Autor Thema: 1-2-3 Ticket jetzt fehlt nur noch der VOR  (Gelesen 28625 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

BingHorton

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 19
1-2-3 Ticket jetzt fehlt nur noch der VOR
« am: 01. Juli 2021, 20:28:35 »
Ich stelle den Artikel der online Krone https://mobil.krone.at/2451175
mal so rein.

Wenn ich richtig mitgezählt habe, dann sind sämtliche Bundesländer im Boot, außer W, NÖ, B.

Linie 58

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1463
Re: 1-2-3 Ticket jetzt fehlt nur noch der VOR
« Antwort #1 am: 02. Juli 2021, 07:57:00 »
Wenn ich richtig mitgezählt habe, dann sind sämtliche Bundesländer im Boot, außer W, NÖ, B.

Da hast du richtig gezählt.

Bus

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3391
Re: 1-2-3 Ticket jetzt fehlt nur noch der VOR
« Antwort #2 am: 02. Juli 2021, 09:27:30 »
Liegt aber auch daran, weil Wien und Bgld rote Länder sind. Da will man sich mehr Geld vom Bund herausschlagen.

Bimdose

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 236
Re: 1-2-3 Ticket jetzt fehlt nur noch der VOR
« Antwort #3 am: 02. Juli 2021, 11:02:31 »
Das gilt aber nicht für NÖ. Vor diesem 100 Mio Euro Zuschlag für alle Bundesländer sprach NÖ von 35 Mio Euro Differenz, und dass es über Monate keinerlei Direktgespräche über die Finanzierung gegeben hatte. Da ist man dann eben etwas zurückhaltend.

Katana

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2216
Re: 1-2-3 Ticket jetzt fehlt nur noch der VOR
« Antwort #4 am: 10. Juli 2021, 10:33:53 »
Es tut sich was im Osten: https://www.derstandard.at/story/2000128096498/1-2-3-ticket-speziell-fuer-die-ostregion
Zitat
1-2-3-Ticket speziell für die Ostregion
Niederösterreich und Burgenland fusionieren Tarifebene und schaffen mittels eines Hybrid-Tickets die Diskriminierung burgenländischer Pendler aus dem Weg

In ihrer Verhandlungsrunde am Mittwoch sind einander die Vertreter des Verkehrsministeriums und der Länder der Ostregion in Sachen 1-2-3-Ticket offenbar ein Stück näher gekommen. Zumindest beim überaus heiklen Problem einer drohenden Diskriminierung der Fahrgäste und Berufspendler aus dem Burgenland zeichnet sich nach hitzigen Debatten eine Lösung ab.
[...]

Hauptbahnhof

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2461
Re: 1-2-3 Ticket jetzt fehlt nur noch der VOR
« Antwort #5 am: 10. Juli 2021, 13:10:46 »
Dafür diskriminiert man jetzt die Niederösterreicher, weil die zwingend auch das Burgenland dazukaufen müssen.  ::)

Katana

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2216
Re: 1-2-3 Ticket jetzt fehlt nur noch der VOR
« Antwort #6 am: 10. Juli 2021, 14:36:52 »
Dafür diskriminiert man jetzt die Niederösterreicher, weil die zwingend auch das Burgenland dazukaufen müssen.  ::)
Aber immerhin:
Zitat
Die Jahresnetzkarte werde jedenfalls billiger sein als das Zwei-Bundesländer-Ticket um 730 Euro, aber teurer als die vom Ministerium angestrebten 365 Euro pro Person. Letzter Betrag sei für die gesamte Ostregion schlicht nicht machbar, betont man im Burgenland ebenso wie in Niederösterreich unter Verweis auf die enormen Distanzen zwischen Amstetten und Jennersdorf oder Kittsee und Waidhofen an der Thaya sowie den mit den Flatrates einhergehenden Einnahmenverlusten bei den Verkehrsverbünden.
[....]
Auch regionale Streckentarife bleiben erhalten, etwa für die Wiener Umlandgemeinden – frei nach dem Motto: Kein Ticket darf teurer werden. Klar ist mit dieser nunmehr vierteiligen Tarifpyramide freilich auch: Die größte Pendlerregion Österreichs – in der Ostregion ist mehr als die Hälfte aller Berufspendler unterwegs – ist fest entschlossen, alle Stufen gleichzeitig umzusetzen und nicht stückweise, wie das anfänglich gedroht hatte.
Man muss auch bedenken, dass der Artikel inoffizielle Informationen wiedergibt. Und die Redakteurin ist auch nicht unumstritten.

captainmidnight

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 410
Re: 1-2-3 Ticket jetzt fehlt nur noch der VOR
« Antwort #7 am: 10. Juli 2021, 15:01:07 »
Dafür diskriminiert man jetzt die Niederösterreicher, weil die zwingend auch das Burgenland dazukaufen müssen.  ::)
Aber immerhin:
Zitat
Die Jahresnetzkarte werde jedenfalls billiger sein als das Zwei-Bundesländer-Ticket um 730 Euro, aber teurer als die vom Ministerium angestrebten 365 Euro pro Person. Letzter Betrag sei für die gesamte Ostregion schlicht nicht machbar, betont man im Burgenland ebenso wie in Niederösterreich unter Verweis auf die enormen Distanzen zwischen Amstetten und Jennersdorf oder Kittsee und Waidhofen an der Thaya sowie den mit den Flatrates einhergehenden Einnahmenverlusten bei den Verkehrsverbünden.
[....]
Auch regionale Streckentarife bleiben erhalten, etwa für die Wiener Umlandgemeinden – frei nach dem Motto: Kein Ticket darf teurer werden. Klar ist mit dieser nunmehr vierteiligen Tarifpyramide freilich auch: Die größte Pendlerregion Österreichs – in der Ostregion ist mehr als die Hälfte aller Berufspendler unterwegs – ist fest entschlossen, alle Stufen gleichzeitig umzusetzen und nicht stückweise, wie das anfänglich gedroht hatte.
Man muss auch bedenken, dass der Artikel inoffizielle Informationen wiedergibt. Und die Redakteurin ist auch nicht unumstritten.

Na geh, wenn es das Luiserl weiß, dann stimmt das schon!  :)

Linie106

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 451
Re: 1-2-3 Ticket jetzt fehlt nur noch der VOR
« Antwort #8 am: 13. Juli 2021, 08:19:48 »
in dem Interview hier: https://noe.orf.at/stories/3112217/

klingt das so als ob es das Autobundesland nicht so eilig hätte mit der Einführung. Ist wohl uninteressant.

Zitat
Schleritzko: Die Bundesministerin hat angekündigt, dass das Projekt mit erstem Juli startet. Der erste Juli ist verstrichen. Bei uns ist der Zeitdruck nicht so hoch,

Zitat
Schleritzko: Die Ostregion ist verantwortlich für 60 Prozent der Leistung im öffentlichen Verkehr. Niederösterreich ist ein ganz wichtiges Bundesland wenn es zum Beispiel um den Schienenverkehr geht. Wir haben ein Drittel aller Bahnstrecken in Niederösterreich und auch ein Drittel aller Bahnhöfe.
Was er nicht dazusagt: wieviel dieses Drittels an Bahnstrecken haben überhaupt noch regelmäßigen Personenverkehr.... da siehts dann nimmer ganz so toll aus.

Allerdings möchte ich jetzt nicht nur Niederösterreich verteufeln, auch Dosko-Land ist da kein Aushängeschild was Bahnstrecken und öffentlichen Verkehr allgemein angeht. Alles südlich von Deutschkreutz ist tot und zT abgebaut .... Wie schön wäre es, wenn man anstelle des Autos mit dem Zug aus Wien zB in die Sonnentherme Lutzmannsburg fahren könnte (Lutzmannsburg hatte mal einen Bahnhof!)....

Finde es schade, dass genau diese zwei Länder dann ein so gutes Projekt unnötig in die Länge ziehen. Wien wird ja denke ich dafür sein. Wobei wirklich sicher bin ich mir bei Ludwig auch nicht.

Halbstarker

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1960
  • The Streetcar strikes back!
Re: 1-2-3 Ticket jetzt fehlt nur noch der VOR
« Antwort #9 am: 13. Juli 2021, 10:29:39 »
.... Wie schön wäre es, wenn man anstelle des Autos mit dem Zug aus Wien zB in die Sonnentherme Lutzmannsburg fahren könnte (Lutzmannsburg hatte mal einen Bahnhof!)....

Wo ist die Therme und wo war der Bahnhof?
Ceterum censeo autocineta omnibus delenda esse!

Paulchen

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 973
Re: 1-2-3 Ticket jetzt fehlt nur noch der VOR
« Antwort #10 am: 13. Juli 2021, 11:05:59 »
.... Wie schön wäre es, wenn man anstelle des Autos mit dem Zug aus Wien zB in die Sonnentherme Lutzmannsburg fahren könnte (Lutzmannsburg hatte mal einen Bahnhof!)....

Wo ist die Therme und wo war der Bahnhof?

Der Bahnhof beherbergt mittlerweile ein Apartmenthaus: https://goo.gl/maps/dsWxT6ZrNp6VkDKo7

Von dort sind's etwa 600 Meter Luftlinie zur Therme.

Und wenn die Daten auf OpenRailwayMap passen, dann dürfte die Bahnstrecke sogar direkt an der heutigen Therme vorbei geführt haben, ein entsprechender Haltepunkt wär also auch möglich gewesen:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Wenn ich mir aber den Streckenverlauf zwischen Deutschkreuz und Lutzmannsburg ansehe (Neckenmarkt-Horitschon, Lackenbach, Weppersdorf, Markt St. Martin, Stoob, Oberpullendorf, Oberloisdorf; siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Burgenlandbahn_(%C3%96sterreich) und https://de.wikipedia.org/wiki/Bahnstrecke_Oberloisdorf%E2%80%93B%C3%BCk), würde die Fahrt allerdings eine gefühlte halbe Ewigkeit dauern und wäre kaum eine erstzunehmende Konkurrenz zu Bus oder Auto.

Halbstarker

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1960
  • The Streetcar strikes back!
Re: 1-2-3 Ticket jetzt fehlt nur noch der VOR
« Antwort #11 am: 13. Juli 2021, 11:11:24 »
Von dort sind's etwa 600 Meter Luftlinie zur Therme.

A Wahnsinn! Für den Durchschnittsmenschen viel zu viel! >:D

Im Übrigen vielen Dank für deine Erläuterungen! :)
Ceterum censeo autocineta omnibus delenda esse!

WVB

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 597
Re: 1-2-3 Ticket jetzt fehlt nur noch der VOR
« Antwort #12 am: 18. August 2021, 09:29:55 »
Das 1-2-3 Ticket soll am 26. Oktober starten wobei der VOR immer noch fehlt: https://orf.at/stories/3225301/

pascal

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 161
Re: 1-2-3 Ticket jetzt fehlt nur noch der VOR
« Antwort #13 am: 18. August 2021, 09:52:02 »
Das 1-2-3 Ticket soll am 26. Oktober starten wobei der VOR immer noch fehlt: https://orf.at/stories/3225301/

Das würde mich ja sehr freuen. Aber wie soll das ohne Zustimmung des VOR gehen, zumal dieser ja meint, dass er zur Realisierung mindestens drei Monate Vorlaufzeit benötigt?

Regiojet ist laut dieser Meldung dabei. Wie sieht es mit der WESTbahn aus?

Und auch die ÖBB werden einiges zu tun haben, schließlich sollte man ja den Österreichcard-Kunden (wie mir) interessante Aufzahlungs-Angebote machen, die auch die bisherigen Goodies inkludieren (Gratisreservierung, 1. Klasse etc.).

EDIT: Im EBFÖ gibt es Gerüchte, dass der VOR anfangs nicht dabei sein wird (in der Ostregion wäre also nur die Bahn inbegriffen).

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 14669
Re: 1-2-3 Ticket jetzt fehlt nur noch der VOR
« Antwort #14 am: 18. August 2021, 10:10:51 »
Und wich frage mich, wie es ein Gesamtösterreich-Ticket geben soll, wenn nur 6 Bundesländer mitmachen?

Und eine Vorlaufzeit braucht man insofern, da man auch die Software für die Karteverwaltung, bzw auch für die Abrechnung der einzelnen Verkehrsunternehmen zu aktualisieren.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen