Autor Thema: Straßenbahn in Frankreich  (Gelesen 7862 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6860
    • www.tramway.at
Re: Straßenbahn in Frankreich
« Antwort #15 am: 22. November 2017, 12:32:55 »
Den Absatz "Der Grund liegt ganz einfach beim Geld: Mit diesen neuen Linien wurden auch neue Gehaltskategorien geschaffen; Tram-Train-Fahrer sind keine Lokführer, die Mitarbeiter der Tochtergesellschaft Transkeo, die die T11 betreibt, haben nicht den Status von Eisenbahnern und damit nicht die sozialen Vorteile wie spezielle Krankenversicherung oder Beschäftigungsgarantie." würde ich so nicht unterschreiben – das ist sicherlich ein Mitgrund, aber gerade bei der T11 waren auch die geringeren Baukosten ein Argument: So musste die Trasse nicht nach Vollbahnnormen gebaut (und auch Sachen wie Bahnsteigdach können weggelassen) werden und konnte deutlich billiger realisiert werden.

Stimmt - das habe ich schlicht vergessen. grmpf.
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuelles Update auf www.tramway.at: Charleroi (30.11.2021)

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6860
    • www.tramway.at
Re: Straßenbahn in Frankreich
« Antwort #16 am: 17. Juni 2021, 17:09:45 »
Bonjour,

ich wurde eingeladen, für die RATP (= Pariser Verkehrsbetriebe) einen Blick von außen auf die "Französische Schule der Tramway" zu machen. Grund sind Tendenzen, Geld zu sparen und die neuen Linien weniger aufwendig zu bauen - und ich argumentiere, warum man sich das eben nicht ersparen sollte.

https://youtu.be/byG3Y9WMi1s

Nur die Begrüßung ist französisch, dann wirds englisch und hoffentlich verständlich.
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuelles Update auf www.tramway.at: Charleroi (30.11.2021)