Autor Thema: Aus meiner Mottenkiste  (Gelesen 58747 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ferry

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10528
Re: Aus meiner Mottenkiste
« Antwort #615 am: 25. August 2021, 16:35:57 »
Bittesehr, in jedem Beisl konnte man sich sein Essen mitnehmen. Vorausgesetzt man brachte sein eigenes Reindl mit. Nur Stammgäste bekamen ein hauseigenes Reindl mit dem Essen mit, dass gewaschen wieder zurück gebracht werden musste. ;)

Das Wienerwald war eben die erste Kette, wo man kein Reindl mehr gebraucht hat. Es wurde sogar ausdrücklich dafür geworben!

Zitat von: darkweasel
Warum schreibst du das in der Vergangenheitsform? Diese Kette gibt es heute noch, sowohl als klassische Restaurantkette als auch als "fast&fresh"-Fastfood-Ableger in mehreren Einkaufszentren.

Sämtliche, mir in Wien bekannte Filialen gibt es schon lange nicht mehr. Wenn es heute (wieder) eine Kette geben sollte, die so heißt, hat sie mit der ursprünglichen Wienerwald-Kette sicher nichts mehr zu tun.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12562
Re: Aus meiner Mottenkiste
« Antwort #616 am: 25. August 2021, 17:38:26 »
Diesen Fahrschein habe ich noch nie gesehen, wer weiß mehr?
Bekamen Arbeitslose für die Fahrten zwischen Arbeitsamt und Wohnung, eventuell auch für Vorstellungsgespräche
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

darkweasel

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3489
  • Kompliziertdenker
Re: Aus meiner Mottenkiste
« Antwort #617 am: 25. August 2021, 17:44:51 »
Am Wiener Hauptbahnhof gibt es in der Fressmeile auch einen Wienerwald.
Ja, das ist einer von den "fast&fresh"-Standorten, die ich gemeint habe, also Selbstbedienungsrestaurants.

Sämtliche, mir in Wien bekannte Filialen gibt es schon lange nicht mehr. Wenn es heute (wieder) eine Kette geben sollte, die so heißt, hat sie mit der ursprünglichen Wienerwald-Kette sicher nichts mehr zu tun.
Wenn ich den Wikipedia-Artikel zu Wienerwald richtig verstehe, dürfte da schon Kontinuität bestehen.

WVB

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 592
Re: Aus meiner Mottenkiste
« Antwort #618 am: 25. August 2021, 18:46:24 »
Sämtliche, mir in Wien bekannte Filialen gibt es schon lange nicht mehr.
Dann kennst du den Wienerwald in der Bellariastraße nicht. Den gibt es schon eine halbe Ewigkeit lang.


E1 4668 Bellariastrasse, 2. Mai 1976. Foto: Kurt Rasmussen

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 34540
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Aus meiner Mottenkiste
« Antwort #619 am: 25. August 2021, 19:03:48 »
Sämtliche, mir in Wien bekannte Filialen gibt es schon lange nicht mehr.
Dann kennst du den Wienerwald in der Bellariastraße nicht. Den gibt es schon eine halbe Ewigkeit lang.

Der hat mittlerweile auch schon zugesperrt.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Schaltkurbel

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 427
  • Linie F 9.März 1907-13.Februar 1960
Re: Aus meiner Mottenkiste
« Antwort #620 am: 25. August 2021, 20:08:03 »

Dann kennst du den Wienerwald in der Bellariastraße nicht. Den gibt es schon eine halbe Ewigkeit lang.


Siehe #610.
Sollte jemand einen Tipp- oder Rechtschreibfehler finden darf er diesen behalten!

martin8721

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3899
  • Halbstarker
Re: Aus meiner Mottenkiste
« Antwort #621 am: 25. August 2021, 22:17:31 »
Wenn ich den Wikipedia-Artikel zu Wienerwald richtig verstehe, dürfte da schon Kontinuität bestehen.

Ja, wobei der Wienerwald ja unter Haralds Vater seine Glanzzeit hatte.  ;)

Helga06

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1692
Re: Aus meiner Mottenkiste
« Antwort #622 am: 26. August 2021, 09:44:41 »
12.Bezirk Teil 4 + L63

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 16094
Re: Aus meiner Mottenkiste
« Antwort #623 am: 26. August 2021, 15:24:49 »
Die Kapelle steht heute noch, dürfte das älteste Bauwerk in Meidling sein. Eigentlich wird sie immer Türkenkapelle genannt und nicht Moldaukapelle!? Die Bäume im Hintergrund sind die Allee Hohenbergstraße durch die man von Schönbrunn zur Jagd im Gatterhölzl reiten oder fahren konnte.


Kapelle in der Arnsburggasse um 1900:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Quelle: ÖNB-Bildarchiv
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12562
Re: Aus meiner Mottenkiste
« Antwort #624 am: 26. August 2021, 15:41:02 »
Die Kapelle steht heute noch, dürfte das älteste Bauwerk in Meidling sein. Eigentlich wird sie immer Türkenkapelle genannt und nicht Moldaukapelle!?
Wird im Volksmund Türkenkapelle genannt werden, weil man ein dort aufgestelltes Kreuz vergraben hat, als die Türken kamen. Solche Namen halten lange. z.B.:
In Neunkirchen gibt es eine Blätterstraße, die nach Weitersdorf/Stfd. führt. Der Name stammt von der alten Römerstraße ab die Straße war mit Steinplatten gedeckt.

Ergänzung: die beiden Beispiele zeigen, wie lange derartige Bezeichnungen im Volk präsent bleiben.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

Helga06

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1692
Re: Aus meiner Mottenkiste
« Antwort #625 am: 29. August 2021, 15:56:04 »
12.Bezirk Teil 4

Helga06

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1692
Re: Aus meiner Mottenkiste
« Antwort #626 am: 30. August 2021, 12:55:17 »
12.Bezirk, Teil 6 + L63 und Ende