Autor Thema: [USA] National Capital Trolley Museum  (Gelesen 29473 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27735
Re: [USA] National Capital Trolley Museum
« Antwort #15 am: 04. Juli 2014, 07:10:44 »
Wenn du schreibst, dass ein PCC in Washington bei der Eröffnung der neuen Straßenbahn dabei sein soll, heißt das, dass der nur als Ausstellungsstück aufgestellt wird oder soll der auf der neuen Linie auch fahren? Wenn ja, dann frage ich mich, wie sehr die alte und die neue Straßenbahn kompatibel sind.
Gute Frage! Ich weiß nicht, inwiefern die normale Pantographen-Oberleitung für Trolleyfahrzeuge geeignet ist? Wobei man natürlich bei einer solchen Sonderfahrt bei den wenigen Weichen die Trolleystange auch einfach umhängen kann.

Allerdings scheitert es schon daran, dass die Washington-PCCs Einrichtungsfahrzeuge (es gibt nur wenige PCC-Zweirichtungswagen) sind und die neue Strecke keine Schleifen hat :) Also wohl eher Ausstellungsgegenstand.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

coolharry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6456
Re: [USA] National Capital Trolley Museum
« Antwort #16 am: 04. Juli 2014, 08:49:04 »
Wenn du schreibst, dass ein PCC in Washington bei der Eröffnung der neuen Straßenbahn dabei sein soll, heißt das, dass der nur als Ausstellungsstück aufgestellt wird oder soll der auf der neuen Linie auch fahren? Wenn ja, dann frage ich mich, wie sehr die alte und die neue Straßenbahn kompatibel sind.
Gute Frage! Ich weiß nicht, inwiefern die normale Pantographen-Oberleitung für Trolleyfahrzeuge geeignet ist? Wobei man natürlich bei einer solchen Sonderfahrt bei den wenigen Weichen die Trolleystange auch einfach umhängen kann.

Allerdings scheitert es schon daran, dass die Washington-PCCs Einrichtungsfahrzeuge (es gibt nur wenige PCC-Zweirichtungswagen) sind und die neue Strecke keine Schleifen hat :) Also wohl eher Ausstellungsgegenstand.

Eine Trolleystange kommt mit einer normalen Fahrleitung, gar nicht zurecht. Nicht in der Graden aber bei der ersten Kurve wäre es sowieso schon aus. Die Fahrleitung für die "Trolleypole" muss ja relativ exakt mittig über dem Gleis sein, da sonst die Rolle entgleist (entfahrleitet :D). Somit wird eine normale Oberleitung mit ihrer Zick-Zack Verlegung nicht befahrbar sein für einen mit Trolleystange ausgerüstetem Wagen. Aber irgednwo hab ich ein Bild gesehen, wo sie einfach einen Schleifer an eine normale Trolleystange montiert haben. Schaut zwar schwer scheiße aus aber das Mittel heiligt die Optik.

Da hab ichs gesehen: http://de.wikipedia.org/wiki/Stromabnehmer#mediaviewer/Datei:Plze%C5%88,_N%C3%A1m%C4%9Bst%C3%AD_Republiky,_K%C5%99i%C5%BE%C3%ADkova_tramvaj.JPG
Weil ein menschlicher Hühnerstall nicht der Weisheit letzter Schluß sein kann.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27735
Re: [USA] National Capital Trolley Museum
« Antwort #17 am: 04. Juli 2014, 09:27:25 »
Haha, der Adapter ist aber cool!
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4954
Re: [USA] National Capital Trolley Museum
« Antwort #18 am: 04. Juli 2014, 09:37:06 »
Haha, der Adapter ist aber cool!

Das gab's vor etlichgen Jahren schon auf einem Museumswagen in Nürnberg, hat sich aber nicht bewährt.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 36205
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [USA] National Capital Trolley Museum
« Antwort #19 am: 04. Juli 2014, 09:46:30 »
Wie machen das die Mariazeller mit ihrem A 7m? (Abgesehen davon, dass sie momentan so oder so nicht elektrisch fahren...)
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!
Entklumpertung des Referats West am 02.02.2024 um 19.45 Uhr planmäßig abgeschlossen!

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4954
Re: [USA] National Capital Trolley Museum
« Antwort #20 am: 04. Juli 2014, 09:57:37 »
Wie machen das die Mariazeller mit ihrem A 7m? (Abgesehen davon, dass sie momentan so oder so nicht elektrisch fahren...)

Keine Ahnung, aber die kritischen Punkte sind die Form der Fahrleitungsklemmen und vor allem die Winkel in der Fahrleitung in den Bögen. Wenn man das entsprechend gestaltet, ist ein Mischbetrieb Schleifbügel - Rollenstromabnehmer kein Problem. In Prag ist man bis in die 1970er Jahre mit beiden gefahren.

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8283
Re: [USA] National Capital Trolley Museum
« Antwort #21 am: 04. Juli 2014, 10:37:47 »
Wie machen das die Mariazeller mit ihrem A 7m? (Abgesehen davon, dass sie momentan so oder so nicht elektrisch fahren...)

Keine Ahnung, aber die kritischen Punkte sind die Form der Fahrleitungsklemmen und vor allem die Winkel in der Fahrleitung in den Bögen. Wenn man das entsprechend gestaltet, ist ein Mischbetrieb Schleifbügel - Rollenstromabnehmer kein Problem. In Prag ist man bis in die 1970er Jahre mit beiden gefahren.

In Riga fährt man heute noch mit beidem. Das heißt... schon. Denn erst die neu gelieferten Skoda 15T haben einen Pantographen. Die Tatras wurden noch extra mit Stange ausgeliefert.

coolharry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6456
Re: [USA] National Capital Trolley Museum
« Antwort #22 am: 04. Juli 2014, 12:12:36 »
Wie machen das die Mariazeller mit ihrem A 7m? (Abgesehen davon, dass sie momentan so oder so nicht elektrisch fahren...)

Keine Ahnung, aber die kritischen Punkte sind die Form der Fahrleitungsklemmen und vor allem die Winkel in der Fahrleitung in den Bögen. Wenn man das entsprechend gestaltet, ist ein Mischbetrieb Schleifbügel - Rollenstromabnehmer kein Problem. In Prag ist man bis in die 1970er Jahre mit beiden gefahren.

In Riga fährt man heute noch mit beidem. Das heißt... schon. Denn erst die neu gelieferten Skoda 15T haben einen Pantographen. Die Tatras wurden noch extra mit Stange ausgeliefert.

Bei einer Fahrleitung, die für Trolleystangen ausgelegt ist, ist es auch kein Problem mit anderen Stromabnehmern zu fahren, vorausgesetzt die Oberleitungsweichen sind so ausgeführt, das nichts hakt. Das Schleifstück wird halt nur an einer Stelle belastet und muss daher öfter getauscht werden.
Nur wenn die Fahrleitung eben auf normale Stromabnehmer ausgelegt ist, wird's mit den Rollen kritisch. Es ist also Aufwärtskompatibel nicht Abwärts.  ;)
Weil ein menschlicher Hühnerstall nicht der Weisheit letzter Schluß sein kann.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27735
Re: [USA] National Capital Trolley Museum
« Antwort #23 am: 30. Januar 2015, 00:46:46 »
ER fährt wieder - frisch repariert!!!

Third Avenue Railway System (TARS) 678

:) :)
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 16401
Re: [USA] National Capital Trolley Museum
« Antwort #24 am: 30. Januar 2015, 02:33:45 »
Mit der original Wiener Weichenkrücke!  :D
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 36205
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [USA] National Capital Trolley Museum
« Antwort #25 am: 30. Januar 2015, 09:11:00 »
Dass die vor jeder Weiche einen Zwangshalt einlegen, ist für mich irgendwie typisch amerikanisch: Sicherheitsbestimmungen ohne dahinterliegenden Sicherheitsgewinn. ::)
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!
Entklumpertung des Referats West am 02.02.2024 um 19.45 Uhr planmäßig abgeschlossen!

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 14559
Re: [USA] National Capital Trolley Museum
« Antwort #26 am: 30. Januar 2015, 13:13:14 »
Dass die vor jeder Weiche einen Zwangshalt einlegen,
Psst. - nicht so laut!
Microsoft is not the answer. It's the question and the answer is NO.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 16401
Re: [USA] National Capital Trolley Museum
« Antwort #27 am: 30. Januar 2015, 13:15:49 »
Dort hat es ja Sinn, dadurch dauert die Fahrt länger. Die Leute wollen schließlich was haben für ihr Geld!  ;D
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27735
Re: [USA] National Capital Trolley Museum
« Antwort #28 am: 30. Januar 2015, 13:44:15 »
Sie wollen dort nix riskieren - schließlich liegen teilweise auch Weichen aus Wien dort und man weiß, was passiert, wenn man da zu schnell drüberfährt! 8)
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 36205
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [USA] National Capital Trolley Museum
« Antwort #29 am: 30. Januar 2015, 14:13:04 »
Dort hat es ja Sinn, dadurch dauert die Fahrt länger. Die Leute wollen schließlich was haben für ihr Geld!  ;D

Dann wäre es aber wenigstens sinnvoll, Pseudohaltestellen in die Gegend zu pflanzen. Vor allem erscheint es mir höchst sinnlos, vor der Ausweiche einen Zwangshalt hinzulegen, in der Ausweiche (wo es unter Umständen noch sinnvoll sein könnte) aber nicht. :fp:
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!
Entklumpertung des Referats West am 02.02.2024 um 19.45 Uhr planmäßig abgeschlossen!