Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Frankreich / Re: [FR] Paris
« Letzter Beitrag von abc am Heute um 22:18:43 »
Wow. Eine 10 km lange Straßenbahnverlängerung mit Netzwirkung, spürbarer Straßenrückbau mit Aufwertung des öffentlichen Raums, Rasengleise, Ampelvorrangschaltungen. Parallel dazu (in der Stadt Paris selbst) die massiven Investitionen in den Radverkehr.

Und Wien fällt dank Beton-Ulli in die 60er Jahre zurück. Was mich dabei besonders aufregt, ist diese elendige Heuchelei: die FPÖ würde genau die gleiche Politik wie Beton-Ulli machen, aber sie würde wenigstens nicht so tun, als hätte sie Interesse an den Verkehrsträgern im Umweltverbund.
2
Deutschland / Re: [DE] Berlin
« Letzter Beitrag von abc am Heute um 22:09:00 »
Bayern braucht sich da überhaupt nicht zu beschweren: zum einen leben sie ganz gut von Leuten, die von anderen Ländern und Bundesländern ausgebildet wurden (in Deutschland werden Hochschulen von den Bundesländern finanziert), und zusätzlich bedient es sich ganz gern am Straßenbauetat für Bundesfernstraßen.
3
U2/U5-Bau / Re: U-Bahn-Ausbau: Verlängerung U2/U5
« Letzter Beitrag von abc am Heute um 22:05:29 »
Mal ein ganz anderes Thema: mir ist heute beim Spazierengehen im Bereich der Baustelle zwischen Altem AKH und Schottentor aufgefallen, dass ja ziemlich viel Fläche für den MIV über Jahre verloren gegangen ist - und siehe da: Chaos, Anarchie und Weltuntergang, die ja angeblich bei jeder noch so kleinen Einschränkung des Autoverkehrs drohen, sind komplett ausgeblieben.

In einer Stadt, die nicht in den 1950er Jahren sozialisierten Betonköpfen regiert wird, käme man spätestens jetzt auf die Idee, einmal zu evaluieren, wie viele der jetzt gesperrten Flächen dem MIV dauerhaft entzogen werden könnten. (Natürlich nicht, indem man einfach die heutige Baustelle begrünt - es kann natürlich auch Sinn haben, eine jetzt gesperrte Fläche wieder für den MIV zu nützen und dafür die gleiche Fläche auf der gegenüberliegenden Straßenseite einer sinnvolleren Verwendung zuzuführen.)
4
Frankreich / Re: [FR] Paris
« Letzter Beitrag von tramway.at am Heute um 19:48:27 »
Im Großraum Paris wurde die neue Straßenbahnlinie T9 eröffnet. Erstmals wurde eine Linie ausgeschrieben, Keolis betreibt sie nun, das ist aber nirgendwo ersichtlich. Städtebaulich ein absulutes Highligt, einzig die Lichtorgel an den Wagen ist etwas kindisch und funktioniert immer wieder nicht (dann hat das Lichtband flackernde Lücken). Die Strecke Von Paris (Porte de Choisy) nach Orly ist im Prinzip schnurgerade, nur am Ende gibts einen kleinen Schwenk. Diese Achse war eine vielspurige Straße, die frühere Buslinie die am stärksten belastete der Ile de France (man probierte dort sogar O-Bus und Doppelgelenkbus). Die Straßenbahn hat die Reisezeit halbiert, die Züge sind geräumig, optisch etwas kühl mit dem vielen weiß und dem strahlenden Licht. Die Ampelsteuerung funktioniert (abgesehen vom großen Kreisverkeher bei MAC VAL) perfekt.

Das erste Bild zeigt die Straße vor den Bauarbeiten; entlang dieses Korridors entstehen etliche Wohnbauten. Die gestaltung hat das Büro Richez gemacht, einer der Spezialisten beim französischen Tramwaydesign.

Aus hiesiger Sicht skurril ist das Fehlen einer Gleisverbindung zur T3, aber in Paris sieht man die Linien als unabhängige Einheiten mit konkreter Aufgabe. Eine Verlängerung Richtung Flughafen kommt ziemlich sicher nicht, stadtseitig ist aber eine um drei Stationen zum Metroknoten Place d'Italie nicht unwahrscheinlich.
5
Allgemeines / Re: Kameras für den ULF
« Letzter Beitrag von Katana am Heute um 19:25:04 »
350 Kamerasysteme kaufen und einbauen kann nicht Jahre dauern, so eine Aktion muss in einigen Wochen erledigt sein.
Eine schnelle Abschätzung: Spiegel abbauen und Schwenkantrieb totlegen wird keine Hexerei sein. Kameras und Bildschirm montieren auch nicht. Beim Verkabeln von Kameras und Bildschirm schaut es schon ein bisschen anders aus. Wer weiß, welche Wege hinter den verschiedenen Verkleidungen die Kabel gehen? Und man wird noch eine Elektronik zum Umschalten zwischen Voll- und Splitbild brauchen. Die muss man auch einbauen und verkabeln. Und es war auch die Rede davon, dass am Bildschirm die hinterste Innenkamera angezeigt werden kann. Man muss also auch eine Leitung zur Video-Überwachung legen. Wenn ich dafür vorsichtig zwei Tage ansetze und 332 ULFe einen nach dem anderen umbauen möchte, brauche ich 664 Arbeitstage. Das sind mehr als nur einige Wochen. Eher drei Jahre. Das ist auch die Zeit, die uns ffla117 mit Infos versorgt.
6
ÖBB/Schnellbahn / Re: ÖBB Scotty im neuen Design
« Letzter Beitrag von KSW am Heute um 19:04:31 »
...und es ist eher - bescheiden?
Ich bin generell kein Freund von so reduzierten Designs ohne Struktur und Gliederung, aber speziell die Kartenansicht ist doch sehr mangelhaft und spartanisch geworden (klar, das ist nicht die Hauptaufgabe von Scotty, dennoch....)
Ich als Ö-Card Besitzer nutze es eben primär als Informationstool, und diese Informationen findet man nun wesentlich schlechter, versteckt hinter 10 Untermenüs und nur, wenn man alle Auswahlmöglichkeiten richtig eingestellt hat.
7
U2/U5-Bau / Re: U-Bahn-Ausbau: Verlängerung U2/U5
« Letzter Beitrag von darkweasel am Heute um 18:53:43 »
In Liesing selbst braucht man keine U-Bahn. Wenn, dann ginge es darum, die großen Siedlungsgebiete, die gerade an der Erlaaer und Breitenfurter Straße im Entstehen sind, an die Bahn in Liesing anzubinden, sodass man von dort rasch ins Industrieviertel kommt und umgekehrt.

Auch hier wage ich zu behaupten, dass es dafür effizientere Möglichkeiten der Anbindung gibt als eine U-Bahn. Muss ja nicht in alle Ewigkeiten der Stinkebus alles dort fahren.
Ja eh, aber das heißt noch lang nicht, dass niemand danach schreien wird. ;)
8
Badner Bahn / Re: HU Daten TW 100 gemäß der Anschriften am Fahrzeug
« Letzter Beitrag von t12700 am Heute um 18:15:28 »
Wie oft müssen die denn zur HU?
Ich frage deswegen, weil sich die 2012er und 2013er (alle aus der ersten Jahreshälfte 2013) mit 8 Jahren nicht ausgehen, die hätten dann keine gültige HU.
Ganz normal 8 Jahre laut §61 StrabVO. Die Frage ist ob 114, 115, 117 und 118 derzeit überhaupt im Einsatz sind?
9
Gleisschäden und -bauarbeiten / Re: Gleisschäden Straßenbahn
« Letzter Beitrag von 95B am Heute um 17:56:17 »
"Einige Tage" ist ein höflicher Ausdruck für einen Quasi-Dauerzustand. ;)
10
Deutschland / Re: [DE] Berlin
« Letzter Beitrag von MK am Heute um 16:28:58 »
Bekanntlicherweise ist das Motto der Berliner Verwaltung: "Zahlt eh Bayern."
Seiten: [1] 2 3 ... 10