Autor Thema: Entsetzlicher Zustand des Rollmaterials  (Gelesen 422559 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

t12700

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7539
Re: Entsetzlicher Zustand des Rollmaterials
« Antwort #1365 am: 21. Juni 2022, 10:37:15 »
E2 4306 hat fensterseitig beginnend beim Bug einen über etliche Meter gehenden VU Blechschaden an der Schürze mit scharfkantigen Graten, der nur dick mit Farbe angepappt wurde. Derartige "Prachtstücke" landen meist beim Referat Nord  >:D

nord22

Von 4306 zu 4310 ist es ja nicht mehr weit ... man kann wohl davon ausgehen, dass 4310 nach dem Ende der E1 als unwürdiger Ersatz nach FLOR kommt.
Vielleicht kommen ja etwas schönere Exemplar aus RDH nach Nord, sofern von dort bald mal der Flexity ausfährt und (meine Vermutung) der E2-Auslauf reduziert wird.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 35201
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Entsetzlicher Zustand des Rollmaterials
« Antwort #1366 am: 21. Juni 2022, 10:50:23 »
Vielleicht kommen ja etwas schönere Exemplar aus RDH nach Nord, sofern von dort bald mal der Flexity ausfährt und (meine Vermutung) der E2-Auslauf reduziert wird.

Dazu müsste erst einmal der Flexity-Bestand anwachsen. RDH ist ja als nächstes dran, aber mit der momentanen Lieferrate wird das auch noch ein Zeitl dauern.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

t12700

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7539
Re: Entsetzlicher Zustand des Rollmaterials
« Antwort #1367 am: 21. Juni 2022, 11:14:28 »
Vielleicht kommen ja etwas schönere Exemplar aus RDH nach Nord, sofern von dort bald mal der Flexity ausfährt und (meine Vermutung) der E2-Auslauf reduziert wird.

Dazu müsste erst einmal der Flexity-Bestand anwachsen. RDH ist ja als nächstes dran, aber mit der momentanen Lieferrate wird das auch noch ein Zeitl dauern.
So ist es, 330 lässt ja leider auch noch auf sich warten.

67er

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1283
Re: Entsetzlicher Zustand des Rollmaterials
« Antwort #1368 am: 21. Juni 2022, 19:44:12 »
E2 4306 hat fensterseitig beginnend beim Bug einen über etliche Meter gehenden VU Blechschaden an der Schürze mit scharfkantigen Graten, der nur dick mit Farbe angepappt wurde. Derartige "Prachtstücke" landen meist beim Referat Nord  >:D

nord22

4058 detto! Sieht furchtbar aus.

t12700

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7539
Re: Entsetzlicher Zustand des Rollmaterials
« Antwort #1369 am: 21. Juni 2022, 21:39:42 »
E2 4306 hat fensterseitig beginnend beim Bug einen über etliche Meter gehenden VU Blechschaden an der Schürze mit scharfkantigen Graten, der nur dick mit Farbe angepappt wurde. Derartige "Prachtstücke" landen meist beim Referat Nord  >:D

nord22

4058 detto! Sieht furchtbar aus.
Es gibt ja leider schon einige. Da fallen mir spontan auch 4032, 4054 und 4302, die allesamt recht erbärmlich herumfahren und in den letzten Jahren durchaus bei ihrer HU aufgefrischt gehört hätten. Aber es interessiert die WL einfach nicht.

KSW

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 981
Re: Entsetzlicher Zustand des Rollmaterials
« Antwort #1370 am: 05. Juli 2022, 10:44:14 »
Ein kleines Sammelsurium zum Ulf (die ja an sich nicht so alt sind, dass sie kurz vor der Ausmusterung stehen und deswegen rein auf Verschleiß betrieben werden).
- Wagen 748 (?) hat so wie etliche andere B1 wunderbare Ausbesserungsspuren mit garantierter WiLi-Lacknase  :fp: - und das bei einem Fahrzeug, welches sich gerade einmal in seiner zweiten Revisionsperiode befindet.
- ein B (leider die Nummer vergessen) mit dekorativer Innenraumgestaltung.  :-X   Versifft3, stümperhafte Ausbesserung mit der Farbwalze, unpassendes Farbmaterial (Reaktion mit dem Untergrund und dadurch Rissbildung).

Wer gestattet es den Mitarbeitern eigentlich, derartige Pfuschereien an den Fahrzeugen zu verbrechen? Warum gibt es für derartige "Arbeit" keine Konsequenzen? Warum werden Fahrzeuge nach Löschen einer Werbung nicht generell neu lackiert, so wie es in der zivilisierten westlichen Welt eigentlich üblich ist? (die Neulackierung ist gewöhnlich als Extraposten im Werbevertrag schon inkludiert). An mangelnder Aufenthaltsdauer in der Werkstatt, um diese Arbeiten korrekt durchzuführen, kann es beim Ulf ja nicht liegen...

Bus

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3039
  • Der Bushase
Re: Entsetzlicher Zustand des Rollmaterials
« Antwort #1371 am: 05. Juli 2022, 12:44:43 »
Wahrscheinlich hat die Wien Energie bei den WL den Strompreis auch so richtig erhöht, sodass man nun nach der baldigen Einmalzahlung von 200 Euro durch unseren lieben Herrn Bürgermeister in diesem Bereich massiv sparen muss. Die Farbe stammt von Sprayern, die auf frischer Tat ertappt wurden (Beschlagnahme der Spraydosen).  >:D

JochenK

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 178
Re: Entsetzlicher Zustand des Rollmaterials
« Antwort #1372 am: 05. Juli 2022, 13:08:08 »
wenn man was billig macht, schauts halt so aus. Und wenn man keinen Lust auf funktionierenden
ÖPNV auf Schienen hat investiert man halt so wenig wie möglich. Alles ein Sinnbild der Stadtregierung,
und deren angeschlossenen Verkehrsbetrieb.

Man bekommt das, was man wählt.

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13305
Re: Entsetzlicher Zustand des Rollmaterials
« Antwort #1373 am: 05. Juli 2022, 17:53:56 »
Man bekommt das, was man wählt.
Ist sicher besser, als ÖVP oder FPÖ machten. Ob die NEOS mehr als die SPÖ machte ist fraglich
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

JochenK

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 178
Re: Entsetzlicher Zustand des Rollmaterials
« Antwort #1374 am: 06. Juli 2022, 09:39:29 »
Ist sicher besser, als ÖVP oder FPÖ machten. Ob die NEOS mehr als die SPÖ machte ist fraglich

Das mag wohl stimmen, die Leistung der SPÖ was ÖPNV anbelangt war weder im Bund noch in
den Ländern wo sie regiert(e) eine wirkliche Leistung. Also Pest oder Cholera, denn die SPÖ
kündigt im ÖPNV nur an, und setzt nichts um.

Sorry, stimmt nicht... wir haben ja jetzt in Wien das tolle Solarboot auf der Neuen Donau.

pTn

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 420
    • pTn public transport net
Re: Entsetzlicher Zustand des Rollmaterials
« Antwort #1375 am: 06. Juli 2022, 13:48:30 »
...

Wer gestattet es den Mitarbeitern eigentlich, derartige Pfuschereien an den Fahrzeugen zu verbrechen? Warum gibt es für derartige "Arbeit" keine Konsequenzen? Warum werden Fahrzeuge nach Löschen einer Werbung nicht generell neu lackiert, so wie es in der zivilisierten westlichen Welt eigentlich üblich ist? (die Neulackierung ist gewöhnlich als Extraposten im Werbevertrag schon inkludiert). An mangelnder Aufenthaltsdauer in der Werkstatt, um diese Arbeiten korrekt durchzuführen, kann es beim Ulf ja nicht liegen...
Neulackierung ist nicht notwenig, es gibt sehr tolle Folien von 3M die sich sehr gut ablösen lassen, ohne dass sie sich von selbst ablösen, das sei erwähnt. Und ja vielleicht muss man ein wenig abwaschen und polieren, aber das sollte reichen.
Ich fürchte nur, dass die Kapazitäten für's waschen und polieren für andere Fahrzeuge verwendet werden...

Michael44er

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 4
Re: Entsetzlicher Zustand des Rollmaterials
« Antwort #1376 am: 10. August 2022, 17:24:43 »
Ich weiß, das gehört hier nicht ganz dazu aber die Busse der WiLi schauen auch beängstigend aus. Zumindest in Sachen Graffitientfernung im Innenraum tut sich gefühlt GARNICHTS.