Autor Thema: Umbau / Neubau Station Pilgramgasse  (Gelesen 41379 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tunafish

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 624
Re: Umbau / Neubau Station Pilgramgasse
« Antwort #165 am: 31. Januar 2020, 17:26:45 »
Warum will man jetzt eigentlich die Stammstrecke und die S45 auch hier hervorheben? Schaut erstens komisch aus, und zweitens könnte man glauben, dass in Heiligenstadt und Hütteldorf nur die S45 fährt.

Das (die Hervorhebung der Stammstrecke & S45) halte ich durchaus für Konsequent und sinnvoll, schließlich sind diese Linien auch prominent auf dem U-Bahn-Netzplan. Die restlichen S-Bahn-Linien wegzulassen ist unter diesem Gesichtspunkt durchaus verständlich.

Hoffentlich wird das Leitsystem auch etwa am Handelskai in dieser Hinsicht verbessert, wäre schön, die Fahrtrichtung auch am WL-Leitsystem angeschrieben zu sehen.

Hauptbahnhof

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2174
Re: Umbau / Neubau Station Pilgramgasse
« Antwort #166 am: 31. Januar 2020, 17:32:55 »
Nein, es ist nicht verständlich, auf die anderen S-Bahn-Linien nicht zu verweisen. Die S50 fährt unter der Woche auch im 15-min-Takt, warum soll das vernachlässigt werden?

Signalabhängigkeit

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 654
Re: Umbau / Neubau Station Pilgramgasse
« Antwort #167 am: 31. Januar 2020, 17:49:18 »
Stammstrecke und S45 fahren mindestens im 10'-Intervall, und irgendwo muss man die Grenze ziehen.

Autobusfan

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 359
Re: Umbau / Neubau Station Pilgramgasse
« Antwort #168 am: 31. Januar 2020, 19:13:10 »
Am Wochenende tagsüber (S45) und nachts (beide) nicht.

Kanitzgasse

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1771
Re: Umbau / Neubau Station Pilgramgasse
« Antwort #169 am: 31. Januar 2020, 19:59:12 »
"... nur teilweise barriefrei:fp:

jo

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 9
Re: Umbau / Neubau Station Pilgramgasse
« Antwort #170 am: 31. Januar 2020, 21:02:56 »
"... nur teilweise barriefrei:fp:

Immerhin ist hier auf der Info auf Englisch von "limited accessibility" die Rede, während das Schneiderphon "restricted accessibility" von Karlsplatz bis Pilgramgasse verkündet...

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 16250
Re: Umbau / Neubau Station Pilgramgasse
« Antwort #171 am: 01. Februar 2020, 00:19:43 »

... was aber nicht den Grundsätzen der "Wiener Nomenklaturkommission" für die Schreibung von Verkehrsflächenbezeichnungen und sonstigen geografischen Namen entspricht:

4. Es steht kein Bindestrich, wenn Sankt (St.) Teil eines erdkundlichen Namens oder seiner Ableitung auf –er ist (zum Beispiel St. Marx, St. Marxer Linie). Er steht auch nicht bei Ortsnamen, denen die Bezeichnung "Bad" vorausgeht (zum Beispiel Bad Vöslau). Wird jedoch ein Ortsname oder ein Heiligenname mit Sankt (St.) Bestandteil eines mehrgliederigen geografischen Namens, so sind alle Wörter der Aneinanderreihung mit Bindestrichen zu verbinden (zum Beispiel Unter-St.-Veit, St.-Agnes-Bründl).


Dann müsstest du auch St.-Marx schreiben, weil Marx = Markus!   ;)

Und wenn du z.B. St.-Veit-an-der-Glan so schreibst, jagen dich die Kärntner wohl mit dem nassen Fetzen davon!   :o
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Tunafish

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 624
Re: Umbau / Neubau Station Pilgramgasse
« Antwort #172 am: 01. Februar 2020, 00:24:27 »
Nein, es ist nicht verständlich, auf die anderen S-Bahn-Linien nicht zu verweisen. Die S50 fährt unter der Woche auch im 15-min-Takt, warum soll das vernachlässigt werden?

Persönlich würde ich wohl das S-Bahn-Logo für die anderen Stationen auch setzen, und das grüne als auch rote Logo als jeweiliges "Linienlogo" sehen - Damit hätte dann eine Station wie Heiligenstadt einfach zwei S-Bahn Logos (1x einfaches S, und 1x das Grüne).

Aus U-Bahn-Sicht halte ich die jetzt verwendete Variante aber durchaus für akzeptabel, es werden einfach nur Linien des U-Bahn-Netzplanes als Umsteigerelationen gelistet.

U4

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2750
Re: Umbau / Neubau Station Pilgramgasse
« Antwort #173 am: 01. Februar 2020, 07:43:05 »
"... nur teilweise barriefrei:fp:
Vielleicht ist barrie frei gemeint, denn barrie ist doch der liebe Schweizer Rettungshund vom Gotthard  >:D
🥒 Haltestelle NEU -  die schlechteste Version seit Beginn der Haltestellentafeln

31/5

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 912
Re: Umbau / Neubau Station Pilgramgasse
« Antwort #174 am: 01. Februar 2020, 07:51:29 »
Diese Infoabteilung dürfte tatsächlich komplett aus Hilfsschülern bestehen. Unglaublich.

Alex

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1975
Re: Umbau / Neubau Station Pilgramgasse
« Antwort #175 am: 01. Februar 2020, 08:30:35 »
Nein, es ist nicht verständlich, auf die anderen S-Bahn-Linien nicht zu verweisen. Die S50 fährt unter der Woche auch im 15-min-Takt, warum soll das vernachlässigt werden?

Persönlich würde ich wohl das S-Bahn-Logo für die anderen Stationen auch setzen, und das grüne als auch rote Logo als jeweiliges "Linienlogo" sehen - Damit hätte dann eine Station wie Heiligenstadt einfach zwei S-Bahn Logos (1x einfaches S, und 1x das Grüne).

Aus U-Bahn-Sicht halte ich die jetzt verwendete Variante aber durchaus für akzeptabel, es werden einfach nur Linien des U-Bahn-Netzplanes als Umsteigerelationen gelistet.
Erstens, warum rot, die Stammstrecke ist schweinchenrosa. Zweitens, warum verwendet man ein anderes Symbol als auf der Netzspinne? Dort ist das ganze Symbol in rosa bzw. hellgrün gehalten.
Auch der Grünton der S45 stimmt genau genommen bei dem komischen Symbol nicht.

Tunafish

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 624
Re: Umbau / Neubau Station Pilgramgasse
« Antwort #176 am: 01. Februar 2020, 11:39:52 »
Erstens, warum rot, die Stammstrecke ist schweinchenrosa. Zweitens, warum verwendet man ein anderes Symbol als auf der Netzspinne? Dort ist das ganze Symbol in rosa bzw. hellgrün gehalten.
Auch der Grünton der S45 stimmt genau genommen bei dem komischen Symbol nicht.

Auf dem Netzplan sollte natürlich auch das ÖBB-Symbol (also das S-Bahn-Logo mit rotem/grünem Feld) verwendet werden, die WL-Eigenerfindung auf dem U-Bahn-Netzplan ist fehl am Platz.

denond

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1761
Re: Umbau / Neubau Station Pilgramgasse
« Antwort #177 am: 01. Februar 2020, 12:14:44 »
Diese Infoabteilung dürfte tatsächlich komplett aus Hilfsschülern bestehen. Unglaublich.

Nicht immer nur auf eine Abteilung, egal jetzt welcher Firma, hindreschen. Überlegen wo die heute verwendeten Begriffe oder so manch Anderes alle herkommen und vor allem: Wer sie zuläßt. Heute auf Radio Wien gehört:

"Waldbaden"  wir neuerdings für spazieren gehen im Wald verwendet. Wie verblödet ist die heutige Welt?

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7084
    • www.tramway.at
Re: Umbau / Neubau Station Pilgramgasse
« Antwort #178 am: 01. Februar 2020, 15:03:02 »
Einige Bilder der Staton Pilgramgasse nach der provisorischen Neueröffnung.

Die Wände werden wohl sinnvollerweise erst nach der Öffung zur U2 neu verkleidet. Die Öffnungen zu den neuen Stiegenhäusern sind schon zu erahnen. Dass man die Chance nicht genützt hat und das monströse Unterwerk - ein Ärgernis seit 1980 - in den Untergrund zu verlegen ist ein typisches Wiener Versäumnis (Alles was a Stadt scheener is als a Affenkäfig is Luxus)

 
Harald A. Jahn, www.tramway.at

31/5

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 912
Re: Umbau / Neubau Station Pilgramgasse
« Antwort #179 am: 01. Februar 2020, 15:49:31 »
Diese Infoabteilung dürfte tatsächlich komplett aus Hilfsschülern bestehen. Unglaublich.

Nicht immer nur auf eine Abteilung, egal jetzt welcher Firma, hindreschen. Überlegen wo die heute verwendeten Begriffe oder so manch Anderes alle herkommen und vor allem: Wer sie zuläßt. Heute auf Radio Wien gehört:

"Waldbaden"  wir neuerdings für spazieren gehen im Wald verwendet. Wie verblödet ist die heutige Welt?

Es gibt kaum eine Publikation dieser Abteilung, die nicht mindestens einen Rechtschreib-, Fall- oder Beistrichfehler aufweist - und das in Zeiten von Rechtschreibprogrammen am PC. Von der meist holprigen englischen "Übersetzung" ganz zu schweigen. Da ist der Vergleich mit der Sonderschule nicht ganz abwegig.