Autor Thema: ORF Wien: Omikron: Wiener Linien schränken Fahrpläne ein  (Gelesen 35583 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

U4

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3122
Die Wiener Linien sind ab Montag auf einigen Strecken mit größeren Intervallen unterwegs, da die Omikron-Welle für zahlreiche Krankenstände sorgt. Betroffen sind einige Straßenbahnlinien.

Konkret wird der Ferienfahrplan vorgezogen, der sonst erst in der übernächsten Woche – also in den Semesterferien – gegolten hätte. Das Unternehmen hat der APA einen entsprechenden Online-Bericht des „Kurier“ bestätigt.

Anstieg bei Krankenständen
„Omikron stellt uns vor große Herausforderungen, aber die Wiener Linien sind gut gerüstet. Als Teil der kritischen Infrastruktur beobachten wir die Entwicklungen ganz genau und erweitern laufend unser umfassendes Präventionskonzept. Wir erleben im Moment einen Rückgang von 30 Prozent an Fahrgästen, aber auch einen leichten Anstieg von Krankenständen aufgrund der Omikron-Welle“, hieß es in einer Mitteilung der Wiener Linien.

Ab nächster Woche gibt es konkret auf acht Routen eine Intervallanpassung. Es handelt sich dabei um die Bim-Linien 33, 10, 5, 37, 1, 42, 44 und 52. Die restlichen Straßenbahnen sowie alle U-Bahn- und Bus-Linien sind von den Änderungen nicht betroffen. Ausgedehnt werden die Intervalle in der Hauptverkehrszeit in der Früh. „Durch diese Maßnahmen können wir etwaige weitere Personalausfälle besser abdecken, ein flächendeckendes Angebot weiterhin aufrechterhalten sowie die Wartezeiten für unsere Fahrgäste auf ein Minimum beschränken“, wurde betont.
🥒 Haltestelle NEU -  die schlechteste Version seit Beginn der Haltestellen, Stangln die fast nicht zu sehen sind im Bild der Stadt

t12700

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8712
Re: ORF Wien: Omikron: Wiener Linien schränken Fahrpläne ein
« Antwort #1 am: 28. Januar 2022, 17:50:50 »
Hätte den 30er auch noch als Kandidaten zum Intervalldehnen eingeschätzt. Und spannenderweise wird aus Süd, wo der größte Mängel besteht, nur der 1er ausgedünnt. Kann man das wirklich mit den Einsparungen auf den anderen oben genannten Linien ausgleichen? Das würde ich eher bezweiflen.

Die Formulierung aus dem Kurier-Artikel, dass es schon diese Woche auf manchen Linien zu "minimalen" Verspätungen gekommen sei, halte ich angesichts von unter anderem 15 Minuten Wartezeit auf die Linie 6, bis zu 25 Minuten auf die Linie 11 Bzw über 20 Minuten auf die Linie 71 (jeweils vormittags) als Hohn und Verarsche der Fahrgäste.

38ger

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2918
Re: ORF Wien: Omikron: Wiener Linien schränken Fahrpläne ein
« Antwort #2 am: 28. Januar 2022, 20:57:01 »
Hätte ich was zu sagen würden 30 und 33 einfach eingestellt, da es ohnehin nur Verstärkerlinien sind. Weiters wäre der 62er zwischen Oper und Meidling zumindest zu jener Zeit entbehrlich, zu der die Badner Bahn alle 7,5 Minuten fährt.
Bezüglich Sektor Süd könnte man ja z. B. am 18er vermehrt Fahrer aus Rudolfsheim einsetzen usw.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 36274
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: ORF Wien: Omikron: Wiener Linien schränken Fahrpläne ein
« Antwort #3 am: 28. Januar 2022, 21:11:52 »
Wahrscheinlich gibt es zwischen Floridsdorf und Stammersdorf noch genügend Fahrgäste.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!
Entklumpertung des Referats West am 02.02.2024 um 19.45 Uhr planmäßig abgeschlossen!

Beutetiroler

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 130
Re: ORF Wien: Omikron: Wiener Linien schränken Fahrpläne ein
« Antwort #4 am: 28. Januar 2022, 21:13:04 »
ich verstehe fast alles bis auf den 1er. Derzeit fährt noch keine U-Bahn zum Wienerberg, ab Innenstadt oder Matz ist der die einzige Verbindung.


95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 36274
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: ORF Wien: Omikron: Wiener Linien schränken Fahrpläne ein
« Antwort #5 am: 28. Januar 2022, 21:27:13 »
ich verstehe fast alles bis auf den 1er. Derzeit fährt noch keine U-Bahn zum Wienerberg, ab Innenstadt oder Matz ist der die einzige Verbindung.

In der Knöllgasse und in der Löwengasse wird er wahrscheinlich nicht so viele Fahrgäste haben. Dazwischen sind auch andere Linien unterwegs.

Was ich in der derzeitigen Situation stanzen würde, wäre der U2Z. Der ist ohnehin stets gering frequentiert, weil er nur am Ring hin und her fährt und somit kaum Verkehrswert besitzt.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!
Entklumpertung des Referats West am 02.02.2024 um 19.45 Uhr planmäßig abgeschlossen!

Sonderwagen

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 314
Re: ORF Wien: Omikron: Wiener Linien schränken Fahrpläne ein
« Antwort #6 am: 28. Januar 2022, 22:01:28 »
Da wird bei einigen Schülern (und Eltern) Freude aufkommen wenn die gewohnten Schülerkurse bei den Auftragslinien einfach nicht fahren.  :-X

38ger

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2918
Re: ORF Wien: Omikron: Wiener Linien schränken Fahrpläne ein
« Antwort #7 am: 28. Januar 2022, 22:02:22 »
An dessen Existenz hatte ich gar nicht gedacht. Der U2Z würde natürlich als allererstes eingestanzt gehören.

Werner1981

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1080
Re: ORF Wien: Omikron: Wiener Linien schränken Fahrpläne ein
« Antwort #8 am: 28. Januar 2022, 22:21:05 »
Da wird bei einigen Schülern (und Eltern) Freude aufkommen wenn die gewohnten Schülerkurse bei den Auftragslinien einfach nicht fahren.  :-X
Es handelt sich dabei um die Bim-Linien 33, 10, 5, 37, 1, 42, 44 und 52. Die restlichen Straßenbahnen sowie alle U-Bahn- und Bus-Linien sind von den Änderungen nicht betroffen.

Sonderwagen

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 314
Re: ORF Wien: Omikron: Wiener Linien schränken Fahrpläne ein
« Antwort #9 am: 28. Januar 2022, 22:26:46 »
Da wird bei einigen Schülern (und Eltern) Freude aufkommen wenn die gewohnten Schülerkurse bei den Auftragslinien einfach nicht fahren.  :-X
Es handelt sich dabei um die Bim-Linien 33, 10, 5, 37, 1, 42, 44 und 52. Die restlichen Straßenbahnen sowie alle U-Bahn- und Bus-Linien sind von den Änderungen nicht betroffen.
Ich bin felsenfest der Meinung, dass folgendes gemeint ist:

Alle Linien: Ferienfahrplan
Die aufgezählten Linien: Zusätzliche Intervalldehnung (10 statt 7,5 und/oder 15 statt 10)

t12700

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8712
Re: ORF Wien: Omikron: Wiener Linien schränken Fahrpläne ein
« Antwort #10 am: 28. Januar 2022, 22:35:08 »
Da wird bei einigen Schülern (und Eltern) Freude aufkommen wenn die gewohnten Schülerkurse bei den Auftragslinien einfach nicht fahren.  :-X
Es handelt sich dabei um die Bim-Linien 33, 10, 5, 37, 1, 42, 44 und 52. Die restlichen Straßenbahnen sowie alle U-Bahn- und Bus-Linien sind von den Änderungen nicht betroffen.
Ich bin felsenfest der Meinung, dass folgendes gemeint ist:

Alle Linien: Ferienfahrplan
Die aufgezählten Linien: Zusätzliche Intervalldehnung (10 statt 7,5 und/oder 15 statt 10)
Da liegst du aber falsch, siehe Eingangsposting.

Was ich in der derzeitigen Situation stanzen würde, wäre der U2Z. Der ist ohnehin stets gering frequentiert, weil er nur am Ring hin und her fährt und somit kaum Verkehrswert besitzt.
An den habe ich auch nicht gedacht. Den würde ich auch einstellen, und danach trachten, möglichst alle Gruppen auf (den eigenen!) stark frequentierten Linien 6 und 11 zu besetzen. Denn am U2Z gabs in den letzten Tagen keine (nennenswerten) Ausfälle!

Hauptbahnhof

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2474
Re: ORF Wien: Omikron: Wiener Linien schränken Fahrpläne ein
« Antwort #11 am: 28. Januar 2022, 23:11:33 »
Am O-Wagen gab es heute auch Wartezeiten von ca. 12 min (statt 5 - 5 min).

t12700

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8712
Re: ORF Wien: Omikron: Wiener Linien schränken Fahrpläne ein
« Antwort #12 am: 28. Januar 2022, 23:12:52 »
Finde ich auf der Homepage der Wiener Linien die Aussendung zu dieser Intervalldehnung nicht, oder will man das einfach verschweigen und kommuniziert es offiziell nicht nach außen?

highspeedtrain

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1896
Re: ORF Wien: Omikron: Wiener Linien schränken Fahrpläne ein
« Antwort #13 am: 28. Januar 2022, 23:44:59 »
Finde ich auf der Homepage der Wiener Linien die Aussendung zu dieser Intervalldehnung nicht, oder will man das einfach verschweigen und kommuniziert es offiziell nicht nach außen?

???
Wenn man es verschweigen wollte, warum würde man dann eine Presseaussendung machen?

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 36274
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: ORF Wien: Omikron: Wiener Linien schränken Fahrpläne ein
« Antwort #14 am: 28. Januar 2022, 23:49:17 »
Vielleicht ist die zuständige Abteilung auch von Ausfällen betroffen.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!
Entklumpertung des Referats West am 02.02.2024 um 19.45 Uhr planmäßig abgeschlossen!