Autor Thema: [FR] Grenoble  (Gelesen 21688 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5782
Re: [FR] Grenoble
« Antwort #30 am: 09. Oktober 2017, 14:33:03 »
Schon einige Jahre her, dass in diesem Thread was gepostet wurde! Inzwischen war ich auch wieder da, und natürlich habe ich ein paar Bilder mitgebracht.
Deine schönen Bilder frustrieren mich, weil sie zeigen, was möglich wäre, aber unser Steuergeld wässert stattdessen den Korruptionssumpf. >:(
Ich beginne langsam, mich mit dem Gedanken des Auswanderns zu beschäftigen, weil ich in diesem Land eigentlich keine Steuern mehr zahlen will - und ich fürchte, dieser Drang wird nach dem kommenden Wochenende nicht schwächer werden. :(

Was sind das am 2. Bild für eine Straßenoberfläche (sieht aus wie Schotter, ist aber wohl "gebunden"?)? Ist dieser Bereich für den allgemeinen Verkehr freigegeben, oder verkehren hier (nur) Linienbusse? ???
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7134
    • www.tramway.at
Re: [FR] Grenoble
« Antwort #31 am: 09. Oktober 2017, 14:38:52 »
Was sind das am 2. Bild für eine Straßenoberfläche (sieht aus wie Schotter, ist aber wohl "gebunden"?)? Ist dieser Bereich für den allgemeinen Verkehr freigegeben, oder verkehren hier (nur) Linienbusse? ???

Das ist Beton, die Anschlussbusse fahren hier, um gute Umsteigverbindungen anzubieten. Sie wenden gleich hinter ihrer Haltestelle:
Harald A. Jahn, www.tramway.at

coolharry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5982
Re: [FR] Grenoble
« Antwort #32 am: 09. Oktober 2017, 15:36:38 »
Was sind das am 2. Bild für eine Straßenoberfläche (sieht aus wie Schotter, ist aber wohl "gebunden"?)? Ist dieser Bereich für den allgemeinen Verkehr freigegeben, oder verkehren hier (nur) Linienbusse? ???

Das ist bekiester Beton. Schaut besser aus ist aber genau das gleiche wie bei unseren Betonfahrbahnen. Hat aber den Unterschied, das sich der Randstein besser abhebt, da die Fahrbahn insgesamt etwas dunkler ist. Tja das ist halt Fahrbahndesign ausserhalb des Bodenmarkierungswahns. Der ist ja nicht nur auf Wien beschränkt.
Weil ein menschlicher Hühnerstall nicht der Weisheit letzter Schluß sein kann.

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7134
    • www.tramway.at
Re: [FR] Grenoble
« Antwort #33 am: 09. Oktober 2017, 15:44:03 »
Man kann sogar aus simplen Asphaltgehsteigen was machen:

Harald A. Jahn, www.tramway.at

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 35200
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [FR] Grenoble
« Antwort #34 am: 09. Oktober 2017, 16:22:49 »
Man kann sogar aus simplen Asphaltgehsteigen was machen:

Interessant, aber nicht barrierefrei!
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

coolharry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5982
Re: [FR] Grenoble
« Antwort #35 am: 09. Oktober 2017, 16:26:26 »
Man kann sogar aus simplen Asphaltgehsteigen was machen:

Interessant, aber nicht barrierefrei!

Unter einer gewissen Grenze gilts als Barrierefrei. Diese Asphaltfiguren werden nur wenige mm tief im Beton sein. Für Rollifahrer gar kein Problem und für Blinde wohl auch nicht, da sonst jeder Plattenbelag schon ein gewaltiges Hindernis darstellen würde.
Weil ein menschlicher Hühnerstall nicht der Weisheit letzter Schluß sein kann.

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7134
    • www.tramway.at
Re: [FR] Grenoble
« Antwort #36 am: 09. Oktober 2017, 17:34:22 »
Man kann sogar aus simplen Asphaltgehsteigen was machen:
Interessant, aber nicht barrierefrei!

Quatsch, natürlich ist das barrierefrei, grad Grenoble war das erste komplett berraierefreie System, die sind Vorreiter. Strukturierter Belag steht dem nicht entgegen, und in F hast du generell überall die Tastfelder für Blinde und Rampen. Grade die unterschiedlich tastbaren und kontrastreichen Bodenbeläge sind eine gute Orientierungshilfe.
Harald A. Jahn, www.tramway.at

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4899
Re: [FR] Grenoble
« Antwort #37 am: 27. November 2017, 18:46:55 »
Jetzt hat man die Fahrzeuge doch auch an der Front überholt. Gelungen! :up:

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12169
Re: [FR] Grenoble
« Antwort #38 am: 16. Dezember 2020, 09:04:48 »
Von 1. Mai 1911 bis 31. März 1949 gab es eine sehr reizvoll trassierte Überlandstraßenbahn von Grenoble nach Villard de Lans. Anbei drei Aufnahmen zur Dokumentation diese Orchideenthemas:
Ein abfahrbereiter Zug in Grenoble beim Cours Lafontaine (Foto: J. Chapuis, 1947)
Kreuzungsaufenthalt in Seyssinet Plaine um 1948 (Foto: Coll. P. Laurent).
Ein Postkartenmotiv von Seyssins aus der Anfangszeit der Strecke 1911 - 1914.

LG nord22 

Halbstarker

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1533
  • The Streetcar strikes back!
Re: [FR] Grenoble
« Antwort #39 am: 16. Dezember 2020, 10:25:40 »
Interessanter Rückblick - Danke!
Ceterum censeo autocineta omnibus delenda esse!

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12169
Re: [FR] Grenoble
« Antwort #40 am: 20. Dezember 2020, 22:29:10 »
Ein Dreiwagenzug am Square des Postes in den 40er Jahren (Foto: Slg. Gavillet).
Ein Triebwagen rumpelt 1950 über eine Gleiskreuzung auf der Südseite des Bahnhofs (Foto: Coll. P. Laurent).

LG nord22