht sendet, ist nicht der Empfänger schuld, wenn er sie nicht bekommt.
Die andere Frage ist, wieso man die beiden Verlängerungen nacheinander verwirklichen muss, wieso das überhaupt zwei Projekte sind. Meines Erachtens hätte man es durchaus Sinn, das als Gesamtprojekt zu sehen und nach Fertigstellung den 27er noch durch die Seestadt zu führen, statt sie irgendwo am Rande enden zu lassen.

Und die Stadtstraße wird ja nicht nur wegen der Seestadt gebaut, sondern weil man auch die Ortskerne im 22. Bezirk entlasten will.

Wie lächerlich diese Entlastung ist, haben wir ja gestern Abend schon festgestellt.

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13129
Re: Verlängerung Linie 25 Seestadt
« Antwort #214 am: 04. Februar 2022, 13:01:52 »
Wenn der Sender eine Information nicht sendet, ist nicht der Empfänger schuld, wenn er sie nicht bekommt.
Die andere Frage ist, wieso man die beiden Verlängerungen nacheinander verwirklichen muss, wieso das überhaupt zwei Projekte sind. Meines Erachtens hätte man es durchaus Sinn, das als Gesamtprojekt zu sehen und nach Fertigstellung den 27er noch durch die Seestadt zu führen, statt sie irgendwo am Rande enden zu lassen.

Aber auch nur, wenn es entlang der geplanten Strecke Wohnungen gäbe. Und das ist nicht der Fall. Deshalb wird die Linie 27 auch bei Aspern Nord enden.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Arkadier

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 110
Re: Verlängerung Linie 25 Seestadt
« Antwort #215 am: 04. Februar 2022, 17:50:41 »
Zitat
Wobei die jetzt noch besetzte Baustelle lt. Medienberichte nicht der Stadt Wien, sondern der ASFINAG gehört und "nur eine Verbesserung der Anschlusstelle bringen soll" und nicht mit der Stadtstraße zu tun hat.

Aus dem gleichen Quellen geht hervor, dass diese Baustelle bis Mitte März noch in der Winterpause ist. Aber auch das ist etwas, was mMn endlich abgestellt gehört. Wenn wo mit Bauarbeiten begonnen wird, dann sollte diese auch in einem Zug durchgeführt werden.

Das kann so nicht wirklich den Tatsachen entsprechen, denn die Pläne hier –> https://hirschstetten-retten.at/kritikpunkte/das-projekt-stadtstrasse/
zeigen ein anderes Bild.

Paulchen

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 832
Re: Verlängerung Linie 25 Seestadt
« Antwort #216 am: 04. Februar 2022, 18:00:10 »
Zitat
Wobei die jetzt noch besetzte Baustelle lt. Medienberichte nicht der Stadt Wien, sondern der ASFINAG gehört und "nur eine Verbesserung der Anschlusstelle bringen soll" und nicht mit der Stadtstraße zu tun hat.

Aus dem gleichen Quellen geht hervor, dass diese Baustelle bis Mitte März noch in der Winterpause ist. Aber auch das ist etwas, was mMn endlich abgestellt gehört. Wenn wo mit Bauarbeiten begonnen wird, dann sollte diese auch in einem Zug durchgeführt werden.

Das kann so nicht wirklich den Tatsachen entsprechen, denn die Pläne hier –> https://hirschstetten-retten.at/kritikpunkte/das-projekt-stadtstrasse/
zeigen ein anderes Bild.

Die dortigen Pläne sollen veraltet sein, meint zumindest coolharry.

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13129
Re: Verlängerung Linie 25 Seestadt
« Antwort #217 am: 04. Februar 2022, 19:59:02 »
Zitat
Wobei die jetzt noch besetzte Baustelle lt. Medienberichte nicht der Stadt Wien, sondern der ASFINAG gehört und "nur eine Verbesserung der Anschlusstelle bringen soll" und nicht mit der Stadtstraße zu tun hat.

Aus dem gleichen Quellen geht hervor, dass diese Baustelle bis Mitte März noch in der Winterpause ist. Aber auch das ist etwas, was mMn endlich abgestellt gehört. Wenn wo mit Bauarbeiten begonnen wird, dann sollte diese auch in einem Zug durchgeführt werden.

Das kann so nicht wirklich den Tatsachen entsprechen, denn die Pläne hier –> https://hirschstetten-retten.at/kritikpunkte/das-projekt-stadtstrasse/
zeigen ein anderes Bild.

Die dortigen Pläne sollen veraltet sein, meint zumindest coolharry.

Und dann schau dir die Bilder genau an. I 2. Bild hast du Straßen in Lila eingezeichnet. Und da steht der Vermerk "UMBAU ASt. HISCHSTETTEN (nicht Gegenstand der Einreichung)". Und die Baustelle, welche derzeit besetzt ist, ist mWn der Rechtsbogen von der geplanten Stadtstraße auf die A23 in Richtung Norden.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Linie98

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 2
Re: Verlängerung Linie 25 Seestadt
« Antwort #218 am: 19. Februar 2022, 11:11:36 »
Weiß einer wie lange die Straßenbahnlinie 25 von Aspern, Oberdorfstraße bis Aspern Nord  wird?

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13129
Re: Verlängerung Linie 25 Seestadt
« Antwort #219 am: 19. Februar 2022, 11:30:46 »
Weiß einer wie lange die Straßenbahnlinie 25 von Aspern, Oberdorfstraße bis Aspern Nord  wird?

Da die definitive Trasse noch nicht festgelegt ist, kann ich nur schätzen ~3 km.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Linie106

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 425
Re: Verlängerung Linie 25 Seestadt
« Antwort #220 am: 06. April 2022, 12:44:01 »
interessanter Artikel darüber, wie die Stadt Wien den 25er vor sich herschiebt
https://www.standpunkt.press/wie-wien-die-strassenbahn-in-der-donaustadt-verzoegert-hat-821/

coolharry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5971
Re: Verlängerung Linie 25 Seestadt
« Antwort #221 am: 06. April 2022, 13:28:41 »
interessanter Artikel darüber, wie die Stadt Wien den 25er vor sich herschiebt
https://www.standpunkt.press/wie-wien-die-strassenbahn-in-der-donaustadt-verzoegert-hat-821/

Ganz nett. Verschweigt er aber das die Planung für eine Straßenbahn, früher bis Groß Enzersdorf, jetzt Seestadt, schon länger existieren als 2012. So war die Endstelle Oberdorfstraße von Anfang an ein Provisorium. Errichtet 1995. Also vor beinahe 30 Jahren. Seitdem wird um eine Verlängerung gerungen, debattiert und geplant.

Btw. schon jetzt kann man die Tram errichten. Spätestens seit einrichten der Busspuren ist das Gschichtl mit der Stadtstraße als widerlegt an zu sehen. Hätte doch der Autoverkehr genauso viele durchgehende Fahrspuren (eine wens interessiert) wie jetzt.

Ich hab vor ein paar Wochen begonnen meinen eh schon recht alten, selbstgebastelten Plan (angefangen hab ich ca. 2008) mal auf neuesten Stand zu bringen.
Hier ein kleiner Teaser.
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

dunkleres Grün = Wiese
helleres Grün im Gleisbereich = Hauptsache es wächst
gelb im Gleisbereich = irgendwas raues, befahrbares wie z.B. Pflastersteine, bekiester Beton etc.
Schwarz = Asphalt für Fußgängerflächen
Rot = zur besseren kenntlichmachung von Radwegen
Grau = Asphalt für Fahrbahnen
Weil ein menschlicher Hühnerstall nicht der Weisheit letzter Schluß sein kann.

38ger

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2221
Re: Verlängerung Linie 25 Seestadt
« Antwort #222 am: 06. April 2022, 14:17:01 »
Mir fehlen da ein paar Radverbindungen. Am Siegesplatz selber wird sich nix ausgehen, wenn man einen eigenen Gleiskörper und zumindest einseitig Ladezonen für die Geschäfte plant, östlich davon gobt es aber jetzt schon "etwas". Radwege sind das zwar nicht, aber MZS in Richtung Norden und ein gemischter Geh- und Radweg Richtung Eßling.

Spannender als der Siegesplatz wird aber die Durchfahrt durch Eßling...ich fürchte dort wird es schlicht keinen Platz für eigene Gleiskörper geben. Eventuell könnte man es mit einer Gleisverschlingung probieren wie man es in Linz bei der Linie 2 in Ebelsberg zwischen Fadingerplatz und Hauderweg gemacht hat.
https://www.linzwiki.at/wiki/Datei:Gleisverschlingung_Fadingerplatz.jpg/

Ergänzung: Gerade auf Google Maps geschaut...mit einer Gleisverschlingung könnte mam sich wohl über das Stück Kirschenallee bis Eßling Schule retten, was ja auch ein sinnvoller planmäßiger Endpunkt für jede zweite Straßenbahn wäre, östlich davon gibt es wohl keine Alternative zum Mischverkehr, denn innerhalb der Gleisverschlingung sollte idealer Weise keine Station liegen und bei so einer wichtigen Linie braucht man über mehrere Gleisverschlingungen gar nicht erst nachdenken.

coolharry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5971
Re: Verlängerung Linie 25 Seestadt
« Antwort #223 am: 06. April 2022, 14:31:07 »
Wozu Gleisverschlingungen? Ein paar Räumschaltungen, um den Autoverkehr zurück zu lassen und die Tram kann einigermaßen ungehindert fahren.
Ist zumindest meine Meinung.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Und wenn man Tempo 30 verordnet braucht man auch nicht zwingend viele Radwege. Deswegen hab ich die bei der Durchfahrt Aspern und Eßling weggelassen. Dazwischen sollen Tempo 50 gelten. Wobei es hier natürlich auf viele andere Faktoren ankommt.
Weil ein menschlicher Hühnerstall nicht der Weisheit letzter Schluß sein kann.

Linie106

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 425
Re: Verlängerung Linie 25 Seestadt
« Antwort #224 am: 06. April 2022, 14:39:20 »
Ich hab vor ein paar Wochen begonnen meinen eh schon recht alten, selbstgebastelten Plan (angefangen hab ich ca. 2008) mal auf neuesten Stand zu bringen.
Hier ein kleiner Teaser.

Wäre nicht die direkte Führung gescheiter? [ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]