Autor Thema: neues Störungsmanagement  (Gelesen 1377 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

matboy

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 70
neues Störungsmanagement
« am: 01. April 2022, 00:38:31 »
Bekanntermaßen kam es in den letzten Wochen aufgrund der hohen Anzahl von Krankenständen zu einer extrem angespannten Personalsituation und zu zahlreichen Kursausfällen. Aus diesem Grund wird ab heute die Fahrgastinformation modifiziert.
Ab sofort sollen keine fixen Fahrpläne mehr veröffentlicht werden, sondern die Intervalle an die Anzahl der verfügbaren Fahrerinnen und Fahrer angepasst werden. Laut Pressesprecher Daniel Amann würden festgelegte Fahrpläne zu falschen Erwartungen bei den Fahrgästen führen, nämlich zu der Annahme, dass zu den an der Haltestelle angegebenen Abfahrtszeiten tatsächlich Züge bzw. Busse kommen müssen.
Statt konkreter Abfahrtszeiten soll nur noch die durchschnittliche Anzahl der Züge pro halber Stunde veröffentlicht werden, das würde laut Wiener Linien die reale Situation besser abbilden als ein starrer Fahrplan. "So kann sich künftig kein Fahrgast mehr über unregelmäßige Intervalle beschweren, da die Fahrgäste in Zukunft nicht mehr wissen werden, wann ein Zug oder nicht fährt. Damit entlasten wir auch den Kundendienst spürbar", führt Amann aus. Fahrgäste, die dennoch gerne sich nach den Abfahrtszeiten richten wollen, können sich auch in Zukunft zum Beispiel im Itip über die Abfahrt der nächsten 2 Züge an jeder beliebigen Haltestelle informieren.
Laut Amann erleichtert das Betriebsabwicklung, da die Anzahl der eingesetzten Züge pro Linie täglich variieren kann, so wie es in den letzten Monaten schon der Fall war, aber mit dem Unterschied, dass das tatsächlich gefahrene Intervall näherungsweise dem Verhältnis zwischen der Dauer eines Umlaufs und der Anzahl der verfügbaren Fahrerinnen und Fahrer entspricht. So könnte aus Löchern in den Intervallen einfach ein größeres Intervall gestaltet werden.
Auch im Störungfall sollen die Durchsagen bzw. im Netz verfügbaren Fahrgastinformationen angepasst werden. Künftig soll nur noch angegeben werden, auf welchen Linien alle Kurse planmäßig verkehren. Die Durchsagen sollen ungefähr so lauten:
"Liebe Fahrgäste! Auf der Linie xy verkehren derzeit alle Züge/Busse planmäßig. Wir bemühen uns um die Wiederherstellung der unregelmäßigen Intervalle"
Das ganze ist auch auf Englisch geplant: "On the line xy all trains/busses drive in time. we apologize for any convenience".

darkweasel

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3578
  • Kompliziertdenker
Re: neues Störungsmanagement
« Antwort #1 am: 01. April 2022, 07:39:50 »
Für alle, die einfach nur wissen wollen, welches Datum heute ist: Es ist der 1. April 2022.
Alle meine Meinungen zum Ausbau des öffentlichen Verkehrs treten erst mit Abschaffung der Maskenpflicht in Kraft. Bis dahin wird niemand, der die Wahl hat, damit fahren wollen.

Signalabhängigkeit

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 663
Re: neues Störungsmanagement
« Antwort #2 am: 01. April 2022, 08:02:46 »
You must be fun at parties...

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13298
Re: neues Störungsmanagement
« Antwort #3 am: 01. April 2022, 08:56:50 »
You must be fun at parties...
Dabei war dieser Aprilscherz wirklich gut und hat Möglichkeiten beschrieben, mit dem Problem gut umzugehen, erst die letzten Sätze habe ihn geoutet. Naja, kann man nichts machen, ist jetzt ein totes Pferd und nicht mehr zu reiten.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 35200
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: neues Störungsmanagement
« Antwort #4 am: 01. April 2022, 09:29:22 »
You must be fun at parties...
Dabei war dieser Aprilscherz wirklich gut und hat Möglichkeiten beschrieben, mit dem Problem gut umzugehen, erst die letzten Sätze habe ihn geoutet. Naja, kann man nichts machen, ist jetzt ein totes Pferd und nicht mehr zu reiten.

Signalabhängigkeit hat sich auf darkweasel bezogen und nicht auf den Aprilscherz, insofern wäre es besser gewesen, darkweasel zu zitieren. ;) Abgesehen davon hast du meine volle inhaltliche Zustimmung. Manch einer geht halt lieber in den Keller lachen, allerdings nicht ohne das der gesamten Welt mitteilen zu müssen. :blank:
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Mike60

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 240
Re: neues Störungsmanagement
« Antwort #5 am: 01. April 2022, 11:31:52 »
Für alle, die einfach nur wissen wollen, welches Datum heute ist: Es ist der 1. April 2022.

Du Spielverderber :(

Alex

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2024
Re: neues Störungsmanagement
« Antwort #6 am: 01. April 2022, 12:24:57 »
You must be fun at parties...
Dabei war dieser Aprilscherz wirklich gut und hat Möglichkeiten beschrieben, mit dem Problem gut umzugehen, erst die letzten Sätze habe ihn geoutet. Naja, kann man nichts machen, ist jetzt ein totes Pferd und nicht mehr zu reiten.
Ich finde ihn auch sehr gelungen, wobei, ein Wiener Linien Sprecher würde niemals auf Itip, sondern auf die Wien Mobil App verweisen  8)

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13298
Re: neues Störungsmanagement
« Antwort #7 am: 01. April 2022, 17:41:54 »
You must be fun at parties...
Dabei war dieser Aprilscherz wirklich gut und hat Möglichkeiten beschrieben, mit dem Problem gut umzugehen, erst die letzten Sätze habe ihn geoutet. Naja, kann man nichts machen, ist jetzt ein totes Pferd und nicht mehr zu reiten.

Signalabhängigkeit hat sich auf darkweasel bezogen und nicht auf den Aprilscherz, insofern wäre es besser gewesen, darkweasel zu zitieren. ;) Abgesehen davon hast du meine volle inhaltliche Zustimmung. Manch einer geht halt lieber in den Keller lachen, allerdings nicht ohne das der gesamten Welt mitteilen zu müssen. :blank:
Du hast Recht, aber mein Posting war eine Zustimmung auf Signalabhängigkeits. Ideal wäre es gewesen, hätte Signal..... Darkweasels Posting zitiert.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

Signalabhängigkeit

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 663
Re: neues Störungsmanagement
« Antwort #8 am: 01. April 2022, 18:32:51 »
Wenn ich nichts zitiere bezieht sich meine Antwort auf das Posting direkt darüber.

Sehe nur ich das als logisch an?

38ger

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2276
Re: neues Störungsmanagement
« Antwort #9 am: 01. April 2022, 18:37:15 »
Es ist logisch.

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13298
Re: neues Störungsmanagement
« Antwort #10 am: 01. April 2022, 20:31:14 »
Wenn ich nichts zitiere bezieht sich meine Antwort auf das Posting direkt darüber.

Sehe nur ich das als logisch an?
Ist logisch, aber nicht in allen Fällen - oft gibt es kein Posting darüber. Probleme treten dann auf, wenn man über 2 Postings antwortet, so wie ich in diesem, allerdings nicht ersthaftem Thread.

Korrektes Quoten, das heißt:
Nur das zitieren, auf das sich die Antwort bezieht
Unnötige Vorzitate löschen
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging