Straßenbahn Österreich > Innsbruck

Triebwagen 60 - Der "Mailänder"

(1/3) > >>

Halbstarker:
Wie viel Mühe und Herzblut in der Restaurierung dieses in Österreich einmaligen Fahrzeugs steckt, kann man hier lesen. Am Samstag, den 9. Mai 2009 erfolgte das offizielle Rollout des restaurierten Triebwagen 60.

Mit etwas Verspätung (der Film war so lange beim Entwickeln >:D) hier die Bilder von diesem Event:

* Morgens im Stubaitalbahnhof, auch mit einem halb italienischen Zeitgenossen
* In der Sterzinger Straße kurz vor dem Erreichen des Hauptbahnhofs.
Sucht Euch einfach aus, welches Motiv Euch besser gefällt!Am Hbf. stieg ich zu. Irgendetwas (Schaltwerk, Feinregler?) schien damals noch nicht so perfekt zu funktionieren. Der normalerweise für sein seidenweiches Anfahren bekannte Wagen machte beim Wegfahren einen Bocksprung, als würde man ruckartig gleich eine Fahrstufe Mitte Serie 'reinknallen. Das ging auch nicht lange gut, denn auf Höhe des Westbahnhofes wurde der Triebwagen 60 untauglich.

* Flugs wurde der voraus fahrende zweimotorige Triebwagen 1 zurückbeordert und schleppte den 60er ab, bevor ein Planzug aufgehalten worden wäre.
* Während der Reparaturpause entstanden als Abfallprodukt die beiden auch schon historischen Bilder der Triebwagen 83 und 38 in der Egger-Lienz-Straße, letzterer mit der Wiltener Basilika.
* Dann gelang doch noch die Reparatur des Triebwagen 60 und es erfolgte noch mindestens eine Fahrt zur Mühlauer Brücke, immer schön brav kurz hinter dem "Angsttriebwagen" 1.

Helga06:
Mit dem 60er bin ich noch als Fahrgast im Liniendienst gefahren, lang ist es her.

Manni:
Wie immer hervorragende Bilder, danke Wolfgang! In diesem Fall von dem Innsbrucker Straßenbahnwagen, den ich seit jeher bei weitem am interessantesten finde. Irgendwo bin ich an jenem Tag 2009 ebenfalls fotografierend in der Gegend herumgehirscht.

Weil die "Littorina" als letzte Betriebsfähige ihrer Art (das einzige weitere Exemplar, ex Genua 900, existiert m.W. nicht betriebsfähig in Museum zu Santo Stefano di Magra) gleichermaßen wertvoll wie auch zickig ist, zeigt sie sich nur äußerst selten außerhalb ihres Habitats am Pater-Reinisch-Weg und hat noch nicht mal das gesamte Stadtnetz befahren. 

RABe:
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar] 2018 auf Linie 3 unvergeßlich! Danke TMB. [ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Linie 41:
Wow, ein wunderschönes Fahrzeug.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln