Autor Thema: Ausbau der Schnellbahn in Wien  (Gelesen 79302 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Monorail

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 999
Re: Ausbau der Schnellbahn in Wien
« Antwort #240 am: 19. April 2023, 22:26:45 »
Hirschstetten-Aspern: S1-U1-22A
Eher was für Idealisten als Realisten angesichts des Verkehrs auf der Hirschstettner Straße. Da ist man über die Aspernstraße meistens pünktlicher.

Die Fahrplanauskunft strotzt auch vor Optimismus wenn sie 3 min Umsteigezeit bei langsamen Fußtempo von der U1 zum 22A am Kagraner Platz angibt.
Der Umstieg zur U1 findet klarerweise schon am HBF statt, da ich das zeitfressende Gegurke der Schnellbahn zwischen HBF und Praterstern einfach nicht aushalte. Somit fällt das erneute Umsteigen am Praterstern in die U2 flach, denn ich bin im Mittel schon fast am Kagraner Platz, bevor die U2 am Praterstern überhaupt losfährt. Ob der 22A jetzt in Kagran oder bei der Aspernstraße verspätet daherkommt ist g'hupft wie g'hatscht und die Hirschstettner Straße wird den Zeitvorteil gegenüber der Fahrt zur Aspernstraße selten komplett ausgleichen können.

Die Sache mit den Trassen bzw. den Güterzügen auf der Ostbahn als Argument gegen einen sinnvolleren Takt der Personenzüge wiederspricht doch auch einem künftigen 15-Minuten-Takt der S80. Wenn man diesen haben will, wird man eben umplanen müssen, und warum nicht schon heute damit beginnen? Der Katastrophentakt auf der Marchegger Ostbahn lässt ansatzlose Spontanfahrten trotz 4 Zügen pro Stunde nicht zu. Ich komme um 17:29 - das ist mitten in der Rush Hour - zum Hauptbahnhof und darf bis 17:52 auf einen Zug zur Erzherzog-Karl-Straße warten. Danke für nichts, ÖBB.

Gottfried

  • Gast
Re: Ausbau der Schnellbahn in Wien
« Antwort #241 am: 20. April 2023, 15:06:55 »
Hi,

Vielleicht wären Bezeichnungen für Zugtypen, wie z. B. "Südbahn lokal" oder "Nordbahn regional" leichter merkbar.

Man müsste jeder Bahn allerdings eindeutige Namen zuweisen, wie etwa "Laaer Ostbahn" durch "Nordostbahn" ersetzen

L.g. Gottfried

normalbuerger

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1118
Re: Ausbau der Schnellbahn in Wien
« Antwort #242 am: 20. April 2023, 18:03:15 »
Echt geiles Beispiel wenn du sagst du kommst um 17:29 zum Hauptbahnhof……. Kommst halt 4 Minuten früher dann erwischt du die S 80.
Wenn du das nicht schaffst kaufst du dir gemütlich einen Kaffee, setzt dich am Bahnsteig und schaust den Leuten zu wie sie gestresst hin und her laufen.
Glaube mir, mit der Zeit wirst du es drauf haben die Wartezeit auszunützen  ;D

Es ist eben nicht so einfach die Trassen so zu planen das sie eben für alle passen, da gibt es viele Dinge die da mitspielen von denen wir mitunter nichts wissen.
Aber klar, ärgerlich ist es in deinem Fall, aber man kann sich drüber ärgern oder eben positiv sehen, man gewinnt Zeit die man sonst nicht hätte.

Straßenbahn Graz

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 707
Re: Ausbau der Schnellbahn in Wien
« Antwort #243 am: 20. April 2023, 18:24:35 »
Aber natürlich verlängere ich meinen Fahrtweg gerne um eine halbe Stunde. In der Zeit kann ich mir die alternative für den nächsten Tag raussuchen...

Monorail

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 999
Re: Ausbau der Schnellbahn in Wien
« Antwort #244 am: 23. April 2023, 01:36:12 »
Echt geiles Beispiel wenn du sagst du kommst um 17:29 zum Hauptbahnhof……. Kommst halt 4 Minuten früher dann erwischt du die S 80.
Wenn du das nicht schaffst kaufst du dir gemütlich einen Kaffee, setzt dich am Bahnsteig und schaust den Leuten zu wie sie gestresst hin und her laufen.
Glaube mir, mit der Zeit wirst du es drauf haben die Wartezeit auszunützen  ;D

Es ist eben nicht so einfach die Trassen so zu planen das sie eben für alle passen, da gibt es viele Dinge die da mitspielen von denen wir mitunter nichts wissen.
Aber klar, ärgerlich ist es in deinem Fall, aber man kann sich drüber ärgern oder eben positiv sehen, man gewinnt Zeit die man sonst nicht hätte.
Bzgl. Leuten beim Stressen zusehen: auch wenn das jetzt nur auf den Hauptbahhof zutrifft, aber 27 Minuten überbrücken ist am HBF grundsätzlich kein Problem. Es gibt den Interspar für den Haushaltseinkauf, diverse Gastrostandln für den schnellen Hunger, die Polizei für die Anzeige oder Trafiken für Tschik & Co. Am HBF wird einem schon nicht fad. Nur was ist mit den Menschen, die am Heimweg nicht am HBF vorbeikommen und die sich nicht eine Wohlfühlhalbestunde gönnen wollen/können? Die lassen wir warten?

Wenn man ab irgendwann alle 15 Minuten eine S80 haben will, dann braucht es schon jetzt die Konzepte, wie man das bewerkstelligt. Und den viergleisigen Ausbau zwischen Simmering und Stadlau wird es über kurz oder lang sowieso brauchen.

Werner1981

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1035
Re: Ausbau der Schnellbahn in Wien
« Antwort #245 am: 16. September 2023, 22:57:58 »
Laut den Simmeringer Grünen kommt es vorerst zu keinen Verbesserungen bei der S80:
https://simmering.gruene.at/news/mobilitaet/auch-2024-s80-misere-zwischen-simmering-und-donaustadt/

Bhf_Breitensee

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 305
Re: Ausbau der Schnellbahn in Wien
« Antwort #246 am: 18. September 2023, 07:01:43 »
Vor ca. 15-20 Jahren gab es mit der Ring-S-Bahn F - Lp - St - Of deutlich mehr Züge über die Stadlauerbrücke als heute. Diese freien Kapazitäten gibt es heute noch.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 35816
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Ausbau der Schnellbahn in Wien
« Antwort #247 am: 18. September 2023, 07:23:51 »
Vor ca. 15-20 Jahren gab es mit der Ring-S-Bahn F - Lp - St - Of deutlich mehr Züge über die Stadlauerbrücke als heute. Diese freien Kapazitäten gibt es heute noch.

Drück dich bitte verständlich aus.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

fastpage

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 432
Re: Ausbau der Schnellbahn in Wien
« Antwort #248 am: 18. September 2023, 08:58:18 »
Er meint die Sightseeing-Schnellbahn, die über die Stammstrecke kommend weiter nach Leopoldau-Stadlau- Simmering-Wien Süd/Ost fuhr. Im Stundentakt und von der Karlstrasse bis Simmering ohne Halt durchfuhr. Eben weil es auch damals keine freie Schnellbahntrasse gab mit Halt bei jedem Misthaufen(und es die Hst Lobau noch agb, die nur für Einfachgarnituren ausgelegt).
Und ja, ich muss auch oft länger nachdenken was jetzt mit dem Kürzel gemeint ist Bimseitig. FEP zb war ne recht harte Nuss ;)

highspeedtrain

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1852
Re: Ausbau der Schnellbahn in Wien
« Antwort #249 am: 18. September 2023, 09:20:01 »
Vor ca. 15-20 Jahren gab es mit der Ring-S-Bahn F - Lp - St - Of deutlich mehr Züge über die Stadlauerbrücke als heute. Diese freien Kapazitäten gibt es heute noch.

Drück dich bitte verständlich aus.

Ich glaube sowieso nicht, dass das stimmt, allein schon wegen der Zunahme des Güterverkehrs. Und im PV *wird* es irgendwann noch zu Verdichtungen kommen, wenn auch vielleicht noch nicht 2024.

normalbuerger

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1118
Re: Ausbau der Schnellbahn in Wien
« Antwort #250 am: 18. September 2023, 16:20:40 »
Vor ca. 15-20 Jahren gab es mit der Ring-S-Bahn F - Lp - St - Of deutlich mehr Züge über die Stadlauerbrücke als heute. Diese freien Kapazitäten gibt es heute noch.

Von wo weißt du das es die freien Kapazität noch gibt?
Vor allem die Kapazitäten brauchst du dann für den ganzen Betriebstag.
Der Güterverkehr ist zu manchen Zeiten schon sehr dicht, die LP Fahrten nach Floridsdorf dazu, da wird es teilweise sehr eng. Aber du hast bestimmt andere Informationen.

Ferry

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11204
Re: Ausbau der Schnellbahn in Wien
« Antwort #251 am: 25. September 2023, 09:44:25 »
Er meint die Sightseeing-Schnellbahn, die über die Stammstrecke kommend weiter nach Leopoldau-Stadlau- Simmering-Wien Süd/Ost fuhr. Im Stundentakt und von der Karlstrasse bis Simmering ohne Halt durchfuhr.

M.W. fuhr nur jeder zweite Zug bis Süd/Ostbahnhof, die anderen verendeten in Stadlau (Erzherzog-Karl-Straße).
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

darkweasel

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3660
  • Kompliziertdenker
Re: Ausbau der Schnellbahn in Wien
« Antwort #252 am: 25. September 2023, 10:56:14 »
Er meint die Sightseeing-Schnellbahn, die über die Stammstrecke kommend weiter nach Leopoldau-Stadlau- Simmering-Wien Süd/Ost fuhr. Im Stundentakt und von der Karlstrasse bis Simmering ohne Halt durchfuhr.

M.W. fuhr nur jeder zweite Zug bis Süd/Ostbahnhof, die anderen verendeten in Stadlau (Erzherzog-Karl-Straße).
An eine solche Linienführung kann ich mich nicht erinnern. Diese Züge fuhren auf der ganzen genannten Strecke im Stundentakt, andere von Flughafen Wien kommende Züge endeten bereits in Wien Floridsdorf.

Ferry

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11204
Re: Ausbau der Schnellbahn in Wien
« Antwort #253 am: 25. September 2023, 11:01:49 »
An eine solche Linienführung kann ich mich nicht erinnern. Diese Züge fuhren auf der ganzen genannten Strecke im Stundentakt, andere von Flughafen Wien kommende Züge endeten bereits in Wien Floridsdorf.

OK, ich weiß nur, dass ich in einem solchen Zug einmal in der Station Erzherzog-Karl-Straße zum Verlassen des Zuges aufgefordert wurde, mit der Begründung, dass der Zug hier endet. Kann natürlich auch andere Ursachen (Störung u.ä.) gehabt haben.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

Sonderwagen

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 252
Re: Ausbau der Schnellbahn in Wien
« Antwort #254 am: 25. September 2023, 18:21:10 »
An eine solche Linienführung kann ich mich nicht erinnern.
Ist aber 2008/2009 wirklich so gewesen, dass unter der Woche jeder zweite Zug der S8 nur bis zur Erzherzog-Karl-Straße fuhr (an :35, ab :46).