Autor Thema: CAT eingestellt  (Gelesen 55489 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ferry

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10724
Re: CAT eingestellt
« Antwort #90 am: 04. März 2022, 13:19:51 »
Da reden wir aneinander vorbei. Ich bin sehr der Meinung, dass die S7 einen Viertelstundentakt braucht.

Ich glaube nur, dass man zusätzlich auch schnellere Züge zum Flughafen braucht. Aber eben nicht den CAT.

Wenn man statt des CAT die S7 bis Flughafen führt, dann musss man aber auch zumindest einen Wagon im Zug für Fahrgäste, die wirklich nur zum Flughafen fahren, adaptieren, sofern man ein Einchecken ab Wien Mitte nicht mehr anbietet. Schaut euch mal das Innere eines CAT an! Da ist ganz bewusst in jedem Wagen ausreichend Platz für Gepäck vorgesehen. In einem regulären Schnellbahnzug ist dieser Platz nicht vorhanden (wozu auch)? Dieser Platz müsste also geschaffen und der betreffende Wagon entsprechend gekennzeichnet werden (z.B. durch eine CAT-gemäße Lackierung). Danach stünde einem Viertelstundentakt der S7 bis und ab Flughafen (statt dem CAT) nichts mehr im Wege.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

Katana

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1529
Re: CAT eingestellt
« Antwort #91 am: 04. März 2022, 13:32:54 »
Das ist aber auch nur ein G‘schichterl, dass das Gepäck nicht ankommt, wenn man in Wien Mitte schon eincheckt… ::) :fp:

Dass ein zusätzliches Glied in der Kette die Wahrscheinlichkeit einer Fehlleitung des Gepäcks erhöht soll ein "G'schichterl" sein? Aha. Abgesehen davon ging es mir auch überhaupt nicht darum, ob das überhaupt ein reelles Problem ist, sondern die Wahrnehmung der Fluggäste. ::) :fp: Und die ist ganz klar kein "G'schichterl", sondern auch in dem von dir zitierten Beitrag repräsentiert.
Die Gefahr des Einladens in den falschen Flieger gibt es definitiv. Aber dass das Gepäck aus dem CAT an den falschen Flughafen geliefert wird, halte ich für ausgeschlossen. Es gibt nur das recht kleine Risiko, dass es erst später ausgeladen wird.

Kurzzug

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 237
Re: CAT eingestellt
« Antwort #92 am: 04. März 2022, 13:37:30 »
Man könnte aus den 4746 für den S7 Verkehr sicher ein paar Sitzbänke rausschrauben, man darf dabei aber nicht vergessen, dass die S7 mit der S2 umlaufverknüpft ist und damit Sitzplätze auf der Südbahn verloren gehen (eher blöd). Ich hatte das letzte Mal als ich Gepäck in einen 4746 schaffen musste nicht das Gefühl, es würde an Platz fehlen. Ich glaube auch nicht, dass es dieses Problem mit 6 stündlichen Zügen Stammstrecke-Flughafen geben würde.

Wie jedes Mal bei dieser Diskussion möchte ich daran erinnern, dass ein echter Viertelstundentakt der S7 nicht nur am CAT scheitert und mit dessen Abschaffung nicht morgen einführbar wäre. Ich bin natürlich trotzdem dafür, diesen Flughafenverkehr am besten morgen zumindest bis Floridsdorf zu führen und in den VOR aufzunehmen.

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13130
Re: CAT eingestellt
« Antwort #93 am: 04. März 2022, 13:38:01 »
Das ist aber auch nur ein G‘schichterl, dass das Gepäck nicht ankommt, wenn man in Wien Mitte schon eincheckt… ::) :fp:

Dass ein zusätzliches Glied in der Kette die Wahrscheinlichkeit einer Fehlleitung des Gepäcks erhöht soll ein "G'schichterl" sein? Aha. Abgesehen davon ging es mir auch überhaupt nicht darum, ob das überhaupt ein reelles Problem ist, sondern die Wahrnehmung der Fluggäste. ::) :fp: Und die ist ganz klar kein "G'schichterl", sondern auch in dem von dir zitierten Beitrag repräsentiert.
Die Gefahr des Einladens in den falschen Flieger gibt es definitiv. Aber dass das Gepäck aus dem CAT an den falschen Flughafen geliefert wird, halte ich für ausgeschlossen. Es gibt nur das recht kleine Risiko, dass es erst später ausgeladen wird.

Und dieses Riskio setzte ich auch als < 1% an, da der Zug ja gleich nach der Ankunft ausgeräumt wird, damit Platz für das Gepäck der ankommenden Fahrgäste ist. Wobei ich gar nicht weiß, ob das Gepäck vom Cat noch auf Transportkarren geladen wird, oder gleich vom Bahnsteig gleich mit einem Gepäckförderband abtransportiert wird
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

abc

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1411
Re: CAT eingestellt
« Antwort #94 am: 04. März 2022, 13:58:27 »
Da reden wir aneinander vorbei. Ich bin sehr der Meinung, dass die S7 einen Viertelstundentakt braucht.

Ich glaube nur, dass man zusätzlich auch schnellere Züge zum Flughafen braucht. Aber eben nicht den CAT.

Wenn man statt des CAT die S7 bis Flughafen führt, dann musss man aber auch zumindest einen Wagon im Zug für Fahrgäste, die wirklich nur zum Flughafen fahren, adaptieren, sofern man ein Einchecken ab Wien Mitte nicht mehr anbietet. Schaut euch mal das Innere eines CAT an! Da ist ganz bewusst in jedem Wagen ausreichend Platz für Gepäck vorgesehen. In einem regulären Schnellbahnzug ist dieser Platz nicht vorhanden (wozu auch)? Dieser Platz müsste also geschaffen und der betreffende Wagon entsprechend gekennzeichnet werden (z.B. durch eine CAT-gemäße Lackierung). Danach stünde einem Viertelstundentakt der S7 bis und ab Flughafen (statt dem CAT) nichts mehr im Wege.

Das Problem hat man ja auch heute schon bei der S7. Meines Erachtens sollte sogar überlegt werden, ob es (spätestens nach Modernisierung der Stammstrecke) nicht in den Hauptverkehrszeiten REX-Züge in Lastrichtung geben könnte, die den Flughafen auslassen, damit normale Fahrgäste auch ein wenig Platz haben. Das wäre auch der Vorteil an zusätzlichen S7-Zügen, die nur bis Schwechat fahren.

Ob man in Mitte oder am Flughafen eincheckt ist doch sowas von egal. Abgesehen davon kann ich mir auch nicht vorstellen, dass viele dieses Angebot überhaupt nutzen. Wenn das die hauptsächliche Rechtfertigung für den sinnlosen CAT sein soll, dann ist das eine ziemlich schwache.


Es ist auch die Frage, für wen man Verkehrspolitik betreibt: für Fluggäste, die es etwas bequemer haben, wenn sie ihr Gepäck in Mitte einchecken können, und für jene, die Tag für Tag in diese(r) Stadt unterwegs sind. Es wundert mich natürlich nicht, dass sPÖ und ÖVP sich für Erstere entscheiden.

Katana

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1529
Re: CAT eingestellt
« Antwort #95 am: 04. März 2022, 15:20:48 »
Man könnte aus den 4746 für den S7 Verkehr sicher ein paar Sitzbänke rausschrauben, man darf dabei aber nicht vergessen, dass die S7 mit der S2 umlaufverknüpft ist und damit Sitzplätze auf der Südbahn verloren gehen (eher blöd).
Diese Verknüpfung wird aber kein Dogma sein.

Wobei ich gar nicht weiß, ob das Gepäck vom Cat noch auf Transportkarren geladen wird, oder gleich vom Bahnsteig gleich mit einem Gepäckförderband abtransportiert wird
Spielt das eine Rolle? Ob die Koffer vom Check-In-Schalter oder vom CAT zur Sortieranlage kommen, wird wohl nicht ausschlaggebend sein. Wobei uns die Abläufe am Flughafen sowieso verschlossen bleiben werden.

Kurzzug

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 237
Re: CAT eingestellt
« Antwort #96 am: 04. März 2022, 16:26:30 »
Man könnte aus den 4746 für den S7 Verkehr sicher ein paar Sitzbänke rausschrauben, man darf dabei aber nicht vergessen, dass die S7 mit der S2 umlaufverknüpft ist und damit Sitzplätze auf der Südbahn verloren gehen (eher blöd).
Diese Verknüpfung wird aber kein Dogma sein.

Nein, aber etwas was sich aus dem Gesamtfahrplan ergibt, genauso wie die Verknüpfung von S3 und S4. Die Laaer Ostbahn ist ab Wolkersdorf eingleisig, deswegen ist diese Verknüpfung nicht ohne größeren Aufwand (= Bauen zweigleisiger Abschnitte, Einsatz von mehr Garnituren, da keine Kurzwenden S2 -> S7 mehr möglich) aufzuheben.

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13165
Re: CAT eingestellt
« Antwort #97 am: 04. März 2022, 18:17:32 »
Und dieses Riskio setzte ich auch als < 1% an, da der Zug ja gleich nach der Ankunft ausgeräumt wird, damit Platz für das Gepäck der ankommenden Fahrgäste ist.
Das Risiko fehlgeleiteten Gepäcks scheint mir grundsätzlich unter 1% an, egal wann der Zug ausgeräumt wird. Da passieren auch noch keine Fehler, die passieren später im Flughafen bei der Verteilung des Gepäcks auf die Flieger.

Man könnte natürlich in der Schnallbahngaritug einen Bereich für einen Colli freihalten, der dann jeweils in Wien Mitte oder Flughafen in den Zug geschoben wird oder herausgenommen wird. Dauert kaum länger als der Fahrgastwechsel, Blöd ist halt, dass FAhrgastplatz verbraucht wird.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

Katana

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1529
Re: CAT eingestellt
« Antwort #98 am: 04. März 2022, 18:27:58 »
Man könnte natürlich in der Schnallbahngaritug einen Bereich für einen Colli freihalten, der dann jeweils in Wien Mitte oder Flughafen in den Zug geschoben wird oder herausgenommen wird. Dauert kaum länger als der Fahrgastwechsel, Blöd ist halt, dass FAhrgastplatz verbraucht wird.
Eingechecktes Gepäck darf meines Wissens für Flug- und Fahrgäste nicht zugänglich sein. Einen Bereich freizuhalten wird nicht reichen, der muss abgetrennt sein.

Tramwayhüttl

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 702
Re: CAT eingestellt
« Antwort #99 am: 05. März 2022, 13:16:36 »
Zitat
Falls das wirklich ernst gemeint ist: Schon jetzt wäre das normale Öffi-Angebot attraktiver als der CAT, da dieser häufiger verkehrt und auch mehr Ziele anfährt; von Floridsdorf, Praterstern oder St. Marx erst nach Wien Mitte zu müssen, nur weil man den CAT dann kosrenlos nutzen darf als Flughafenmitarbeiter (welche eigentlich?) ist ja wirklich absurd.
Nach Wien Mitte muss man ja auch erst mal kommen wenn man nicht ausgerechnet an U3, U4, 74A oder O-Wagen wohnt.

AFAIK Flughafen-Wien-Mitarbeiter und AUA-Mitarbeiter.
Zumindest letztere können seit dem Streichung des CAT derzeit alle S7/REX7 zwischen Praterstern und Flughafen mit dem Firmenausweis gratis benutzen, was für viele natürlich praktischer ist, wenn sie im 2./3./4./10./11./20./Schwechat wohnen.
Die - ebenfalls zum gratis Werksverkehr zählenden - Autobusse der VAL fahren derzeit ja auch nur sehr eingeschränkt.

Und ja, bei „Normalbetrieb“ bräuchten die 4746 unbedingt erweitere Kapazitäten zur Aufbewahrung des Gepäcks. Da das in anderen Städten auch „Linienbezogen“ funktioniert, sollte das ja kein Problem darstellen.
Bitte seien Sie achtsam! Zwischen Ihren Ohren befindet sich nichts als Luft.

Tunafish

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 624
Re: CAT eingestellt
« Antwort #100 am: 05. März 2022, 13:17:28 »
Die Gefahr des Einladens in den falschen Flieger gibt es definitiv. Aber dass das Gepäck aus dem CAT an den falschen Flughafen geliefert wird, halte ich für ausgeschlossen. Es gibt nur das recht kleine Risiko, dass es erst später ausgeladen wird.

Ich gehe davon aus, das Gepäck wird am Flughafen Wien nicht für alle Terminals zentralisiert bearbeitet: Ich sehe also durchaus die Gefahr, dass ein Gepäckstück zB in die Sortierung für das falsche Terminal kommt und dann nicht mehr rechtzeitig eingeladen wird und ähnliche Szenarien.

Da bin ich sicher nicht der Einzige, weshalb ich mich wundern würde wenn die Gepäckaufgabe in Mitte groß populär wäre.

highspeedtrain

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1651
Re: CAT eingestellt
« Antwort #101 am: 05. März 2022, 14:54:17 »
Außerdem, wie schon mal geschrieben: für die außerordentlich beliebten Ryans, Wizzes etc geht der Check-in eh nicht, und fliegen nur mit Handgepäck ist beliebter denn je. Der Innenstadt-CheckIn ist absolut verzichtbar.

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13130
Re: CAT eingestellt
« Antwort #102 am: 05. März 2022, 16:19:39 »
Die Gefahr des Einladens in den falschen Flieger gibt es definitiv. Aber dass das Gepäck aus dem CAT an den falschen Flughafen geliefert wird, halte ich für ausgeschlossen. Es gibt nur das recht kleine Risiko, dass es erst später ausgeladen wird.

Ich gehe davon aus, das Gepäck wird am Flughafen Wien nicht für alle Terminals zentralisiert bearbeitet: Ich sehe also durchaus die Gefahr, dass ein Gepäckstück zB in die Sortierung für das falsche Terminal kommt und dann nicht mehr rechtzeitig eingeladen wird und ähnliche Szenarien.

Da bin ich sicher nicht der Einzige, weshalb ich mich wundern würde wenn die Gepäckaufgabe in Mitte groß populär wäre.

Also ich glaube sehr wohl, dass es nur ein zentrales Fördersystem gibt

Wäre doch ein Irrsinn, wenn man Teile der Anlage nicht nützen kann, nur weil es keine Flüge dazu gibt.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Tunafish

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 624
Re: CAT eingestellt
« Antwort #103 am: 05. März 2022, 20:32:43 »
Also ich glaube sehr wohl, dass es nur ein zentrales Fördersystem gibt

Wäre doch ein Irrsinn, wenn man Teile der Anlage nicht nützen kann, nur weil es keine Flüge dazu gibt.

Das ist möglich, allerdings sind die Terminals ja auch nicht alle gleichzeitig entstanden. Leider habe ich kein Wissen über die Abläufe der Gepäckabfertigung am Flughafen.

Tunafish

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 624
Re: CAT eingestellt
« Antwort #104 am: 05. März 2022, 20:45:36 »
Der Geschäftsbericht 2005 sagt, dass es zwei Gepäckzentralen gibt, eine West für Terminal 1, 1A und 2 sowie eine für Terminal 3. Und eine Verbindung dazwischen.