Autor Thema: Graz: Neue Straßenbahnen  (Gelesen 12973 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

KSW

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1119
Re: Graz: Neue Straßenbahnen
« Antwort #45 am: 02. März 2023, 18:09:41 »
Man darf gespannt sein, ob man neu ausschreibt (dann wird es natürlich nichts mit neuen Fahrzeugen bis 2025) oder ob man die Flexity von Alstom bestellt (etwas teurer als das ,,Maximum“ von 62 Mio.)
Eigentlich gibt es nur die Option: man nimmt einmal 15 Wagen von Alstom. Aktuell eine Ausschreibung neu zu starten würde nicht nur inakzeptable Verzögerungen bedeuten, sondern auch definitiv noch höhere Preise, denn aufgrund der Unsicherheiten und Preissteigerungen der vergangenen 12 Monate würde kein Hersteller ein finanzielles Risiko eingehen wollen.

Aus meiner Sicht ein klarer Vorteil: vergibt man die 15 Stk. an Alstom (trotzt höheren kosten als maximal angesetzt), könnte man zumindest in einem Zusatzvertrag auf eine zeitgleiche billigere Sanierung der Cityrunner pochen (so wie die 600er Mittelteile damals mit der Cityrunner-Bestellung "mitgeflutscht" sind.

In den nächsten Jahren kann man sich dann gerne Testwagen wie den Skoda Artic oder Stadler Tina organisieren und dann entscheiden, ob man lieber die Optionen zieht oder neue Wagen ausschreibt.

TW 292

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1160
    • Styria Mobile
Re: Graz: Neue Straßenbahnen
« Antwort #46 am: 02. März 2023, 20:20:46 »
Man sollte in keiner Ausschreibung mehr ein Testfahrzeug fordern eher einen Prototyp!

Bin heute mit den neuen Skoda 45T mitgefahren sowas wäre was für Graz!

KSW

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1119
Re: Graz: Neue Straßenbahnen
« Antwort #47 am: 03. März 2023, 00:11:21 »
Man sollte in keiner Ausschreibung mehr ein Testfahrzeug fordern eher einen Prototyp!

Bin heute mit den neuen Skoda 45T mitgefahren sowas wäre was für Graz!
Das macht bei einer kompletten Neuentwicklung Sinn, aber nicht, wenn man ein Fahrzeug "von der Stange" will. Was will man dann an einem Wagen noch an neuen Erkenntnissen erlagen, wenn er anderswo schon seit Jahren fährt? Und vor allem auch: der Sinn war ja, sich VOR der Entscheidung ein Bild vom Wagen zu machen, danach geht es "nur" mehr um Praxis und Zuverlässigkeit im täglichen Betrieb, eben etwas, was man bei Serienfahrzeugen schon durch Gespräche mit anderen Kunden des Herstellers beurteilen kann.

KSW

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1119
Re: Graz: Neue Straßenbahnen
« Antwort #48 am: 06. Mai 2023, 10:45:23 »
Die Entscheidung ist zum Glück so gut wie gefallen... (auch wenn mir längere 7-Teiler lieber gewesen wären als 34m kurze 5-Teiler-sie wurden ja schlichtweg gar nicht angeboten).
https://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/6284390/PolitIntern_Neue-Grazer-Trams_Gruenes-Licht-fuer-das-AlstomAngebot

Fahzeug Technik

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 249
Re: Graz: Neue Straßenbahnen
« Antwort #49 am: 06. Mai 2023, 10:59:16 »
Die Entscheidung ist zum Glück so gut wie gefallen... (auch wenn mir längere 7-Teiler lieber gewesen wären als 34m kurze 5-Teiler-sie wurden ja schlichtweg gar nicht angeboten).
https://www.kleinezeitung.at/steiermark/graz/6284390/PolitIntern_Neue-Grazer-Trams_Gruenes-Licht-fuer-das-AlstomAngebot
Eine Einstellung des vollständigen Artikels wäre nett, nicht jeder hat ein Abo der Kleinen Zeitung.

34 m lange Wagen sind für Graz schon ein bedeutender Fortschritt.

Grazer1

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 164
Re: Graz: Neue Straßenbahnen
« Antwort #50 am: 06. Mai 2023, 11:04:14 »
Der vollständige Artikel:

Neue Grazer Trams: Grünes Licht für das Alstom-Angebot
Bei jüngster Sitzung am Donnerstag reckten auch Vertreter der Rathauskoalition die Daumen nach oben. Gemeinderatsbeschluss soll Ende Mai erfolgen.
Das französische Unternehmen würde die Grazer Trams in Wien fertigen lassen

Author Michael Saria
Michael Saria Redakteur Graz
6. Mai 2023, 6:00 Uhr


Die Weichen sind gestellt: In der jüngsten Sitzung des sogenannten Kontrollgremiums am Donnerstag sprachen sich führende Vertreter der Holding Graz und der Rathauskoalition dafür aus, das vorliegende Angebot der Firma Alstom anzunehmen – und ihr den Auftrag für den Bau der neuen Grazer Trams zu erteilen. Das bestätigt man inoffiziell sowohl seitens der Holding als auch bei KPÖ, Grünen und SPÖ gegenüber der Kleinen Zeitung. Offiziell will man es in der kommenden Woche publik machen, um dabei auch die formal noch offenen finalen Schritte zu betonen: Nach dem Beschluss im Gemeinderat am 25. Mai folgt eine rasche Sondersitzung des Holding-Aufsichtsrates.


Bei der Ausschreibung für die neuen Grazer Trams, welche schon ab dem Jahr 2025 eingesetzt wurden sollen, hat letztlich ja nur Alstom als einzige Firma aufgezeigt – und das Anwerfen der Schweißgeräte um kolportierte 68 Millionen Euro für 15 Garnituren (plus Option auf 40 weitere) offeriert. Konkurrent Siemens zog letztlich zurück.

Die Uhr tickte

Der zuständige Holding-Vorstand Mark Perz nannte es von Beginn an ein „gutes Angebot“. Grundsätzlich hatte er dabei auch Finanzstadtrat Manfred Eber (KPÖ) und Verkehrsreferentin Judith Schwentner (Grüne) als Beifahrer an Bord – und doch bereitete der Politik zuletzt die Sorge, dass es mit dem Ankauf der Trams längst nicht getan und mit immensen Folgekosten zu rechnen sei, einiges Kopfzerbrechen. Dass parallel die Prüfung des Alstom-Angebotes auf Punkt und Beistrich viel Zeit in Anspruch nahm, ließ es zusätzlich knistern: Denn bis zum 31. Mai muss eine „Absichtserklärung“ (Letter of intent) aus Graz die Firma Alstom erreichen.


Dem Vernehmen nach war es genau diese Drucksituation, welche bei der Sitzung am Donnerstag auch plötzlich Kompromisse ermöglichte – und Einsparpotenziale, etwa bei den Ausbauten der Remisen Eggenberg und in der Steyrergasse. So ist bei Letzterer gedacht, dass man sie „in Modularbauweise“ auf Vordermann bringt, um die kalkulierten 210 Millionen Euro nicht gleich auf einmal auf den Tisch legen zu müssen.
Die Weichen sind also gestellt: Künftig sollen Trams der französischen Firma Alstom durch Graz fahren. Produziert in Wien.

Fahzeug Technik

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 249
Re: Graz: Neue Straßenbahnen
« Antwort #51 am: 06. Mai 2023, 11:11:50 »
Vielen Dank! Das Sparprogramm beim Remisen-Ausbau lässt vermuten, dass die Realisierung weiterer Neubaustrecken wohl in weite Ferne rücken. Ohne Sparprogramm wäre die Stadt Graz in fünf Jahren Pleite, war Anfang des Jahres zu lesen . . .

T1

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5091
Re: Graz: Neue Straßenbahnen
« Antwort #52 am: 08. Mai 2023, 11:57:41 »
Man sollte in keiner Ausschreibung mehr ein Testfahrzeug fordern eher einen Prototyp!
Prototypen in dem Sinne, dass an denen wirklich etwas erprobt und für die Serie auch noch etwas zu ändern wäre, würden eine Verzögerung der Fahrzeugbeschaffung um Jahre bedeuten und immense Kosten, da eine Fertigungslinie und Zulieferung für ein oder zwei Fahrzeuge extra eingerichtet werden muss. Das macht man aus gutem Grund nur mehr bei ganz speziellen Fällen (neue Antriebstechnologien usw.).

Auch die "Prototypen" in Göteborg, der einzige Fall in letzter Zeit, wo ich so etwas bei einer herkömmliche Beschaffung kenne, wird im Endeffekt nur Kosten verursacht haben und ganz wenige Anpassungen für die Serienbeschaffung mit sich bringen.
»Du wirst merken; User T1 hat immer Recht!« – Operator

Grazer1

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 164

Fahzeug Technik

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 249
Re: Graz: Neue Straßenbahnen
« Antwort #54 am: 17. Mai 2023, 22:23:29 »
Fix ist es erst dann, wenn der Gemeinderat und der Holding-Aufsichtsrat die Beschaffung beschlossen haben sowie der Vertrag unterzeichnet ist.

Grazer1

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 164
Re: Graz: Neue Straßenbahnen
« Antwort #55 am: 17. Mai 2023, 23:49:11 »
Fix ist es erst dann, wenn der Gemeinderat und der Holding-Aufsichtsrat die Beschaffung beschlossen haben sowie der Vertrag unterzeichnet ist.
Und das wird demnächst passieren ;)

Monorail

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 789
Re: Graz: Neue Straßenbahnen
« Antwort #56 am: 24. Mai 2023, 07:00:48 »
Dasselbe wie in Wien nur in Grün, also?  ;D

Bhf_Breitensee

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 278
Re: Graz: Neue Straßenbahnen
« Antwort #57 am: 24. Mai 2023, 08:23:34 »
Es ist durch die geringe Fahrzeugbreite ein Anpassung der Konstruktion wohl nötig.

Straßenbahn Graz

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 681
Re: Graz: Neue Straßenbahnen
« Antwort #58 am: 25. Mai 2023, 22:21:08 »
Der Antrag bezüglich der 15 Wagen wurde heute im Gemeinderat angenommen.

p12578

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 31
Re: Graz: Neue Straßenbahnen
« Antwort #59 am: 31. Mai 2023, 06:40:41 »
Dasselbe wie in Wien nur in Grün, also?  ;D

Nein, es wird ein abgewandeltes Design für die Grazer Wagen geben.