Autor Thema: 1-2-3 Ticket jetzt fehlt nur noch der VOR  (Gelesen 30227 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

WVB

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 597
Re: 1-2-3 Ticket jetzt fehlt nur noch der VOR
« Antwort #30 am: 19. August 2021, 14:29:38 »
Was nützt den Fahrgästen ein billiges Ticket, wenn speziell im Osten Österreichs 50% der Gemeinden nicht oder nur unzureichend erreichbar sind.
Im Burgenland sind es gefühlt 95%. Da gibt es nicht einmal unter der Woche zwischen den Bezirkshauptstädten vernünftige Verbindungen. Wenn man von Oberwart nach Oberpullendorf fahren will wird man in den meisten Fällen über Wien geschickt.  :-X

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8283
Re: 1-2-3 Ticket jetzt fehlt nur noch der VOR
« Antwort #31 am: 19. August 2021, 17:48:17 »
Was nützt den Fahrgästen ein billiges Ticket, wenn speziell im Osten Österreichs 50% der Gemeinden nicht oder nur unzureichend erreichbar sind.
Im Burgenland sind es gefühlt 95%. Da gibt es nicht einmal unter der Woche zwischen den Bezirkshauptstädten vernünftige Verbindungen. Wenn man von Oberwart nach Oberpullendorf fahren will wird man in den meisten Fällen über Wien geschickt.  :-X

Wenn es noch die Bahn gäbe, könnte man über Steinamanger fahren...

T1

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5375
Re: 1-2-3 Ticket jetzt fehlt nur noch der VOR
« Antwort #32 am: 19. August 2021, 18:58:46 »
Konkurrenzfähig wäre das auch nicht.

Kurzzug

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 348
Re: 1-2-3 Ticket jetzt fehlt nur noch der VOR
« Antwort #33 am: 19. August 2021, 23:24:43 »
Im Burgenland sind es gefühlt 95%. Da gibt es nicht einmal unter der Woche zwischen den Bezirkshauptstädten vernünftige Verbindungen. Wenn man von Oberwart nach Oberpullendorf fahren will wird man in den meisten Fällen über Wien geschickt.  :-X
Ich hab die Route mal für mich nachgeschaut und war relativ schockiert. Schnellste Verbindung am Samstag/Sonntag in 3h20 versus 35min im Auto. Unter der Woche zwei kompetitive Frühverbindungen mit 45min, sonst auch mindestens 1h30. Da sind ja die Kärntner besser aufgestellt.

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8283
Re: 1-2-3 Ticket jetzt fehlt nur noch der VOR
« Antwort #34 am: 24. August 2021, 13:27:45 »
Konkurrenzfähig wäre das auch nicht.
Etwas verspätet: vielleicht würden viele Fahrten zwischen Oberwart und Oberpullendorf obsolet werden, wenn es stattdessen gute Verbindungen nach Szombathely gäbe? Szombathely ist als zentraler Ort deutlich höherrangiger als jede andere Stadt in der Umgebung   :lamp:

T1

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5375
Re: 1-2-3 Ticket jetzt fehlt nur noch der VOR
« Antwort #35 am: 24. August 2021, 13:32:47 »
Wer sagt, dass es viele Fahrten zwischen Oberwart und Oberpullendorf gibt? Das ist eine rein thereotische Relation ("uh, es sind Bezirkshauptstädte, die schlecht verbunden sind"), es gibt jeweils etwa 20 Pendlende pro Richtung, aber beide Orte sind deutlich mehr Richtung Wien ausgerichtet. Das ist ein grundsätzliches Problem der burgenländischen Raumplanung, auch resultierend aus der Grenzziehung und der weiteren Entwicklung nach 1918.

44er

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 176
Re: 1-2-3 Ticket jetzt fehlt nur noch der VOR
« Antwort #36 am: 24. August 2021, 18:35:30 »
Was nuetzt ein billiges Ticket, wenn das ÖPNV Angebot da und dort schlecht ist. Der ÖV sollte gut und preiswert sein, nur so lassen sich zusätzlich Fahrgäste ansprechen.

Tunafish

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 704
Re: 1-2-3 Ticket jetzt fehlt nur noch der VOR
« Antwort #37 am: 24. August 2021, 18:51:11 »
Dasselbe Angebot mit hohem Preis klingt nicht wirklich attraktiver. Ökonomische Anreize sind durchaus wirkungsvoll; dass das Burgenland trotzdem hauptsächlich auf Wien-Pendler ausgerichtet ist und an vielen Stellen mehr Bahnverbindungen wünschenswert wären wird sich so schnell nicht ändern.

Katana

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2251
Re: 1-2-3 Ticket jetzt fehlt nur noch der VOR
« Antwort #38 am: 24. August 2021, 20:27:25 »
Dasselbe Angebot mit hohem Preis klingt nicht wirklich attraktiver. Ökonomische Anreize sind durchaus wirkungsvoll; dass das Burgenland trotzdem hauptsächlich auf Wien-Pendler ausgerichtet ist und an vielen Stellen mehr Bahnverbindungen wünschenswert wären wird sich so schnell nicht ändern.
Im Sinne des Klimaschutzes ist jede Art von ÖPNV-Verbindung wünschenswert, nicht nur Bahn. Mit Bahnverbindungen bringst du bis 2030 keine nennenswerte Wirkung zusammen.

Halbstarker

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1997
  • The Streetcar strikes back!
Re: 1-2-3 Ticket jetzt fehlt nur noch der VOR
« Antwort #39 am: 25. August 2021, 08:32:42 »
Im Sinne des Klimaschutzes sind auch Dieselbusse nicht wünschenswert.
Ceterum censeo autocineta omnibus delenda esse!

abc

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2294
Re: 1-2-3 Ticket jetzt fehlt nur noch der VOR
« Antwort #40 am: 25. August 2021, 08:37:05 »
Ein Dieselbus mit zehn Fahrgästen ist sicher nicht schlechter für Umwelt & Klima als zehn Elektroautos (vor allem, wenn man den Lebenszyklus des Fahrzeuges mit einbezieht - wie viele Personenkilometer leistet ein Bus in seiner "Lebenszeit" und wie viele ein Auto?). Man muss aufpassen, dass durch die Elektrifizierung des Pkw-Verkehrs kein Greenwashing betrieben wird, damit wird allenfalls ein Problem des Autoverkehrs gelöst (und selbst das eher so halb). Flächenverbrauch, hoher Versiegelungsgrad, die Förderung der Zersiedlung etc. bleiben.

T1

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5375
Re: 1-2-3 Ticket jetzt fehlt nur noch der VOR
« Antwort #41 am: 25. August 2021, 08:52:31 »
Im Sinne des Klimaschutzes sind auch Dieselbusse nicht wünschenswert.
Im Sinne des Klimaschutzes ist jeglicher Verkehr nicht wünschenswert, weil er Emissionen ausstößt - ausgenommen zu Fuß gehen und Rad fahren. Aber irgendwo muss halt schon eine Grenze gezogen werden.

Halbstarker

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1997
  • The Streetcar strikes back!
Re: 1-2-3 Ticket jetzt fehlt nur noch der VOR
« Antwort #42 am: 25. August 2021, 10:17:04 »
Ein Dieselbus mit zehn Fahrgästen ist sicher nicht schlechter für Umwelt & Klima als zehn Elektroautos

Und wieviel t CO2 haut der Bus pro 100km raus?

Flächenverbrauch, hoher Versiegelungsgrad, die Förderung der Zersiedlung etc. bleiben.

Versiegelt muss auch für den Bus werden, denn gerade der braucht breite Fahrbahnen.

Im Sinne des Klimaschutzes ist jeglicher Verkehr nicht wünschenswert, weil er Emissionen ausstößt - ausgenommen zu Fuß gehen und Rad fahren.

Nein, auch dabei stößt man klimaschädigende Gase aus: CO2 und Methan.
Ceterum censeo autocineta omnibus delenda esse!

T1

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5375
Re: 1-2-3 Ticket jetzt fehlt nur noch der VOR
« Antwort #43 am: 25. August 2021, 10:17:50 »
Nur, dass man dies so oder so tut.

Halbstarker

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1997
  • The Streetcar strikes back!
Re: 1-2-3 Ticket jetzt fehlt nur noch der VOR
« Antwort #44 am: 25. August 2021, 10:19:39 »
Nur, dass man dies so oder so tut.

Nein, bei körperlicher Anstrengung steigen die CO2- und Methan-Emissionen.
Ceterum censeo autocineta omnibus delenda esse!