Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Blech- und Pappscheiben sind eben nicht mehr zeitgemäß.
Und?
Lieber solch eine Fahrgastinformation als ausgefallene Zielanzeigen, wie diese Szene beweist.
2
Ja eh! Über den 39er bin ich sogar schon sentimental geworden.

Was ich meinte, ist, dass wir alle mit Änderungen, die wir nicht beeinflussen konnten/können, zurechtkommen müssen.
3
Schon einmal daran gedacht, dass mit dem Ausscheiden der E1, nach 115 Jahren, sowohl die Dachsignalscheiben als auch das allgemeine Besteckmaterial aus dem Stadtbild verschwinden werden?

Ja und?

Du provozierst einfach nur gern, oder?

Nein, wieso?

Zugegeben, es ist ein historisches Ereignis, das aber längst überfällig war. Blech- und Pappscheiben sind eben nicht mehr zeitgemäß.
4
Zukunftsperspektiven / Re: Verlängerung Linie 18 zum Stadion
« Letzter Beitrag von Katana am Heute um 17:14:00 »
Hier zerredet niemand das Projekt, es gibt hautpsächlich nur Postings dafür, das eine oder andere dagegen ist der Meinungsfreiheit geschuldet.
Wenn jemand sagt, dass 2 x 2 km verkehrsfreie Hauptallee zu wenig sind und 4 km fordert, dann geht das mMn über Meinungsfreiheit hinaus und fördert keine sachliche Diskussion.

In der Allee sind tgl. tausende Läufer/Radfahrer unterwegs, die alle sollen dann wieder mit einem Kompromiss leben müssen?
Was ist falsch an einem Kompromiss?
Schaut dieses Bild so aus, als wären es täglich Tausende?


Sind ja nicht nur Spitzensportler sondern zig Tsd. Läufer die dann wieder /w ein paar Mio.€ (wenn überhaupt) behindert werden.
Was daran ist so schlimm die Meiereistraße 2-3m abzusenken (je nachdem wann das Grundwasser Probleme macht) und die Allee entsprechend rauf, damit das ganze kreuzungsfrei wird?!
Was wäre dein Wetteinsatz, dass es wirklich nur ein paar Mio. sind?
Ist das kürzlich wegen mutmaßlichen Grund- oder Regenwassers entstandene Loch im Stadionrasen nicht genug Hinweis auf die Wasserproblematik in dem Bereich?

Die Praterhauptalle ist das "Laufzentrum" Wiens. Da sollte eine freie Laufstrecke möglich sein.
Die Kreuzung ist einfach nur lästig und gefährlich, wenn man im roten Bereich unterwegs ist und Blut im Hirn Mangelware ist.
War in den 2000er sehr viel im Prater laufend unterwegs, es nervt einfach massiv und stört das Training 
Was sollen die Bewohner von fast allen anderen Bezirken zu deinen Forderungen sagen? Die laufen auch in der Mariahilfer Straße.
Wäre es nicht gescheiter, je 2 km lange schattige flache Laufstrecken für jeden einzelnen Bezirk zu fordern? Die Burggase und innere Mariahilfer Straße sind kürzer, in der Wiedner Hauptstraße ginge es sich knapp aus.
5
UPDATE vom 01.07.2022.

Es wurden weitere 4 Ausgaben verkauft, und zwar:

2002: 2

2008: 1, 4

2013: 2


Das bedeutet, daß folgende 13 Hefte noch zur Verfügung stehen:

2003: 4

2004: 1, 2, 4

2005: 1

2007: 4

2010: 4

2011: 1, 3

2012: 3

2013: 1, 3

2014: 1
6
Chronik / Re: Außerplanmäßige ULF-Einsätze 2022
« Letzter Beitrag von t12700 am Heute um 16:59:27 »
A 3/5
Nicht klimatisierte und kurze ULFs am 5er an einem Hochsommertag! Also Sauna mit Gruppenkuscheln inklusive haha
So gehts den Fahrgästen am 46er jeden Tag, und dort fahren nur kurze ULFe!
7
Zukunftsperspektiven / Re: Verlängerung Linie 18 zum Stadion
« Letzter Beitrag von Klingelfee am Heute um 16:55:55 »
Klar kann ich auch den Bereich meiden und in der kreuzungsfreien Allee herumfahren. Aber warum soll man nicht, falls die Verlängerung wirklich kommen sollte, eine gscheite Lösung machen?
Ich denke, in Wien wurde schon genug Geld sinnfrei vergraben. Vor allem, wann könnte die Kreuzung ein Problem werden, Samstags und Sonntags bei Schönwetter, wenn dort viele Menschen unterwegs sind und da fährt der 18er eh auch mit gedehntem Intervall.
Was ist hier sinnfrei?
In der Allee sind tgl. tausende Läufer/Radfahrer unterwegs, die alle sollen dann wieder mit einem Kompromiss leben müssen?
Jede Laufveranstaltung hat sich dann zu überlegen wie man mit dem "18er Problem" umgeht.
Mit (Leistungs)sport hast du es nicht so, oder?
Aut einer 4 km-Laufstrecke Leistungsport zu betreiben ist schon ein bisser witzig, auf der Donauinsel und auf dem Hubertusdamm habens je 20 km Laufstrecke - das ist Leistungsport.

Nur mit dem Unterschied, dass du auf der Donauinsel die meiste Strecke in der Sonne läufst und die Stecken bei weiten nicht so breit wie die Hauptallee ist.
8
Chronik / Re: Ausläufe
« Letzter Beitrag von t12700 am Heute um 16:54:08 »
Auslauf Linie 30, 01.07.2022 (Früh-HVZ)->
11
4780+1356
4784+1354
4808+1363
Ausfall
52
4861+1351
4862+1360
Ausfall

Gegen 17.00 sieht es wie folgt aus:
4774+1359 (TZ für 4780+1356)
52
4
4784+1354 (TZ für 4808+1363)
Ausfall
11
Ausfall
4862+1360

4861+1351 musste (wie 4784+1354 am Vormittag) wegen Personalmangel eingezogen werden!
9
Zukunftsperspektiven / Re: Verlängerung Linie 18 zum Stadion
« Letzter Beitrag von haidi am Heute um 16:45:03 »
Klar kann ich auch den Bereich meiden und in der kreuzungsfreien Allee herumfahren. Aber warum soll man nicht, falls die Verlängerung wirklich kommen sollte, eine gscheite Lösung machen?
Ich denke, in Wien wurde schon genug Geld sinnfrei vergraben. Vor allem, wann könnte die Kreuzung ein Problem werden, Samstags und Sonntags bei Schönwetter, wenn dort viele Menschen unterwegs sind und da fährt der 18er eh auch mit gedehntem Intervall.
Was ist hier sinnfrei?
In der Allee sind tgl. tausende Läufer/Radfahrer unterwegs, die alle sollen dann wieder mit einem Kompromiss leben müssen?
Jede Laufveranstaltung hat sich dann zu überlegen wie man mit dem "18er Problem" umgeht.
Mit (Leistungs)sport hast du es nicht so, oder?
Aut einer 4 km-Laufstrecke Leistungsport zu betreiben ist schon ein bisser witzig, auf der Donauinsel und auf dem Hubertusdamm habens je 20 km Laufstrecke - das ist Leistungsport.

10
Viennensia / Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Letzter Beitrag von Klingelfee am Heute um 16:41:26 »
Ich habe wirklich noch nie gehört, dass das Denkmalamt solche Einbauten irgendwo generell verboten hätte.
Ich habe von einem grünen Bezirkspolitiker gehört, dass der Besitzer eines im brauchbaren Zustand befindlichen Biedermeierhauses deswegen keinen Denkmalschutz seines Hauses will, weil er die Fenster rück(!)bauen müsste.

Und da fängt es aber auch schon an. Der Eigentümer bekommt die Auflage, die Fenster wieder rückzubauen, aber Info wer das eventuell dann auch übernehmen würde bekommt man nicht. Oder es sind Firmen, wo man dann auf Grund des Preises denkt, die Fenster sind aus Platin.
Seiten: [1] 2 3 ... 10