Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Es wird wohl nur das Empfangsgebäude unter Denkmalschutz stehen.

Gerade mal in die Denkmalliste geschaut: GSTK-Nr. 140/1 steht unter Denkmalschutz und laut Baugrundkataster umschließt das auch die Bahnsteige:

https://www.bda.gv.at/dam/jcr:8169a67a-9ffd-493d-a7b3-1cd25797e285/W_2024_3393POS_formatiert.pdf

https://www.wien.gv.at/baugk/public/

Zum Thema stickig: Die Bahnhofshalle wirkt sehr sehr niedrig, mir ist nicht klar wie es da mit der Frischluftzirkulation sein wird.

Und ja, die Bahnsteige mit ihren im internationalen Stil gebogen Dächern sind meiner Meinung nach sehr wohl schützenswert, außerdem gehören sie zum gesamten Ensemble des Westbahnhofs.

Und da sollte der Denkmalschutz endlich einmal überdacht werden. Denn es kann nicht sein, dass zukunftsorientierte Umbauten nicht durchgeführt werden, weil man sagt, das Gebäude ist architektonisch so wichtig, dass wir erhalten müssen. Denn dann kommen solche Sachen, wie der Hofer Vorgartenstraße rau, wo man in die ehemalige Abstellhalle der Busgarage Vorgarten einen eigenständigen Hofer eingebaut hat.
2
Verkehrsrecht / Re: Ein- und Ausparken vor der Straßenbahn
« Letzter Beitrag von 95B am Heute um 10:41:01 »
Eine andere interessante Situation befindet sich Ecke Kreuzgasse/Klostergasse. In der Klostergasse, die als Einbahn von der Kreuzgasse wegführt, ist Radfahren gegen die Einbahn erlaubt, allerdings steht an besagter Kreuzung keine "Vorrang geben"-Tafel für den Radverkehr. Somit ergibt sich die Situation, dass ein aus der Klostergasse kommender Radfahrer (wenn er lebensmüse ist) Rechtsvorrang hat. Das betrifft nur den 42er nicht, weil der als Straßenbahn auch von links kommend Vorrang hat.
3
U2/U5-Bau / Re: U-Bahn-Ausbau: Verlängerung U2/U5
« Letzter Beitrag von Bus am Heute um 10:38:53 »
Ich bin ja kein Experte, aber es wird ja seitens der SPÖ immer gesagt, das die Straßen umgestaltet und klimafit gemacht werden. Aber was genau ist der Unterschied zwischen Asphalt und Steinen, die darunter betoniert sind.
Das ist kein klassischer Beton. Das sind Zement gebundene Steine. Das ist quasi Magerbeton. Also wenig Beton, kein Sand sondern nur Kies. Daraus kann man festere Fundamente für z.B. Beeteinfassungen aber auch bessere Untergründe für Pflastersteine erzeuge. Das ganze hält auch besser als eine reine Sandbettung und ist wasserdurchlässiger. Speichert aber durch seine inhomogänität auch Wasser in seinen Hohlräumen. Schwere Lasten sollten aber fernbleiben. Das verdichtet ihn dann nach.
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Magerbeton

Danke für die Erklärung, als Laie würde man sich sonst wundern. Das hier Wasser dennoch versickert, ist ein interessanter Aspekt bei dieser Art von Bau.
Wobei viel Wärmeunterschied zwischen grauen Asphalt und diesen Steinen nicht gegeben sein wird. Die Steine speichern Hitze auch entsprechend. Ob sich dieser Umbau dann lohnt (von Grünraumgestaltung kann man ja hier nicht wirklich sprechen bei Kiesel und Blümchen).
4
Es wird wohl nur das Empfangsgebäude unter Denkmalschutz stehen.

Gerade mal in die Denkmalliste geschaut: GSTK-Nr. 140/1 steht unter Denkmalschutz und laut Baugrundkataster umschließt das auch die Bahnsteige:

https://www.bda.gv.at/dam/jcr:8169a67a-9ffd-493d-a7b3-1cd25797e285/W_2024_3393POS_formatiert.pdf

https://www.wien.gv.at/baugk/public/

Zum Thema stickig: Die Bahnhofshalle wirkt sehr sehr niedrig, mir ist nicht klar wie es da mit der Frischluftzirkulation sein wird.

Und ja, die Bahnsteige mit ihren im internationalen Stil gebogen Dächern sind meiner Meinung nach sehr wohl schützenswert, außerdem gehören sie zum gesamten Ensemble des Westbahnhofs.
5
Allgemeines / Re: Verbleib der E2+c5
« Letzter Beitrag von Ferry am Heute um 10:12:00 »
Ich hab gehört, dass der letzte E2-Einsatz realistischerweise erst Mitte der 2030er-Jahre stattfinden soll. Bin gespannt, welcher Zeitpunkt dann letzten Endes stimmen wird.

Das kann, wenn überhaupt, nur die ab 1985 gelieferten Wagen (4049 ff, 4310 ff) betreffen. Alle älteren Fahrzeuge wären dann schon über 50 Jahre alt, ein Einsatz extrem unwirtschaftlich.
6
U-Bahn / Re: Ausläufe (U-Bahn)
« Letzter Beitrag von MK am Heute um 09:53:21 »
Geht das dann über Schwedenplatz - Gleis 7?
7
Polen / Re: [PL] Impressionen aus Krakau
« Letzter Beitrag von Konstal 105Na am Heute um 09:52:17 »
Kommenden Sonntag fährt auf der Museumslinie der SN2+PN2 #87+524. Zudem wird die Linie 45 (Krowodrza Górka - Kopiec Wandy) in Betrieb genommen. Zum Einsatz sollen der 13N #503 (aus Warschau), der 102Na #71 (aus Posen) und der 105NT #789 (aus Oberschlesien, jedoch schon seit Jahren in Krakau) kommen.

https://www.facebook.com/photo?fbid=968300645091485&set=a.513028827285338
8
U-Bahn / Re: Ausläufe (U-Bahn)
« Letzter Beitrag von Klingelfee am Heute um 09:25:40 »
Weil unlängst die Diskussion wegen der Wagentype U2 auf der Linie U4 war.

Das diese Fahrzeuge derzeit auf der U4 auftauchen sollte nichts ungewöhnliches sein. Denn planmässig fahren jeden Tag die Kursen 401 und 402 aus Erdberg aus und dafür ziehen dann die beiden letzten Kurse wieder nach Erdberg ein. Bedeutet jeden Tag werden zwei Zugspaare zwischen Erdberg und Hütteldorf getauscht.
9
Allgemeines / Re: Verbleib der E2+c5
« Letzter Beitrag von 23A am Heute um 09:24:19 »
Weiß jemand ab welchem Zeitpunkt definitiv im Regelbetrieb egal zu welcher Zeit keine E2 mehr eingesetzt werden sollen?
Ich bin überzeugt da gibt es eine Planung.
Es kursierte hier im Forum schon öfter das Jahr 2028 herum.

Ich hab sogar schon von Mitte der 2030er-Jahre gehört. Bin gespannt, wie es letzten Endes dann sein wird
Ich erinnere an die zahlreichen Letzteinsatztermine vom E1, die im Netz kursierten.
Das Ende der E1 war ursprünglich für 2018 geplant. Aufgrund von Lieferverzögerungen bei den Flexity und wegen der Pandemie hat es sich um Jahre verzögert.

Ich hab gehört, dass der letzte E2-Einsatz realistischerweise erst Mitte der 2030er-Jahre stattfinden soll. Bin gespannt, welcher Zeitpunkt dann letzten Endes stimmen wird.
10
Allgemeines / Re: Verbleib der E2+c5
« Letzter Beitrag von 60er am Heute um 09:13:54 »
Weiß jemand ab welchem Zeitpunkt definitiv im Regelbetrieb egal zu welcher Zeit keine E2 mehr eingesetzt werden sollen?
Ich bin überzeugt da gibt es eine Planung.
Es kursierte hier im Forum schon öfter das Jahr 2028 herum.

Ich erinnere an die zahlreichen Letzteinsatztermine vom E1, die im Netz kursierten.
Das Ende der E1 war ursprünglich für 2018 geplant. Aufgrund von Lieferverzögerungen bei den Flexity und wegen der Pandemie hat es sich um Jahre verzögert.
Seiten: [1] 2 3 ... 10