Autor Thema: Linie 71 neu  (Gelesen 38864 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 34337
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Linie 71 neu
« Antwort #150 am: 23. Mai 2021, 12:35:04 »
Gut, aber das ändert unterm Strich nichts daran, dass die Bediensteten nicht schlechter dastehen, wenn man von ihnen bloß verlangt, die ohnehin bezahlte Arbeitszeit auch tatsächlich mit Arbeit auszufüllen.

Und ich würde kein einziges Mal gezwauf den Maiaumarsch mitzugeben!

Ich weiß nicht, von wo du dieses Gerücht her hast?

Wo schreibe ich, dass irgendjemand zum Mitmarschieren gezwungen wurde? Aber wenn ich vor dem Maiaufmarsch für x Stunden y Schilling bekommen habe und nachher für genau dieselben x Stunden dieselben y Schilling bekommen habe, werde ich nicht schlechter gestellt – auch wenn der Arbeitgeber die offensichtlich wahnwitzige Idee hat, dass ich innerhalb meiner Arbeitszeit auch arbeiten soll.

Wenn also jemand behauptet, dass er durch deb Wegfall des verspäteten Betriebsbeginns mehr arbeiten musste, so ist das schlicht eine falsche Aussage, da sowohl Arbeitszeit als auch Entlohnung völlig gleich geblieben sind.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Schaltkurbel

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 416
  • Linie F 9.März 1907-13.Februar 1960
Re: Linie 71 neu
« Antwort #151 am: 23. Mai 2021, 12:57:44 »
In einer Millionenstadt kann es schlicht und einfach keinen Zeitraum geben, in dem der öffentliche Verkehr nicht in Betrieb ist. Die Arbeitszeit wurde nicht verlängert, weil der Maiaufmarsch früher Teil der Arbeitszeit war. Sonst hätten die Mitarbeiter ja auch kein Geld dafür bekommen. Nur müssen sie in den vier Stunden jetzt halt fahren und nicht hatschen.

100% Zustimmung. So war es, auch wenn´s nirgends geschrieben stand.
Sollte jemand einen Tipp- oder Rechtschreibfehler finden darf er diesen behalten!

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12345
Re: Linie 71 neu
« Antwort #152 am: 23. Mai 2021, 13:33:14 »
In einer Millionenstadt kann es schlicht und einfach keinen Zeitraum geben, in dem der öffentliche Verkehr nicht in Betrieb ist.
London oder sogar ganz Großbritannien am 25.Dezember! Alles steht.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 34337
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Linie 71 neu
« Antwort #153 am: 23. Mai 2021, 14:07:11 »
Das sind Briten. Man darf sie nicht zu sehr schütteln, selbst wenn sie drum bitten. (frei nach Obelix)
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Linie 360

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6949
Re: Linie 71 neu
« Antwort #154 am: 23. Mai 2021, 14:39:56 »
In einer Millionenstadt kann es schlicht und einfach keinen Zeitraum geben, in dem der öffentliche Verkehr nicht in Betrieb ist.
London oder sogar ganz Großbritannien am 25.Dezember! Alles steht.
Auch in Rom steht zu Weihnachten stundenweise alles (zumindest 2012 war's noch so [weiß ich weil selbst miterlebt])!

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4591
Re: Linie 71 neu
« Antwort #155 am: 23. Mai 2021, 15:03:07 »
In Frankreich ist es auch üblich, dass am 1. Mai der ÖV nur sehr eingeschränkt verkehrt. Es gibt auch Millionenstädte ohne öffentlichen Verkehr in den Nachtstunden. Alles kein Problem…

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 34337
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Linie 71 neu
« Antwort #156 am: 23. Mai 2021, 16:31:59 »
Wir reden aber nicht von der Nacht oder so hohen Feiertagen wie Weihnachten, sondern von einem stinknormalen Frühlingshalbtag, für dessen Grund zum Feiern sich kaum nich jemand interessiert, wie in den letzten Jahren vor Covid am Rathausplatz unzweifelhaft zu sehen war. Und auch eingeschränkt vs. gar nicht bist ein Riesenunterschied, denn "gar nicht" schließt alle nicht wahlfreien Verkehrsteilnehmer komplett von der Mobilität aus.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

petestoeb

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 447
Re: Linie 71 neu
« Antwort #157 am: 23. Mai 2021, 18:17:12 »
Wir reden aber nicht von der Nacht oder so hohen Feiertagen wie Weihnachten, sondern von einem stinknormalen Frühlingshalbtag, für dessen Grund zum Feiern sich kaum nich jemand interessiert, wie in den letzten Jahren vor Covid am Rathausplatz unzweifelhaft zu sehen war. Und auch eingeschränkt vs. gar nicht bist ein Riesenunterschied, denn "gar nicht" schließt alle nicht wahlfreien Verkehrsteilnehmer komplett von der Mobilität aus.

Was für die paar Stunden zu verkraften ist, weil ja (damals) allgemein bekannt.

Helga06

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1643
Re: Linie 71 neu
« Antwort #158 am: 23. Mai 2021, 18:21:46 »
Eure Sorgen möchte ich haben, diese Zeit ist vorbei, da helfen doch keine Diskussionen.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 34337
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Linie 71 neu
« Antwort #159 am: 23. Mai 2021, 19:53:21 »
Eure Sorgen möchte ich haben, diese Zeit ist vorbei, da helfen doch keine Diskussionen.

Lass uns doch diskutieren, wenn wir darüber diskutieren wollen.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

E1-4774

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 747
Re: Linie 71 neu
« Antwort #160 am: 23. Mai 2021, 19:58:09 »
Eure Sorgen möchte ich haben, diese Zeit ist vorbei, da helfen doch keine Diskussionen.

Lass uns doch diskutieren, wenn wir darüber diskutieren wollen.
Scheint für die Helga keine interessante Diskussion zu sein, wenn sie nichts inhaltliches beitragen will.

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4591
Re: Linie 71 neu
« Antwort #161 am: 26. Mai 2021, 13:01:59 »
Wir reden aber nicht von der Nacht oder so hohen Feiertagen wie Weihnachten, sondern von einem stinknormalen Frühlingshalbtag, für dessen Grund zum Feiern sich kaum nich jemand interessiert, wie in den letzten Jahren vor Covid am Rathausplatz unzweifelhaft zu sehen war. Und auch eingeschränkt vs. gar nicht bist ein Riesenunterschied, denn "gar nicht" schließt alle nicht wahlfreien Verkehrsteilnehmer komplett von der Mobilität aus.
Eingeschränkt ist geographisch zu verstehen, nicht vom Angebot her, heißt: Ist nicht überall so.

Im Grund ist es auch schon mittlerweile bei fast jedem Feiertag so, dass der Grund zum Feiern die wenigsten interessiert. Wie sehr das ein Maßstab sein soll, ist für mich daher fraglich. Im Übrigen halte ich einen halben Frühlingsfeiertag für eine Betriebseinstellung weit angemessener als ein "hoher Feiertag" (was soll das bitte sein?) wie Weihnachten, wo die Leute eben eher doch eher auf die Mobilität angewiesen sind (nicht jede Familie feiert gemeinsam). Aber um es kurz zu halten: Ich habe kein Problem damit, dass am 1. Mai Verkehr wie üblich herrscht - hätte es aber mit dem Gegenteil genauso wenig.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 34337
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Linie 71 neu
« Antwort #162 am: 26. Mai 2021, 13:04:57 »
Ich habe kein Problem damit, dass am 1. Mai Verkehr wie üblich herrscht - hätte es aber mit dem Gegenteil genauso wenig.

Ich hätte prinzipiell auch kein Problem damit, schließlich habe ich ein Auto. Hätte ich kein Auto, wäre meine Mobilität an diesem Halbtag zwangsweise beschränkt und damit wäre ich unzufrieden.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Beutetiroler

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 94
Re: Linie 71 neu
« Antwort #163 am: 26. Mai 2021, 22:13:09 »
Früher wäre am 1. Mai die Straßenbahn nicht weiter gekommen. Mitte der 60er-Jahre sind z.B. auf der Strecke Nußdorferstr./Währinger Straße die Genossen in Kolonen unterwegs zum Rathaus- da wäre keine Bim durchgekommen. Ich durfte mit dem Rad mitfahren und wurde mit einigen anderen Buben öfter gerügt, weil wir die Fahnenträger als Slalomstangen angesehen haben  >:D

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12345
Re: Linie 71 neu
« Antwort #164 am: 27. Mai 2021, 02:16:50 »
Früher wäre am 1. Mai die Straßenbahn nicht weiter gekommen. Mitte der 60er-Jahre sind z.B. auf der Strecke Nußdorferstr./Währinger Straße die Genossen in Kolonen unterwegs zum Rathaus- da wäre keine Bim durchgekommen. Ich durfte mit dem Rad mitfahren und wurde mit einigen anderen Buben öfter gerügt, weil wir die Fahnenträger als Slalomstangen angesehen haben  >:D
mit rotem und weißem Krepppapier in den Speichen!
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging