Autor Thema: U1-Verlängerung nur bis Oberlaa  (Gelesen 404249 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

highspeedtrain

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1690
Re: U1-Verlängerung nur bis Oberlaa
« Antwort #1185 am: 10. März 2022, 16:12:10 »
Ich wünschte, da wäre jemand gescheit drübergefahren...

Ich wünsche und verlange als Bürger, dass den Anrainern die gesetzlich vorgesehenen unabhängigen Evaluierungs-, Mitbestimmungs- und Einspruchsmöglichkeiten bei derartigen Großprojekten zugestanden werden. ;) Demokratie - schon vergessen?

Mitreden ist schon wichtig. Es kann aber nicht sein, dass eine lokale Betroffenengruppe ein Großprojekt verhindern kann. Übergeordnete Interessen beim Bahnausbau müssen mehr berücksichtigt werden. Es sollte der Bahn(aus)bau wesentlich mehr gesetzliche Möglichkeiten bekommen, als z.B. der Autobahnbau, wo derartige lokale Interessen nicht berücksichtgt werden und (zumindest bisher) Straßen immer problemlos gebaut werden konnten.

Das Verfahren zur Genehmigung des Baus einer Autobahn und des Baus einer Eisenbahn ist genau dasselbe - Umweltverträglichkeitsprüfung.

Monorail

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 658
Re: U1-Verlängerung nur bis Oberlaa
« Antwort #1186 am: 11. März 2022, 01:53:11 »
Ich wünschte, da wäre jemand gescheit drübergefahren...

Ich wünsche und verlange als Bürger, dass den Anrainern die gesetzlich vorgesehenen unabhängigen Evaluierungs-, Mitbestimmungs- und Einspruchsmöglichkeiten bei derartigen Großprojekten zugestanden werden. ;) Demokratie - schon vergessen?

Mitreden ist schon wichtig. Es kann aber nicht sein, dass eine lokale Betroffenengruppe ein Großprojekt verhindern kann. Übergeordnete Interessen beim Bahnausbau müssen mehr berücksichtigt werden. Es sollte der Bahn(aus)bau wesentlich mehr gesetzliche Möglichkeiten bekommen, als z.B. der Autobahnbau, wo derartige lokale Interessen nicht berücksichtgt werden und (zumindest bisher) Straßen immer problemlos gebaut werden konnten.

Das Verfahren zur Genehmigung des Baus einer Autobahn und des Baus einer Eisenbahn ist genau dasselbe - Umweltverträglichkeitsprüfung.
UVP nach den selben Kriterien und unter denselben Voraussetzungen?

Das Problem mit Autobahn vs. Eisenbahn ist, dass jeder Trottel schnell mal einen Führerschein besitzen kann, aber nicht jeder weiß um die Vorteile der Eisenbahn bescheid bzw. hat den Grips, um sie überhaupt zu hinterfragen bzw. recherchieren.

coolharry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6004
Re: U1-Verlängerung nur bis Oberlaa
« Antwort #1187 am: 11. März 2022, 07:41:48 »
Das Verfahren zur Genehmigung des Baus einer Autobahn und des Baus einer Eisenbahn ist genau dasselbe - Umweltverträglichkeitsprüfung.
UVP nach den selben Kriterien und unter denselben Voraussetzungen?

Ja natürlich. Weil die Auswirkungen auf die Umwelt geprüft werden.
Da eine Eisenbahn hauptsächlich lärmt verursacht, ist das halt das beherrschende Thema.
Es kommen aber auch Abgase - hier meist in Form von Ausgleichsmaßnahmen - Sichtschutz, Wildwechsel, Biotope, Umleitungsverkehr, Baustellenverkehr, Wassermanagement etc. vor.
Unfälle oder mögliche Unfälle werden nicht beleuchtet, da diese nicht die Regelnutzung darstellen.
Das ist ein anderes Prüfverfahren.
Weil ein menschlicher Hühnerstall nicht der Weisheit letzter Schluß sein kann.