Autor Thema: Innsbruck, Linie 6  (Gelesen 31870 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Halbstarker

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1438
  • The Streetcar strikes back!
Re: Innsbruck, Linie 6
« Antwort #45 am: 24. Oktober 2021, 12:46:44 »
Jedenfalls ist von der Einstellung keine Rede mehr.
Ceterum censeo autocineta omnibus delenda esse!

D 3XX

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 430
  • Flexity Wien
Re: Innsbruck, Linie 6
« Antwort #46 am: 24. Oktober 2021, 16:07:24 »
Jedenfalls ist von der Einstellung keine Rede mehr.
Zum Glück!
D 3XX

raumplaner

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 1
Re: Innsbruck, Linie 6
« Antwort #47 am: 02. November 2021, 18:32:12 »
Nachdem es immer am besten ist auf primäre Datenquellen zurückzugreifen empfehle ich die Anfrage des Igler Unterausschusses zum Thema Linie 6 samt Beantwortung durch den Bürgermeister: https://igls.at/wp-content/uploads/sites/10/STAI-AF-03-Beantwortung-Linie-6-Attraktivierung-Betrieb-Zeitplan.pdf

Manni

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 95
    • Gegenwart und Zukunft von Innsbrucks Bahnen
Re: Innsbruck, Linie 6
« Antwort #48 am: 11. Januar 2022, 23:47:28 »
Es geht hierbei nicht ums Geld, sondern um die Koordination mit dem Land. Es wird derzeit das Projekt einer regionalen Zweiglinie nach Aldrans geprüft, ebenfalls beeinflusst wird das vom Projekt der "Tivolitram" bzw. der Gleisverbindung Bergisel - Amras. Ich gehe davon aus, dass die Innenstadtverlängerung umgesetzt werden kann, sobald die Vereinbarkeit mit diesen Projekten geklärt ist, und hoffe, dass das so schnell wie möglich gelingt. - All das sage ich als Primärquelle.

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11999
Re: Innsbruck, Linie 6
« Antwort #49 am: 22. April 2022, 08:40:32 »
TW 3 der Linie 6 am Bahnhof Bergisel in den 50er Jahren (Foto: ETB Jocham). Die Motorwagen für die Linie 6 hatten vier Fahrmotoren und erreichten bergauf auch mit Beiwagen mühelos hohe Geschwindigkeiten. Die zwei Lyrabügel wurden im Zuge einer Modernisierung durch einen Scherenstromabnehmer ersetzt.

LG nord22

 

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 35068
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Innsbruck, Linie 6
« Antwort #50 am: 22. April 2022, 09:42:18 »
Interessant, dass man zwar JVB schrieb, aber nicht JGLS. ;)
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Tramwayhüttl

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 702
Re: Innsbruck, Linie 6
« Antwort #51 am: 24. April 2022, 21:15:10 »
Wozu diente die Petroleumlampe an der Front?
Bitte seien Sie achtsam! Zwischen Ihren Ohren befindet sich nichts als Luft.

krisu

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 2
Re: Innsbruck, Linie 6
« Antwort #52 am: 05. Mai 2022, 11:50:07 »
Zwischenbilanz Frühjahr 2022:
Die Durchbindung der Igler Linie in die Innenstadt wurde nach wie vor nicht konkretisiert, trotzt gegenteiliger Triumphmeldungen der politischen Führung.
Erneuert wurden hingegen in den letzten Monaten offenbar Abschnitte des Fahrdrahts, jedenfalls blitze es in frischen Kupferfarben.

So geht das jetzt Jahr für Jahr, mal muss ein neues übergreifendes Gutachten "abgewartet" werden, mal der Einbau eines elektrischen Weichenantriebs, mal werden über Jahre hinweg undurchsichtige Kommissionen zur Ausarbeitung neuer Vorschläge aufgestellt. Auch scheint es eine ominöse Notwendigkeit (oder eben auch nicht) eines Behindertengerechten Zustiegs am Stift Wilten zu geben. Für die Errichtung eines derartigen Perrons würde es wohl weitere Expertengruppen benötigen, welche noch nicht vorgesehen sind. Dies obwohl die Haltestelle einen kurzen Steinwurf von der vorhergehenden und auch der folgenden entfernt ist, die Existenz der Halstestelle bei der angestrebten umsteigefreien Durchbindung sowieso zu hinterfragen wäre.

Neuester Schmäh dieser Serie, die offenbar bereits zum weiterem bequemen "abwarten, es braucht noch dies und jenes" führt: Die Idee in der Politik, einer Art Pöstlingbergbahn (etwa 100m Höhenunterschied) von Schloss Ambras über Landwirtschaftliche Flächen und Streusiedlungen nach Aldrans und in Fantasie weiter nach Sistrans (weitere 160m HÜ) zu bauen.

Die Idee stellt wohl einen schönen Spielgedanke dar, pragmatisch realisierbar ist das bei Kenntnis der Innsbrucker/Aldranser Kontexte mit Sicherheit nicht (Raumplanung, Kosten Tunnelbahn vs. praktischer Nutzen und gepaart mit politischer Durchsetzungsmöglichkeit gegen den Willen der  Bevölkerung/Grundbesitzer/, Prioritäten).
 Muss man sich auf der Zunge zergehen lassen.

Ein weiterer Schmäh, weshalb es wohl wieder heißen wird "wir müssen nur noch XYZ abwarten bis die Durchbindung der Igler Bahn wahr wird" ist die Idee, am Bergisel ab einer Verästelung die Strecke Ostwärts zu führen. Dies würde Auswirkungen auf die Gleislage der Igler Bahn haben, und somit läge ein weiterer Grund für das Nichtstun vor.

So wird die Linie nach wie vor erhalten, an den Heizungen der warmen Weichen lassen sich im Winter Eier kochen, Bäume werden geschnitten, der Fahrdraht erneuert, d.h. die Linie generiert Kosten ohne dass ein Nutzen angestrebt wird...

Schade um die gute Bahn. Nutzen hat sie heute de facto keinen.




 



RABe

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Innsbruck, Linie 6
« Antwort #53 am: 19. Mai 2022, 00:05:18 »
Was diverse Aussendungen und Folien bis hierher verlauten steht der Abzweig über Wiesen durch Äcker Richtung Altersheim Aldrans nur in sinnvollem Zusammenhang mit einer Realisierung der Stadtseilbahn Innsbruck Hauptbahnhof- Lans- Patscherkofelbahn und bleibt in Summe nicht finanzierbar. Noch bis Jahresende fährt die Linie 1 laut Haltestellenaushang unbestimmt als Dieselbus. Die aktuelle Gleisbaustelle in der Andreas Hofer Straße wird aber bald fertiggestellt.
Irgendwann kommt die Durchbindung. Oder auch nicht. :))

Halbstarker

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1438
  • The Streetcar strikes back!
Re: Innsbruck, Linie 6
« Antwort #54 am: 19. Mai 2022, 11:30:12 »
Bis Jahresende fährt die Linie 1 laut Haltestellenaushang unbestimmt als Dieselbus.

Lt. ivb.at bis 16.12.2022.
Ceterum censeo autocineta omnibus delenda esse!

RABe

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 11
Re: Innsbruck, Linie 6
« Antwort #55 am: 19. Mai 2022, 13:20:17 »
Ok, bloß hat es diese Information bis jetzt nicht auf die Fahrplanaushänge geschafft.

KSW

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 948
Re: Innsbruck, Linie 6
« Antwort #56 am: 19. Mai 2022, 13:26:41 »
Wie kommen denn dann die Wagen der anderen Linien ihre Strecke? Oder ist die Andreas-Hofer-Straße zwar befahrbar, aber tagsüber mit Baufahrzeugen verstellt?

64/8

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 297
Re: Innsbruck, Linie 6
« Antwort #57 am: 19. Mai 2022, 14:56:57 »
Wie kommen denn dann die Wagen der anderen Linien ihre Strecke? Oder ist die Andreas-Hofer-Straße zwar befahrbar, aber tagsüber mit Baufahrzeugen verstellt?
Eine eingleisige Strecke wird aufrecht erhalten, damit die Fahrzeuge aus- und einrücken können. Aber auf Grund der Enge und den Baufahrzeugen hat man sich eben für die Variante mit dem SEV entschieden, damit man sich nicht gegenseitig im Weg ist. Und zusätzlich zur Linie 1 ist die Stubaitalbahn auch gekürzt. Sie fährt nur bis zum Stubaitalbahnhof. Als Ersatz gibts in der Früh einen eigenen SEV, der dann in den SEV der Linie 1 übergeht. Damit meine ich, dass die Busse, die zuvor als STB beschildert sind, dann auf 1 wechseln. Einen eigenständigen SEV für die STB hat man zu Betriebszeiten des 1er nicht eingerichtet.