Autor Thema: Revisionswagen GR 6886  (Gelesen 5074 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27810
Revisionswagen GR 6886
« am: 15. November 2010, 21:36:18 »
Die Revisionswagen GR (entstanden aus G und G4) dienten als Umkleideraum und Beförderungsmittel für die Revisionsmannschaften. Der am Bild (A. Luft, 26. November 1955) in der Alserbachstraße Richtung Bahnhof Brigittenau zu sehende GR 6886 war für die elektrische Meßpartie vorgesehen. Er entstand 1949 aus dem G 886 und wurde zu Allerheiligen 1963 skartiert.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Ferry

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10904
Re: Revisionswagen GR 6886
« Antwort #1 am: 16. November 2010, 15:37:40 »
Die Revisionswagen GR (entstanden aus G und G4) dienten als Umkleideraum und Beförderungsmittel für die Revisionsmannschaften. Der am Bild (A. Luft, 26. November 1955) in der Alserbachstraße Richtung Bahnhof Brigittenau zu sehende GR 6886 war für die elektrische Meßpartie vorgesehen. Er entstand 1949 aus dem G 886 und wurde zu Allerheiligen 1963 skartiert.
Wobei man sich mit einer Neulackierung nicht aufgehalten haben dürfte - der 6er an der Tausenderstelle wurde zur Nummer sichtlich nur hinzugefügt, wie man an der asymmetrischen Anordnung der Nummer erkennen kann. Andere derart "umtypisierte" G waren (6)594 und (6)727.

PS: m.W. wurde nur ein einziger G4 zum GR umtypisiert: 314 in 6149.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

luki32

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5238
  • Bösuser
Re: Revisionswagen GR 6886
« Antwort #2 am: 16. November 2010, 16:18:48 »
PS: m.W. wurde nur ein einziger G4 zum GR umtypisiert: 314 in 6149.

Ein Blick ins stadtverkehrs-Wiki würde Dir zeigen, daß Du recht hast.  :lamp:

mfG
Luki
Vorsicht, Bösuser!
Militanter Gegner der Germanisierung der österreichischen Sprache!

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 35451
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Revisionswagen GR 6886
« Antwort #3 am: 17. November 2010, 08:58:38 »
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

tram

  • Administrator
  • Zugführer
  • *****
  • Beiträge: 533
    • Tramwayforum
Re: Revisionswagen GR 6886
« Antwort #4 am: 18. November 2010, 09:28:36 »
Ich würde bitten die Sichtungsdiskussion anderswo (=nicht im Tramwayforum) zu führen.

7 Beiträge gelöscht. (Off Topic)
1 Beitrag editiert: Link auf Type GR gesetzt.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27810
Re: Revisionswagen GR 6886
« Antwort #5 am: 18. November 2010, 10:33:35 »
Der Vollständigkeit halber auch noch der Link zum GR 6886 bzw. den anderen älteren GRs im Wiki: http://www.strassenbahnjournal.at/wiki/index.php/Type_GR_%281949-1963%29
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4961
Re: Revisionswagen GR 6886
« Antwort #6 am: 18. November 2010, 22:48:48 »
Die Revisionswagen GR (entstanden aus G und G4) dienten als Umkleideraum und Beförderungsmittel für die Revisionsmannschaften. Der am Bild (A. Luft, 26. November 1955) in der Alserbachstraße Richtung Bahnhof Brigittenau zu sehende GR 6886 war für die elektrische Meßpartie vorgesehen. Er entstand 1949 aus dem G 886 und wurde zu Allerheiligen 1963 skartiert.
Als 1949 der G 886 in einen GR umbezeichnet wurde und er den DR 6333 ablöste, gab es nur eine Meßpartie, auch Bremspartie genannt. Deren Aufgaben waren vor allem mechanischer Natur, wie Spurkranz- und Radreifenvermessung und Überprüfung der Bremsen. 1953 erfolgte eine Aufteilung in eine elektrische und eine mechanische Meßpartie mit neuen Aufgabenbereichen und erst da kann man von einer Zuteilung des 6886 an die elektrische Meßpartie sprechen. 1961 wurde an den 6886 der aus dem k4 3750 umgebaute Garderobewagen gr 7130 angehängt. Die mechanische Meßpartie erhielt den ebenfalls 1953 umbezeichneten GR 6727.