Autor Thema: Linie A (1913-1981)  (Gelesen 141575 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

fr3

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 336
Re: Linie A (1913-1981)
« Antwort #330 am: 04. September 2021, 21:32:49 »
Baustellen im Bereich Aspernplatz (heute: Julius-Raab-Platz) sind keine Erfindung der 70er Jahre. Ein Dreiwagenzug der Linie A passiert ein Gleisprovosrium in den 30er Jahren (Quelle: Topothek Prater). Gewichtsbeschränkungen waren der Grund für die wenig ästhetische Zugskomposition M + kx + kx; dieser Unfug wurde erst 1947 aufgegeben und seitdem verkehrten prächtige M Dreiwagenzüge am Ring.
Sehr interessant auf diesem Bild sind die freigelegten Träger des Stadtbahntunnels. Auch der Schlenker der Straßenbahn am Kai lässt vermuten, dass damals die Tunneldecke saniert oder erneuert wurde.

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11984
Re: Linie A (1913-1981)
« Antwort #331 am: 09. Mai 2022, 22:08:15 »
Ein M Dreiwagenzug der Linie A (oder B) am kriegszerstörten Schwedenplatz, aufgenommen frühestens 1946. Die Marienbrücke war kriegszerstört, Gleisreste ragten in die Luft (Foto: Dr. Fritz Waldstein/ Slg. Ing. Rudolf Zyka). Der Straßenbahnbetrieb in diesem Trümmerfeld wurde am 8. August 1946 (Linie B) bzw. 9. September 1946 (Linie A) wieder aufgenommen.

LG nord22 

Erdberg

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1456
Re: Linie A (1913-1981)
« Antwort #332 am: 10. Mai 2022, 07:52:38 »
Entsetzlich! Da denkt man unwillkürlich an die Ukraine heute...

Helga06

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1735
Re: Linie A (1913-1981)
« Antwort #333 am: 10. Mai 2022, 10:23:07 »
Neben diesen Schuttbergen bin ich an der Hand meiner Mutter vom Schottenring zum Schwedenplatz gegangen. Die Straßenbahn fuhr damals von der Börse kommend nur bis zum Schottenring/Kai.

Erich Mladi

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 84
Re: Linie A (1913-1981)
« Antwort #334 am: 10. Mai 2022, 23:50:45 »
Was ich noch vermisse: Bilder vom A, bzw, Ak auf der Reichsbrücke bzw. in der Schüttaustr.. Dafür toll, das Bild bei der Ausfahrt aus der Bäderschleife. :up: :up: :up: :up:

Operator

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5311
Re: Linie A (1913-1981)
« Antwort #335 am: 11. Mai 2022, 06:43:54 »
Was ich noch vermisse: Bilder vom A, bzw, Ak auf der Reichsbrücke bzw. in der Schüttaustr.. Dafür toll, das Bild bei der Ausfahrt aus der Bäderschleife. :up: :up: :up: :up:
Und wann bitte soll der A oder Ak über die Reichsbrücke gefahren sein?

Erdberg

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1456
Re: Linie A (1913-1981)
« Antwort #336 am: 11. Mai 2022, 08:26:46 »
Was ich noch vermisse: Bilder vom A, bzw, Ak auf der Reichsbrücke bzw. in der Schüttaustr.. Dafür toll, das Bild bei der Ausfahrt aus der Bäderschleife. :up: :up: :up: :up:
Und wann bitte soll der A oder Ak über die Reichsbrücke gefahren sein?

vom 12.6.1965 bis 11.3.1966 fuhr der B/Bk nach Kaisermühlen und in der Gegenrichtung der A/Ak zum Ring zurück. So ähnlich wie davor bis und ab Reichsbrücke. Erst ab 1966 wurde dann in beiden Richtungen mit dem selben Liniensignal gefahren (Elderschplatz: A/Ak und Kaisermühlen: B/Bk).

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13102
Re: Linie A (1913-1981)
« Antwort #337 am: 11. Mai 2022, 08:27:53 »
Was ich noch vermisse: Bilder vom A, bzw, Ak auf der Reichsbrücke bzw. in der Schüttaustr.. Dafür toll, das Bild bei der Ausfahrt aus der Bäderschleife. :up: :up: :up: :up:
Und wann bitte soll der A oder Ak über die Reichsbrücke gefahren sein?

Lt. Wiki 1964 und 1965
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11984
Re: Linie A (1913-1981)
« Antwort #338 am: 07. Juni 2022, 08:36:30 »
B 91 + b + b mit Fahrziel "Elderschplatz" (und Weiterfahrt Richtung Stadlauer Brücke mit dem 11er) in der Austellungsstraße/ Venediger Au 1972 (Foto: Bernd Duetsch).

LG nord22

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11984
Re: Linie A (1913-1981)
« Antwort #339 am: 23. Juni 2022, 19:41:22 »
Tristesse pur: Untergang der Straßenbahnmagistrale in der Praterstraße. Die Haltestelle Rotensternsterngasse am 28. Februar 1981, dem letzten Betriebstag der Linien A, Ak, B und Bk (Foto: Michael Weininger). 

LG nord22

Donaufelder

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1486
Re: Linie A (1913-1981)
« Antwort #340 am: 23. Juni 2022, 20:15:03 »
Warum ist stadteinwärts die Haltestelle als aufgelassen gekennzeichnet, obwohl diese in der Gegenrichtung aktiv ist und auch noch ein Zug unterwegs ist? ???

Paulchen

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 828
Re: Linie A (1913-1981)
« Antwort #341 am: 23. Juni 2022, 20:34:22 »
Warum ist stadteinwärts die Haltestelle als aufgelassen gekennzeichnet, obwohl diese in der Gegenrichtung aktiv ist und auch noch ein Zug unterwegs ist? ???

Das sieht für mich so aus, als wär nur ein Teil der Doppelhaltestelle aufgelassen, siehe die Haltestellentafel im Hintergrund am linken Bildrand.

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7080
    • www.tramway.at
Re: Linie A (1913-1981)
« Antwort #342 am: 24. Juni 2022, 01:26:22 »
Warum ist stadteinwärts die Haltestelle als aufgelassen gekennzeichnet, obwohl diese in der Gegenrichtung aktiv ist und auch noch ein Zug unterwegs ist? ???

Das ist offensichtlich zur Zeit des U-Bahn-Baus (U1 bereits bis Nestroyplatz), da sind die HST dauernd verlegt worden.
Harald A. Jahn, www.tramway.at