Autor Thema: Menschlicher "RADAR"-Warner  (Gelesen 14665 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

217Essling

  • Gast
Re: Menschlicher "RADAR"-Warner
« Antwort #15 am: 02. November 2014, 07:49:04 »
Ich bewege mich viel mit den Öffis und dadurch auch viel mit dem Stinkerbus und wenn ich da so auf den Tacho schaue, kann ich nur sagen egal ob Berufskraftfahrer oder Privat ob viel oder wenig Ausbildung, der Mensch geht halt immer sehr an die Grenzen des Legalen und teilweise auch drüber hinaus.

Man fahre mal die die Westausfahrt hinaus und fahre, lt Tacho 55, da ist man fast schon ein Verkehrshindernis und da überholt dann alles angefangen vom Moped über PKW, Bus bis LKW.
Aber nicht nur bei Gummiradlern sieht man das, sondern auch bei einigen Kollegen, wenn man so auf den Tacho schaut.
Dafür wurde auch die Höchstgeschwindigkeit der BIM mit 60 km/h verordnet,  ^-^ >:D um nicht in der äußerst linken Fahrspur dahin zu kriechen.

Bus

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3410
Re: Menschlicher "RADAR"-Warner
« Antwort #16 am: 02. November 2014, 09:41:58 »
Fahr mal in die südlichen europäischen Länder  >:D
Wobei, um Allerheiligen ist sowieso die schlimmste Zeit, da fahren die Leute wo 50 erlaubt ist, maximal 30. Und das es Rennfahrer bei der Bim gibt, wäre mir so noch nicht aufgefallen, ich empfinde das eher als normale Reisegeschwindigkeit (mit dem Autoverkehr fließend).

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 16405
Re: Menschlicher "RADAR"-Warner
« Antwort #17 am: 03. November 2014, 01:50:11 »

Dafür wurde auch die Höchstgeschwindigkeit der BIM mit 60 km/h verordnet,  ^-^ >:D um nicht in der äußerst linken Fahrspur dahin zu kriechen.
Wennst' die Hadikgasse meinst, da gelten stadtauswärts 50!
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

4498

  • Gast
Re: Menschlicher "RADAR"-Warner
« Antwort #18 am: 26. Februar 2022, 07:44:22 »
Heute ca 17:30 fuhr eine Badner Bahn am Matz in Richtung Wolfganggasse ein. In der Gegenrichtung fährt ebenfalls ein Zug - Richtung Kliebergasse - und der erste Fahrer macht eine eindeutige Bewegung zum Kollegen langsam(er) zu fahren  :-\

Ich denke da standen in der Kliebergasse die Kontrollorgane :-)
Und was bzw. wie wollen die In der Kliebergasse kontrollieren? Damals (2014) war ja glaub ich sogar noch Tempo 60 in der UStrab.