Autor Thema: Jahresfahrplan 2024: Neuerungen und Änderungen  (Gelesen 56353 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

abc

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2342
Re: Jahresfahrplan 2024: Neuerungen und Änderungen
« Antwort #15 am: 20. September 2023, 20:18:19 »
Nein, für 2024 war das so nicht vorgesehen. Es wird nur vor den *Grazer* RJ gefahren.

Aber wie soll das funktionieren, dass die RJ dann nicht spätestens in Baden auflaufen? Oder werden die doch über die Pottendorfer Linie geführt?

S1 stimmt, sytematische 4746-Einsätze nach Znojmo halte ich für ein Gerücht.

Wäre es denn rechtlich und technisch möglich? Die Strecke ist ja bis Znojmo zumindest mit 15 kV elektrifiziert, so dass es keine Zweisystemzüge braucht. Gelten ansonsten auf der Strecke Sonderregeln oder müssen dort eingesetzte Fahrzeuge eine volle Zulassung für Tschechien haben? Wie sieht es z.B. bei der Signaltechnik aus?

Selbst, wenn das alles passt, bräuchte es m.E. eine Einschulung für 4746 für das tschechische Personal, das die Züge zwischen Znojmo und Retz besetzt. Oder habe ich das falsch in Erinnerung?

Linie 58

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1467
Re: Jahresfahrplan 2024: Neuerungen und Änderungen
« Antwort #16 am: 20. September 2023, 20:21:12 »
Weitere Angebotsausbauten mit Wienbezug ab Fahrplanwechsel, soweit ich das sehen kann:

- zwischen Meidling und Liesing fahren zukünftig 6 S-Bahnen pro Stunde, auch am Abend und am Wochenende
- die S15 verkehrt zukünftig ganztags in einem exakten 15-Minuten-Takt, auch am Wochenende
- der REX51 durch den Wienerwald verkehrt zukünftig ganztags im 30-Minuten-Takt, auch am Wochenende
- die S60 verkehrt zukünftig auf der Pottendorfer Linie zur Nachtmittags-HVZ im 30-Minuten-Takt bis Ebreichsdorf
- die S60 verkehrt zukünftig auf der Ostbahn auch am Wochenende im 30-Minuten-Takt
- der R81 verkehrt zukünftig ganztags im Stundentakt, auch am Wochenende - somit tagesdurchgängig zumindest 4 NV-Züge pro Stunde über die Ostbahnbrücke
- diverse zusätzliche Abend- und Nachtverbindungen vor allem in die Region, z.B. auf S40, S60, REX6
- zusätzlicher Wochenend-Ausflugszug zum Semmering direkt von der Stammstrecke, zusätzlich verkehren die REX92-Züge Richtung Aspangbahn (!) am Wochenende auch von/nach Floridsdorf

Es tut sich also einiges erfreuliches.

Linie 58

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1467
Re: Jahresfahrplan 2024: Neuerungen und Änderungen
« Antwort #17 am: 20. September 2023, 20:26:55 »
Nein, für 2024 war das so nicht vorgesehen. Es wird nur vor den *Grazer* RJ gefahren.

Aber wie soll das funktionieren, dass die RJ dann nicht spätestens in Baden auflaufen? Oder werden die doch über die Pottendorfer Linie geführt?

CJX9 und RJ sind sowohl in Meidling als auch in Wr. Neustadt 3 min auseinander, das ist dort locker machbar. Der RJ wird zwischen Wien und Wr. Neustadt um zwei Minuten verlangsamt, was aber bis auf sehr absurde Relationen (z.B. Praha - Gutenstein) vollkommen egal ist, was die Anschlusssituation betrifft. Der Rest ist ein geschicktes Verteilen von Fahrzeitreserven und natürlich eine deutlich bessere Beschleunigung beim CJX.

abc

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2342
Re: Jahresfahrplan 2024: Neuerungen und Änderungen
« Antwort #18 am: 20. September 2023, 20:38:33 »
Nein, für 2024 war das so nicht vorgesehen. Es wird nur vor den *Grazer* RJ gefahren.

Aber wie soll das funktionieren, dass die RJ dann nicht spätestens in Baden auflaufen? Oder werden die doch über die Pottendorfer Linie geführt?

CJX9 und RJ sind sowohl in Meidling als auch in Wr. Neustadt 3 min auseinander, das ist dort locker machbar. Der RJ wird zwischen Wien und Wr. Neustadt um zwei Minuten verlangsamt, was aber bis auf sehr absurde Relationen (z.B. Praha - Gutenstein) vollkommen egal ist, was die Anschlusssituation betrifft. Der Rest ist ein geschicktes Verteilen von Fahrzeitreserven und natürlich eine deutlich bessere Beschleunigung beim CJX.

Heißt aber auch, dass Verspätungen des CJX9 sich direkt auf den RJ übertragen. Andererseits scheint der CJX9 von der Stammstrecke kommend in Meidling 4 min Aufenthalt zu haben, mutmaßlich zum Verspätungsausgleich.

Weitere Angebotsausbauten mit Wienbezug ab Fahrplanwechsel, soweit ich das sehen kann:

- zwischen Meidling und Liesing fahren zukünftig 6 S-Bahnen pro Stunde, auch am Abend und am Wochenende
- die S15 verkehrt zukünftig ganztags in einem exakten 15-Minuten-Takt, auch am Wochenende
- der REX51 durch den Wienerwald verkehrt zukünftig ganztags im 30-Minuten-Takt, auch am Wochenende
- die S60 verkehrt zukünftig auf der Pottendorfer Linie zur Nachtmittags-HVZ im 30-Minuten-Takt bis Ebreichsdorf
- die S60 verkehrt zukünftig auf der Ostbahn auch am Wochenende im 30-Minuten-Takt
- der R81 verkehrt zukünftig ganztags im Stundentakt, auch am Wochenende - somit tagesdurchgängig zumindest 4 NV-Züge pro Stunde über die Ostbahnbrücke
- diverse zusätzliche Abend- und Nachtverbindungen vor allem in die Region, z.B. auf S40, S60, REX6
- zusätzlicher Wochenend-Ausflugszug zum Semmering direkt von der Stammstrecke, zusätzlich verkehren die REX92-Züge Richtung Aspangbahn (!) am Wochenende auch von/nach Floridsdorf

Es tut sich also einiges erfreuliches.

Danke für die Aufzählung. Also gibt es künftig am Wochenende Dieselzüge auf der Stammstrecke?
Die S15 ist aber ein Tippfehler, oder?

Linie 58

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1467
Re: Jahresfahrplan 2024: Neuerungen und Änderungen
« Antwort #19 am: 20. September 2023, 20:41:43 »
Nein, für 2024 war das so nicht vorgesehen. Es wird nur vor den *Grazer* RJ gefahren.

Aber wie soll das funktionieren, dass die RJ dann nicht spätestens in Baden auflaufen? Oder werden die doch über die Pottendorfer Linie geführt?

CJX9 und RJ sind sowohl in Meidling als auch in Wr. Neustadt 3 min auseinander, das ist dort locker machbar. Der RJ wird zwischen Wien und Wr. Neustadt um zwei Minuten verlangsamt, was aber bis auf sehr absurde Relationen (z.B. Praha - Gutenstein) vollkommen egal ist, was die Anschlusssituation betrifft. Der Rest ist ein geschicktes Verteilen von Fahrzeitreserven und natürlich eine deutlich bessere Beschleunigung beim CJX.

Heißt aber auch, dass Verspätungen des CJX9 sich direkt auf den RJ übertragen. Andererseits scheint der CJX9 von der Stammstrecke kommend in Meidling 4 min Aufenthalt zu haben, mutmaßlich zum Verspätungsausgleich.

Ja klar, aber solche Verspätungsketten gibt es auf der Südbahn auch heute schon zur Genüge - da halte ich den CJX9 nicht unbedingt für einen großen zusätzlichen Störfaktor. Im Gegenzug macht man sich ja auch von Verspätungen des Fernverkehrs deutlich unabhängiger (zumindest, was Anschlüsse betrifft). Ich bin da eigentlich recht zuversichtlich, dass das gut funktionieren wird. Aber wir werden es sowieso in ein paar Monaten sehen.  :)

abc

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2342
Re: Jahresfahrplan 2024: Neuerungen und Änderungen
« Antwort #20 am: 20. September 2023, 20:55:35 »
Noch zur Pottendorfer Linie: die S60 hat dann künftig in Ebreichsdorf einen längeren Aufenthalt, Richtung Wiener Neustadt 18 min, Richtung Wien 16 min. Sie wird dort jeweils vom REX6 überholt, so dass es mit Umstieg eine recht schnelle Verbindung zwischen den südlich davon gelegenen Orten und Wien gibt. Sie steht dort aber auch länger als nötig (z.B. Richtung Süden weitere 10 min nach Abfahrt des REX6), so dass es noch weitere Themen mit Trassen zu geben scheint.

Außerdem wird übrigens der REX6 ab Fahrplanwechsel in Wulkaprodersdorf geflügelt, ein Zugteil fährt dann nach Eisenstadt. Und, bei allen Verbesserungen als kleiner Wermutstropfen: die Strecke zwischen Marchegg und Devínska Nová Ves ist fast das ganze Fahrplanjahr hindurch (01.01.-08.12.24) gesperrt.

64/8

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 430
Re: Jahresfahrplan 2024: Neuerungen und Änderungen
« Antwort #21 am: 20. September 2023, 21:27:06 »
[...]Und, bei allen Verbesserungen als kleiner Wermutstropfen: die Strecke zwischen Marchegg und Devínska Nová Ves ist fast das ganze Fahrplanjahr hindurch (01.01.-08.12.24) gesperrt.
Ein Wermutstropfen, den ich gern in Kauf nehme, wenn ich daran denk, dass die Oberleitung dann durchgehend ist, was den Einsatz von geeigneten Elektrozügen zulässt und der Fahrzeugeinsatz dadurch ggf. flexibler gestaltet werden kann.  ;D

Signalabhängigkeit

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 739
Re: Jahresfahrplan 2024: Neuerungen und Änderungen
« Antwort #22 am: 20. September 2023, 21:37:11 »
Das mit der Grenzstrecke Marchegg - Devinska Nova Ves ist so weit ich weiß nur ein Platzhalter, da gibt es noch immer kein konkretes Zeitfenster für die notwendigen Bauarbeiten.

Bezüglich S60: Die S60 hängt südlich von Ebreichsdorf maßgeblich am Taktknoten Wr. Neustadt, somit macht es wenig Sinn früher in Wr. Neustadt zu sein. Dazu kommt noch das Stürzen samt Spannungswechsel der REX 6 um die volle Stunde. Durch das notwendige Umschalten der Oberleitungsspannung in Ebenfurth bestehen auch da zeitliche Zwänge.

Linie 58

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1467
Re: Jahresfahrplan 2024: Neuerungen und Änderungen
« Antwort #23 am: 20. September 2023, 22:13:04 »
Bezüglich S60: Die S60 hängt südlich von Ebreichsdorf maßgeblich am Taktknoten Wr. Neustadt, somit macht es wenig Sinn früher in Wr. Neustadt zu sein. Dazu kommt noch das Stürzen samt Spannungswechsel der REX 6 um die volle Stunde. Durch das notwendige Umschalten der Oberleitungsspannung in Ebenfurth bestehen auch da zeitliche Zwänge.

...und der eigentliche Zwang ist im Fahrplan 2024, dass bis September der Bahnhof Wampersdorf eine Großbaustelle mit teilweise nur zwei befahrbaren Gleisen ist. Somit hat man offenbar geschaut, dass man dort nicht auch noch jede Stunde die S60-Begegnung hat (die wäre bei einer optimalen Weiterfahrt ab Ebreichsdorf nämlich blöderweise dann genau dort).

Ich nehme an, dass das spätestens mit Ende der Bauarbeiten dort noch optimiert wird.

abc

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2342
Re: Jahresfahrplan 2024: Neuerungen und Änderungen
« Antwort #24 am: 20. September 2023, 22:16:03 »
Das mit der Grenzstrecke Marchegg - Devinska Nova Ves ist so weit ich weiß nur ein Platzhalter, da gibt es noch immer kein konkretes Zeitfenster für die notwendigen Bauarbeiten.

Dann bin ich gespannt, wie lange die Sperre dann wirklich dauert. 11,5 Monate kamen mir für die paar Kilometer auch recht lang vor - ich ging dann davon aus, dass Um- oder Neubau der Marchbrücke besonders komplex ist.

31/5

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1139
Re: Jahresfahrplan 2024: Neuerungen und Änderungen
« Antwort #25 am: 20. September 2023, 22:47:55 »


Selbst, wenn das alles passt, bräuchte es m.E. eine Einschulung für 4746 für das tschechische Personal, das die Züge zwischen Znojmo und Retz besetzt. Oder habe ich das falsch in Erinnerung?

Die einzig notwendige Einschulung ist die der Retzer Lokführer am Cityjet, da die ÖBB-Lokführer nach Znaim fahren.

hewerner

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 390
Re: Jahresfahrplan 2024: Neuerungen und Änderungen
« Antwort #26 am: 21. September 2023, 07:36:31 »
Das mit der Grenzstrecke Marchegg - Devinska Nova Ves ist so weit ich weiß nur ein Platzhalter, da gibt es noch immer kein konkretes Zeitfenster für die notwendigen Bauarbeiten.

Bezüglich S60: Die S60 hängt südlich von Ebreichsdorf maßgeblich am Taktknoten Wr. Neustadt, somit macht es wenig Sinn früher in Wr. Neustadt zu sein. Dazu kommt noch das Stürzen samt Spannungswechsel der REX 6 um die volle Stunde. Durch das notwendige Umschalten der Oberleitungsspannung in Ebenfurth bestehen auch da zeitliche Zwänge.

Wegen der Elektrifizierung Marchegg - Devinska Ves: wo kommt dort die System-Trennstelle hin ? Steht das schon fest ?
Lg Helmut

Cerberus2

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 211
Re: Jahresfahrplan 2024: Neuerungen und Änderungen
« Antwort #27 am: 21. September 2023, 08:20:21 »
CJX9 und RJ sind sowohl in Meidling als auch in Wr. Neustadt 3 min auseinander, das ist dort locker machbar. Der RJ wird zwischen Wien und Wr. Neustadt um zwei Minuten verlangsamt, was aber bis auf sehr absurde Relationen (z.B. Praha - Gutenstein) vollkommen egal ist, was die Anschlusssituation betrifft. Der Rest ist ein geschicktes Verteilen von Fahrzeitreserven und natürlich eine deutlich bessere Beschleunigung beim CJX.
Braucht man die bessere Beschleunigung der 4746, wenn sie die gleiche Fahrzeit wie die RJ haben? Auch 4746 gehen 160.

Bin im übrigen vor ein paar Tagen mit einem pünktlichen 4746-Regionalzug mit Haltemuster Bad Vöslau - Baden - Gumpoldskirchen - Mödling gefahren. Sowohl zwischen Baden und Gumpoldskirchen als auch von Gumpoldskirchen nach Mödling ist er die 160 voll ausgefahren.

Signalabhängigkeit

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 739
Re: Jahresfahrplan 2024: Neuerungen und Änderungen
« Antwort #28 am: 21. September 2023, 08:44:18 »
Die CJX werden in Baden stehen bleiben, der RJ nicht.

Lukas

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 63
Re: Jahresfahrplan 2024: Neuerungen und Änderungen
« Antwort #29 am: 21. September 2023, 10:09:27 »


Selbst, wenn das alles passt, bräuchte es m.E. eine Einschulung für 4746 für das tschechische Personal, das die Züge zwischen Znojmo und Retz besetzt. Oder habe ich das falsch in Erinnerung?

Dienststelle "Retz" hat 4744/4746 Schulung, da sie aktuell planmäßig die Fahrzeuge fahren.

Das mit der Grenzstrecke Marchegg - Devinska Nova Ves ist so weit ich weiß nur ein Platzhalter, da gibt es noch immer kein konkretes Zeitfenster für die notwendigen Bauarbeiten.

Bezüglich S60: Die S60 hängt südlich von Ebreichsdorf maßgeblich am Taktknoten Wr. Neustadt, somit macht es wenig Sinn früher in Wr. Neustadt zu sein. Dazu kommt noch das Stürzen samt Spannungswechsel der REX 6 um die volle Stunde. Durch das notwendige Umschalten der Oberleitungsspannung in Ebenfurth bestehen auch da zeitliche Zwänge.

Wegen der Elektrifizierung Marchegg - Devinska Ves: wo kommt dort die System-Trennstelle hin ? Steht das schon fest ?

Marchbrücke, über der March.

Die CJX werden in Baden stehen bleiben, der RJ nicht.
Die RJ - Züge verkehren ab Fahrplanwechsel über die Strecke 106. (Pottendorfer Linie)