Autor Thema: [FR] Sand im Getriebe  (Gelesen 17308 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7134
    • www.tramway.at
[FR] Sand im Getriebe
« am: 02. Juni 2014, 13:55:20 »
Der politische Umschwung in Frankreich richtet einiges an Schaden beim Tramway-Ausbau an.

Amiens: Storniert

Aubagne: 3km werden eröffnet, kein Weiterbau.

Avignon: Oberbürgermeisterin dagegen, Bau muß wohl vollendet werden.

Caen: 2. Linie als Bus, gemeinsame Tram-Bestellung mit Amiens storniert, Spurbus bleibt.

Lyon: C13 wird auf O-Bus umgestellt

Montpellier: Linie 5 storniert, Ringschluss der Linie 4 kommt, Linie 3 wird stattdessen zum Meer verlängert

Toulouse: Statt 2. Tramwaylinie: "3. U-Bahn Linie stört den Autoverkehr nicht"

Harald A. Jahn, www.tramway.at

Z-TW

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2160
Re: [FR] Sand im Getriebe
« Antwort #1 am: 02. Juni 2014, 14:08:28 »
Die FPÖ bei denen heißt wohl (auf deutsch geschrieben): Frankreichs Le Pen Ökologiegegner - oder so ähnlich halt.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 35200
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [FR] Sand im Getriebe
« Antwort #2 am: 02. Juni 2014, 14:20:28 »
Wenigstens haben sie schon genügend neue Netze eröffnet. Die wird man so schnell nicht wieder loswerden können. Also braucht man bloß Geduld bis zum nächsten Umschwung in die andere Richtung.

Der C13 in Lyon ist doch ohnehin eine Obuslinie und wurde nur temporär (Wagenmangel? Bauarbeiten?) mit Dieselstinkern betrieben!?
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Laiseka

  • Gast
Re: [FR] Sand im Getriebe
« Antwort #3 am: 02. Juni 2014, 14:29:57 »
Hallo,

wie sehr ist es in diesen Orten zu einem politischen Umschwung gekommen? Nur ein Stimmenzugewinn der FN oder ein Bürgermeisterwechsel?

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11658
    • In vollen Zügen
Re: [FR] Sand im Getriebe
« Antwort #4 am: 02. Juni 2014, 14:59:50 »
Ich glaube gar nicht, daß das so viel mit der FN zu tun hat. Da wird in den meisten Fällen nur ein PS-Bürgermeister gegen einen UMP-Bürgermeister ausgetauscht worden sein oder umgekehrt.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4899
Re: [FR] Sand im Getriebe
« Antwort #5 am: 06. November 2014, 21:03:32 »
Caen: 2. Linie als Bus, gemeinsame Tram-Bestellung mit Amiens storniert, Spurbus bleibt.
Wie schon anderswo einmal angerissen: Das war nicht fix. Das erste Umstellungsprojekt wurde zwar gecancelt, die in Erwägung gezogene Lebensverlängerung des Spurbus bis 2022 nun aber auch. 2019 soll eine Tramway fer (also eine normale Straßenbahn) den Spurbus ersetzen, Baubeginn 2017. Die zweite Linie hat nun einen späteren Realisierungshorizont (2024), es wird zunächst nur ein kurzer Ast als Vorleistung gebaut ("embryon de ligne 2").

http://france3-regions.francetvinfo.fr/basse-normandie/2014/11/05/caen-un-tramway-fer-va-remplacer-l-actuel-tvr-tramway-sur-pneus-en-2019-585764.html

http://blog.viacites.fr/wp-content/uploads/2014/11/présentation-du-projet.pdf

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11658
    • In vollen Zügen
Re: [FR] Sand im Getriebe
« Antwort #6 am: 06. November 2014, 21:05:35 »
In Summe aber eher positiv als negativ.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4899
Re: [FR] Sand im Getriebe
« Antwort #7 am: 06. November 2014, 21:21:37 »
In Summe aber eher positiv als negativ.
Auf jeden Fall.

Mittlerweile dürften die neu gewählten Bürgermeister auch langsam zur raison kommen: Aubagne z.B. baut doch weiter, wenn auch anders: Auf einer ehemaligen Eisenbahnstrecke soll es 13 km in den Norden gehen, als eine Art Tram-train (wenn auch ohne Mischverkehr).

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4899
Re: [FR] Sand im Getriebe
« Antwort #8 am: 02. August 2015, 20:42:18 »
Montpellier: Linie 5 storniert, Ringschluss der Linie 4 kommt, Linie 3 wird stattdessen zum Meer verlängert
Der gleiche Bürgermeister, der von der Einstellung des Projekts geredet hat, hat unlängst verkündet: «ce projet n'a jamais été abandonné mais reporté en raison d'un financement qui n'a pas été assuré par l'ancienne majorité» (Quelle hier), sinngemäß sagt er, dass das das Projekt niemals abgebrochen war, aber aufgrund finanzieller Gründe zurückgestellt wurde. Jetzt soll die Trasse angepasst werden und nach den Projekte T1 zum TGV-Bahnhof T3 zum Strand doch umgesetzt werden.

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7134
    • www.tramway.at
Re: [FR] Sand im Getriebe
« Antwort #9 am: 06. Februar 2016, 20:08:00 »
Caen: 2. Linie als Bus, gemeinsame Tram-Bestellung mit Amiens storniert, Spurbus bleibt.
Wie schon anderswo einmal angerissen: Das war nicht fix. Das erste Umstellungsprojekt wurde zwar gecancelt, die in Erwägung gezogene Lebensverlängerung des Spurbus bis 2022 nun aber auch. 2019 soll eine Tramway fer (also eine normale Straßenbahn) den Spurbus ersetzen, Baubeginn 2017. Die zweite Linie hat nun einen späteren Realisierungshorizont (2024), es wird zunächst nur ein kurzer Ast als Vorleistung gebaut ("embryon de ligne 2").

http://france3-regions.francetvinfo.fr/basse-normandie/2014/11/05/caen-un-tramway-fer-va-remplacer-l-actuel-tvr-tramway-sur-pneus-en-2019-585764.html

http://blog.viacites.fr/wp-content/uploads/2014/11/présentation-du-projet.pdf

Tatsächlich ist das Projekt nun wieder auf Schiene  :D Sogar drei Linien sollen es werden, wobei aber keine wirklichen neuen Trassen kommen, sondern nur kleine Abstecher von der bisherigen Stammstrecke, anscheinend zur besseren Überlagerung der Teilstrecken.

http://www.tramway2019.com/

http://www.tramway2019.com/wp-content/uploads/2016/02/Carte-r%C3%A9seau-de-tramway.pdf
Harald A. Jahn, www.tramway.at

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4899
Re: [FR] Sand im Getriebe
« Antwort #10 am: 06. Februar 2016, 23:27:22 »
Ja, diesmal hat man sich mit Angers zusammengetan, die Fahrzeuge für ihre Linie 2 (oder B) brauchen und deren Bau auch kürzlich beschlossen haben.

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7134
    • www.tramway.at
Re: [FR] Sand im Getriebe
« Antwort #11 am: 06. Februar 2016, 23:36:29 »
Ja, diesmal hat man sich mit Angers zusammengetan, die Fahrzeuge für ihre Linie 2 (oder B) brauchen und deren Bau auch kürzlich beschlossen haben.

Ach, ist das auch fixiert? Heissa! Auf der Website schauts nach CAF aus.
Harald A. Jahn, www.tramway.at

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4899
Re: [FR] Sand im Getriebe
« Antwort #12 am: 06. Februar 2016, 23:51:00 »
Dürften aber nur Visualisierungen sein.

http://france3-regions.francetvinfo.fr/basse-normandie/2014/11/05/caen-un-tramway-fer-va-remplacer-l-actuel-tvr-tramway-sur-pneus-en-2019-585764.html

Hier steht was von «Le futur tramway (qui sera du même type que celui qui circule dans la ville d'Angers) […]», also dass es die gleichen Fahrzeuge wie in Angers sein werden. Keine Ahnung, ob damit die aktuellen oder zukünftigen Fahrzeuge in Angers gemeint sind. Aber wenn es eine gemeinsame Bestellung ist, wäre es auch naheliegend, dass Angers bei Alstom bleibt.

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7134
    • www.tramway.at
Re: [FR] Sand im Getriebe
« Antwort #13 am: 07. Februar 2016, 11:31:28 »
Dürften aber nur Visualisierungen sein.

http://france3-regions.francetvinfo.fr/basse-normandie/2014/11/05/caen-un-tramway-fer-va-remplacer-l-actuel-tvr-tramway-sur-pneus-en-2019-585764.html

Hier steht was von «Le futur tramway (qui sera du même type que celui qui circule dans la ville d'Angers) […]», also dass es die gleichen Fahrzeuge wie in Angers sein werden. Keine Ahnung, ob damit die aktuellen oder zukünftigen Fahrzeuge in Angers gemeint sind. Aber wenn es eine gemeinsame Bestellung ist, wäre es auch naheliegend, dass Angers bei Alstom bleibt.

In Frankreich? Wo be jeder neuen Linie überlegt wird, welches System man diemal nimmt?  >:D Sogar in Strasbourg mit seinem fantastisch erfolgreichen System hatte man überlegt, neue Linien als Spurbus zu bauen  :fp:
Harald A. Jahn, www.tramway.at

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4899
Re: [FR] Sand im Getriebe
« Antwort #14 am: 07. Februar 2016, 14:58:25 »
System ≠ Fahrzeug. ;)

Denn da bleibt man in Frankreich gerne (ausgenommen die Bretonen, aber die mögen sowieso nichts, was aus dem zentralistischen Frankreich kommt) beim gleichen Hersteller, selbst wenn sich die Fahrzeugparameter grundlegend ändern: Siehe Paris mit seinen x Citadis-Varianten (Breiten), Orléans (2. Linie mit breiteren Fahrzeugen, trotzdem wieder Citadis), Strasbourg (deutschlandtaugliche Fahrzeuge), Nice (2. Linie mit Unterleitung statt Batterie, und wieder Citadis),…