Autor Thema: 7. 9. 2011: Bim verliert fast "Zusatzbremse" am Julius Tandler- Platz  (Gelesen 2647 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 36034
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Eigentlich dachte ich zuerst, ein Zug hätte einen Schienenbremshobel verloren... aber nix da, es handelt sich nur um die Sichtυng einer gelockerten Schlauchschelle... 8)


Eine Straßenbahn der Linie 33 hatte am Mittwoch mit einem essentiellen Verlust zu kämpfen. Auf der Fahrt in Richtung 20. Bezirk hing das Sandrohr, optisch einem Auspuff gleich, in Wirklichkeit aber eine Art Zusatzbremse, lose von der Straßenbahn herunter.

Wie uns Leserreporterin Hanna R. am Telefon schilderte, blieb die Bim in der Station Julius Tandler- Platz zuerst planmäßig stehen. Doch dann stieg der Fahrer aus und hielt ein loses Teil in der Hand. Mit einem Kollegen versuchte er das Sandrohr zu fixieren, konnte aber nur eine provisorische Reparatur durchführen. Die Gäste mussten aus Sicherheitsgründe aussteigen. Die Straßenbahn wurde in die nächste Remise, die sich in der Wexstraße im 20. Bezirk befindet, gebracht. Momentan wird die Bim in der dortigen Werkstätte repariert, so ein Mitarbeiter der Wiener Linien.
Sandrohr bremst Bim

Das defekte Teil der Straßenbahn ist eine Art Zusatzbremse, wie uns der Pressesprecher der Wiener Linien, Dominik Gries, in einem Gespräch erklärte. "Wenn beim Bremsen durch Stahl auf Stahl zu wenig Reibung entsteht, werden mittels des Sandrohrs feine Quarzkörner vor die Straßenbahn geblasen, um die Reibung zu verbessern".


Q: http://www.austria.com/bim-verliert-fast-zusatzbremse-am-julius-tandler-platz/news-20110907-04441682
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!
Entklumpertung des Referats West am 02.02.2024 um 19.45 Uhr planmäßig abgeschlossen!

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 16382
Re: 7. 9. 2011: Bim verliert fast "Zusatzbremse" am Julius Tandler- Platz
« Antwort #1 am: 08. September 2011, 15:35:48 »
Größeren Schwachsinn hat man noch selten gelesen!  ::)


Vermutlich ist die gute Wienerstadt gerade noch knapp einer größeren Katastrophe entkommen.  :o
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 36034
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: 7. 9. 2011: Bim verliert fast "Zusatzbremse" am Julius Tandler- Platz
« Antwort #2 am: 08. September 2011, 15:43:54 »
Vermutlich ist die gute Wienerstadt gerade noch knapp einer größeren Katastrophe entkommen.  :o
Klar - was wird morgen in den Revolverblattln zu lesen sein:
Todesstraßenbahn verliert Auspuff - Wien erstickt im Feinstaub
oder
Beherzter Straßenbahnfahrer entdeckt Bremsversagen und verhindert Zugunglück
oder
Bremsdefekt bei Steinzeit-33er! Wo bleibt moderner 5B-Bus?

Wenn der Fahrer das nicht bemerkt hätte, wäre der Sandschlauch am anderen Ende vermutlich auch bald abgerissen und der Zug wäre womöglich wochenlang ohne Sandschlauch im Verkehr gewesen? (Wer achtet bei der Wagenübernahme schon darauf, ob ein Sandschlauch zur Gänze fehlt?)
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!
Entklumpertung des Referats West am 02.02.2024 um 19.45 Uhr planmäßig abgeschlossen!

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 16382
Re: 7. 9. 2011: Bim verliert fast "Zusatzbremse" am Julius Tandler- Platz
« Antwort #3 am: 08. September 2011, 15:51:01 »

. . . . der Zug wäre womöglich wochenlang ohne Sandschlauch im Verkehr gewesen?
Da wäre er nicht der erste gewesen. Manchmal löst sich die Blechspirale (so ein flexibles Sandrohr ist im Prinzip gebaut wie ein Duschschlauch) auch komplettt auf und wird als viele Meter langer Bandwurm mitgeschleift - bis es halt abreißt oder einem Autofahrer oder Fahrgast aufällt, der den Fahrer informiert!  ;D
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

coolharry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6402
Re: 7. 9. 2011: Bim verliert fast "Zusatzbremse" am Julius Tandler- Platz
« Antwort #4 am: 08. September 2011, 16:01:18 »
Klar - was wird morgen in den Revolverblattln zu lesen sein:
Todesstraßenbahn verliert Auspuff - Wien erstickt im Feinstaub
oder
Beherzter Straßenbahnfahrer entdeckt Bremsversagen und verhindert Zugunglück
oder
Bremsdefekt bei Steinzeit-33er! Wo bleibt moderner 5B-Bus?

Also des mit dem Auspuff find ich am besten. Es wird genug geben die das auch noch glauben und dann beim Stammtisch rum erzählen.  ;D
Weil ein menschlicher Hühnerstall nicht der Weisheit letzter Schluß sein kann.