Autor Thema: [AT] [DE] WESTbahn nach München ab April 2019  (Gelesen 17226 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4591
Re: [AT] [DE] WESTbahn nach München ab April 2019
« Antwort #60 am: 23. Februar 2020, 10:24:45 »
Und nur um diese Sitzplatzreservierung ging es mir, diese bekomme ich nicht separt, weder online noch am Automaten.
Achso, was ist denn das im Anhang? ???

Jetzt stell dir aber einen normalen Reisenden vor, der sich, weil er nicht zu 100% weiß welchen Zug er von A nach B nehmen wird, dieser kauft sich somit nicht ein Sparangebot sondern ein Regelticket z.B. von Linz nach Nürnberg. Jetzt klappt aus welchen Gründen auch immer, der letzte Tageszug nicht, somit wird er, sofern es einen Nachtzug gibt, diesen benutzen wollen. Kann er aber nur dann, wenn er sich ein neues Ticket für diesen NJ besorgt, was eine verpflichtende Sitzplatzreservierung beinhaltet, er hat allerdings nicht die Möglichkeit sich nur einen Sitzplatz einfach so zu buchen. Er kann nur hoffen, dass es noch kurzfristig ein Sparangebot um 29€ gibt, sonst sind es glaub ich nochmals um die 60€. Und genau einen ähnlichen Preis hat er aber schon vorher für sein Ticket bezahlt. Denn ein Flexticket der Öbb gilt 48h, sprich von 0.00Uhr bis 23.59Uhr des Folgetages.
Das gilt für den grenzüberschreitenden Fall Deutschland - Österreich, aber beispielsweise nicht im Inland. Jetzt kann man sich auch überlegen wieso, natürlich deshalb, weil die DB kein Interesse hat, die nightjet-Sitzwägen zu füllen, sondern ihre eigenen Nacht-ICE.

Oder wie ist es, wenn ich z.B. das Interrail-Ticket benutzen will, dort darf ich auch eine bestimmte Anzahl an Fahrten machen, müsste dann aber, nur weil ich jetzt den NJ benutzen will, mir nochmals ein Ticket kaufen weils keine separaten Sitzplatztickets gibt.
Sorry, aber das stimmt einfach nicht. Man hat zwar einen Aufpreis zu zahlen, aber nicht noch einmal die Fahrkarte an sich. Nur wenn du es wiederholst, wird es auch nicht richtig  ::)

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9675
Re: [AT] [DE] WESTbahn nach München ab April 2019
« Antwort #61 am: 23. Februar 2020, 11:33:51 »

Achso, was ist denn das im Anhang? ???
Intressant, hab mir das gleich mal gespeichert, denn das die FIP-Karte* als Begünstigung unter dem EURail Interrail zu finden ist, wissen scheinbar nicht mal diejenigen, die täglich Fahrscheine verkaufen, denn ich aber wirklich deshalb stundenlang Telefonat/Gespräche geführt. Ich wollte es einfach nicht einsehen und verstehen warum das so sein sollte.
Und somit muß ich meine Aussage von oben revidieren, da ich selbst probiert habe, ob das grundsätzlich funktioniert. Danke für den Wink mit dem Zaunpfahl. :up:

*Ich habe immer geglaubt und scheinar auch die Kollegen und Verkaufsmitarbeiter, dass das unter die Zulassungskarte.at/fbg fällt, scheinbar eben doch nicht.
Mit dieser Info werde ich mich im laufe der Woche nochmals zum Verkaufsschalter begeben und nachfragen.

Das gilt für den grenzüberschreitenden Fall Deutschland - Österreich, aber beispielsweise nicht im Inland. Jetzt kann man sich auch überlegen wieso, natürlich deshalb, weil die DB kein Interesse hat, die nightjet-Sitzwägen zu füllen, sondern ihre eigenen Nacht-ICE.
Das gilt aber scheinbar auch mit Tickets die in Ö gekauft wurden, denn wenn ich den letzten Tageszug über die Grenze verpasse, muß ich auch dort nochmals ein NJ-Ticket beziehen.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4591
Re: [AT] [DE] WESTbahn nach München ab April 2019
« Antwort #62 am: 23. Februar 2020, 12:24:06 »

Achso, was ist denn das im Anhang? ???
Intressant, hab mir das gleich mal gespeichert, denn das die FIP-Karte* als Begünstigung unter dem EURail Interrail zu finden ist, wissen scheinbar nicht mal diejenigen, die täglich Fahrscheine verkaufen, denn ich aber wirklich deshalb stundenlang Telefonat/Gespräche geführt. Ich wollte es einfach nicht einsehen und verstehen warum das so sein sollte.
Und somit muß ich meine Aussage von oben revidieren, da ich selbst probiert habe, ob das grundsätzlich funktioniert. Danke für den Wink mit dem Zaunpfahl. :up:

*Ich habe immer geglaubt und scheinar auch die Kollegen und Verkaufsmitarbeiter, dass das unter die Zulassungskarte.at/fbg fällt, scheinbar eben doch nicht.
Mit dieser Info werde ich mich im laufe der Woche nochmals zum Verkaufsschalter begeben und nachfragen.
Ich würde grundsätzlich den Kassenbeamten wenig bis gar nichts glauben. Was ich da schon an Fehlinformationen bekommen hab, ist unglaublich. Wie es noch das alte Buchungssystem gab, musste ich regelmäßig (interne) Tarifcodes ansagen, um zu meinen Fahrscheinen zu kommen ::)

Das gilt für den grenzüberschreitenden Fall Deutschland - Österreich, aber beispielsweise nicht im Inland. Jetzt kann man sich auch überlegen wieso, natürlich deshalb, weil die DB kein Interesse hat, die nightjet-Sitzwägen zu füllen, sondern ihre eigenen Nacht-ICE.
Das gilt aber scheinbar auch mit Tickets die in Ö gekauft wurden, denn wenn ich den letzten Tageszug über die Grenze verpasse, muß ich auch dort nochmals ein NJ-Ticket beziehen.
Es gilt im Allgemeinen für internationale Fahrscheine D <> AT. Wobei in dem Fall (von AT aus fahrend) man eigentlich erst ab der Grenze einen neuen Fahrschein braucht. Bis Passau sollte man mit dem nj fahren dürfen.

Petersil

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 456
Re: [AT] [DE] WESTbahn nach München ab April 2019
« Antwort #63 am: 04. März 2020, 00:43:50 »
Ich hab irgendwie nicht das Gefühl, dass - Eisenbahner ausgenommen - das von dir geschilderte Szenario ein reales Problem ist. Allein schon deshalb, weil der Konkurrent des NJ das Flugzeug ist, und da muss ich mir auch vorher überlegen, wann ich fliegen will.

Für ÖC-Inhaber, die nach Zürich fahren wollen, ist das kein häufiges, aber durchaus ein realistisches Szenario, möglicherweise auch für VC-Inhaber, die nach Vorarlberg wollen.

In früheren Zeiten hat man einen Fahrschein gehabt, der mehrere Tage gültig war, und dann entweder im Zug spontan oder am Schalter semi-spontan die Reservierung für den Schlafwagen oder Liegewagen dazukaufen können. Wenn jetzt so jemand spontan Schlaf- oder Liegewagen fahren will, kann er offiziell seinen vorhandenen Fahrschein wegwerfen und sich einen Globalpreis kaufen.

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4591
Re: [AT] [DE] WESTbahn nach München ab April 2019
« Antwort #64 am: 04. März 2020, 22:01:03 »
In früheren Zeiten hat man einen Fahrschein gehabt, der mehrere Tage gültig war, und dann entweder im Zug spontan oder am Schalter semi-spontan die Reservierung für den Schlafwagen oder Liegewagen dazukaufen können. Wenn jetzt so jemand spontan Schlaf- oder Liegewagen fahren will, kann er offiziell seinen vorhandenen Fahrschein wegwerfen und sich einen Globalpreis kaufen.

Ich sehe das Problem nicht. Nachdem man heute jederzeit und überall online und am Automaten einen Fahrschein unmittelbar vor der Abfahrt kaufen kann, stellt sich die Frage, wie häufig der Fall "ich habe bereits einen Fahrschein und möchte spontan nightjet fahren" überhaupt ist. Man ist um kein bisschen weniger flexibel, wenn man sich den Retourfahrschein unmittelbar vor der Abfahrt kauft. Und im Zug spontan kaufen ist immer noch möglich.

Linie 360

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6947
Re: [AT] [DE] WESTbahn nach München ab April 2019
« Antwort #65 am: 08. März 2020, 19:28:13 »
Heute ist die Premierenfahrt der ex WESTBahnzüge bei der DB, anbei quasi Livebilder von der Premierenfahrt von Wien Hbf

Dieses Zugpaar verbindet folgende Straßenbahnbetriebe miteinander->
Wien, Linz/Donau, Nürnberg, Jena, Naumburg, Halle/Saale, Leipzig, Berlin und Rostock

Hawk

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1701
Re: [AT] [DE] WESTbahn nach München ab April 2019
« Antwort #66 am: 08. März 2020, 20:04:30 »
Und das konnte die Westbahn nicht selber machen?

Danke Hr. Haselsteiner!  :down: >:(
Das leben zwingt einen oft in die Knie,jedoch ein jeder kann selbst entscheiden ob er liegen bleibt oder wieder aufsteht! :-)

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12383
Re: [AT] [DE] WESTbahn nach München ab April 2019
« Antwort #67 am: 08. März 2020, 20:08:37 »
Und das konnte die Westbahn nicht selber machen?

Danke Hr. Haselsteiner!  :down: >:(

Nein, weil die Westbahn keinen Kooperationsvertrag mit der DB/ÖBB hat.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Hauptbahnhof

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2044
Re: [AT] [DE] WESTbahn nach München ab April 2019
« Antwort #68 am: 08. März 2020, 20:35:29 »
Der fährt ja noch gar nicht bis Warnemünde oder?

highspeedtrain

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1462
Re: [AT] [DE] WESTbahn nach München ab April 2019
« Antwort #69 am: 08. März 2020, 20:39:52 »
Und das konnte die Westbahn nicht selber machen?

Danke Hr. Haselsteiner!  :down: >:(

Und wo ist jetzt das Problem? Was genau sollte ein einzelnes WESTbahn-Zugpaar Wien - Passau 6 mal wöchentlich genau bringen? Ist es nicht doch viel nützlicher, wenn der ÖBB-DB-Zweistundentakt in den Tagesrand ausgeweitet wird?

WVB

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 574
Re: [AT] [DE] WESTbahn nach München ab April 2019
« Antwort #70 am: 08. März 2020, 21:44:41 »
Und wo ist jetzt das Problem?
Er ist das einzige Problem. Völlig unverständlich warum man ihn nach so vielen Verwarnungen und so wenigen inhaltlichen Postings noch nicht gekübelt hat.

Linie 360

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6947
Re: [AT] [DE] WESTbahn nach München ab April 2019
« Antwort #71 am: 08. März 2020, 21:53:50 »
Der fährt ja noch gar nicht bis Warnemünde oder?
Der fährt nur bis Rostock, warum aber sollte die Fahrgastinfo bei den ÖBB korrekter als jene der Wiener Linien sein?

Ps.: Selbstverständlich ist eine entsprechende Meldung an den zum Zeitpunkt diensthabenden Fdl KI (Fahrdienstleiter Kundeninformation) unterwegs und im Zug selbst waren die Tonbandansagen korrekt, die Außenanzeigen allerdings ebenfalls falsch

abc

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1019
Re: [AT] [DE] WESTbahn nach München ab April 2019
« Antwort #72 am: 09. März 2020, 07:26:02 »
Der fährt ja noch gar nicht bis Warnemünde oder?
Der fährt nur bis Rostock, warum aber sollte die Fahrgastinfo bei den ÖBB korrekter als jene der Wiener Linien sein?

Ps.: Selbstverständlich ist eine entsprechende Meldung an den zum Zeitpunkt diensthabenden Fdl KI (Fahrdienstleiter Kundeninformation) unterwegs und im Zug selbst waren die Tonbandansagen korrekt, die Außenanzeigen allerdings ebenfalls falsch

Da gibt's Tonbandansagen? Das wäre im DB-Fernverkehr neu. (Wobei ich noch nicht mit dem IC2 gefahren bin, vielleicht gibt's das da auch schon.)

Linie 360

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6947
Re: [AT] [DE] WESTbahn nach München ab April 2019
« Antwort #73 am: 09. März 2020, 07:41:49 »
@ abc-> Ja, und zwar mit dem selben Sprecher wie in den Nahverkehrszügen der DB