Autor Thema: [DE] Schöneicher - Rüdersdorfer Straßenbahn  (Gelesen 13829 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

15A

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 943
Re: [DE] Schöneicher - Rüdersdorfer Straßenbahn
« Antwort #30 am: 21. April 2020, 16:13:27 »
Wagen 223? Wie schaut der aus?
Den kenne und finde ich in den Statistiken auch nicht.
Dafür sah ich noch den ex Schleifwagen 677, versteckt hinter KT 4D 21, neben dem Schuppen (=  der Remise):

Hab mich vertan 232 meinte ich.

Bahnpetzi

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 576
Re: [DE] Schöneicher - Rüdersdorfer Straßenbahn
« Antwort #31 am: 21. April 2020, 16:15:05 »
Wagen 223? Wie schaut der aus?
Den kenne und finde ich in den Statistiken auch nicht.
Dafür sah ich noch den ex Schleifwagen 677, versteckt hinter KT 4D 21, neben dem Schuppen (=  der Remise):

Der hat ja die BoGeStra-Lackierung oder?

Bahnpetzi

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 576
Re: [DE] Schöneicher - Rüdersdorfer Straßenbahn
« Antwort #32 am: 21. April 2020, 16:15:52 »
Wagen 223? Wie schaut der aus?
Den kenne und finde ich in den Statistiken auch nicht.
Dafür sah ich noch den ex Schleifwagen 677, versteckt hinter KT 4D 21, neben dem Schuppen (=  der Remise):

Hab mich vertan 232 meinte ich.

Nochmals die Frage, wie schaut der aus ?

Piefke

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 284
Re: [DE] Schöneicher - Rüdersdorfer Straßenbahn
« Antwort #33 am: 21. April 2020, 21:15:01 »
Hab mich vertan 232 meinte ich.
Nochmals die Frage, wie schaut der aus ?
Laut http://www.tram-info.de/wagenp/schoeneiche.php
wohl noch ungefähr so:

Konstal 105Na

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3422
  • Polenkorrespondent
Re: [DE] Schöneicher - Rüdersdorfer Straßenbahn
« Antwort #34 am: 27. Juli 2020, 22:16:13 »
Von Woltersdorf ging es noch am selben Tag über Friedrichshagen nach Schöneiche und weiter nach Rüdersdorf.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Auch hierher zog es mich bereits einen Tag vorher am Nachmittag zur berlinseitigen Endstation, wo sich gerade dieser Tatra KTNF6 nähert.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Mitgefahren bin ich allerdings erst am nächsten Tag. Daher hier der selbe Zug bei der Ausfahrt aus der Schleife Friedrichshagen.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Einen der drei Artics von Škoda Transtech konnte als Fahrschule auf dem Gelände des Betriebsbahnhofes in Schöneiche aufgenommen werden.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Rechts neben der Halle stehen drei abgestellte ex-Heidelberger Düwag GT6-ZR. Der Wartburg daneben passt gut zum Ambiente.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Zwei KT4 stehen ebenfalls abgestellt herum. Einer davon bereits teilweise ausgeschlachtet.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
In Schöneiche ist die Strecke zwischen Rahnsdorfer Straße und Schillerstraße eingleisig. Hier sehen wir einen Artic. Dabei handelt es sich um den dritten Wagen dieses Types, den die SRS gekauft haben. Das ist seit über 90 Jahren somit das erste Neufahrzeug, dass auf dieser Linie zum Einsatz kommt. Die anderen beiden Artic-Wagen (Nummer 51 und 52) sind die Prototypen für die Serie für Helsinki und wurden gebraucht übernommen.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Durch die Kirschenstraße fährt dieser Artic-Prototyp.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Ich fuhr mit ihm bis zur Endstation Alt-Rüdersdorf. Während Schöneiche entlang der Strecke Vorstadtcharakter aufweist, wirkt Rüdersdorf auf mich sehr dörflich.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Der Wagen tritt seinen Rückweg nach Berlin-Friedrichshagen an, wo man nicht nur zur S-Bahn, sondern auch zu den BVG-Linien 60 und 61 umsteigen kann.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Die neogotische Kalkberger Kirche macht sich gut als Hintergrund. Der Tatra fährt durch die Straße der Jugend. Ein Straßenname, der noch auf die DDR-Vergangenheit hinweist. Hier in der Nähe ist das Restaurant Kalkstein, wo ich ganz gut gegessen habe. Als mir die Kellnerin mein Essen brachte, sagte ich aus Gewohnheit "Dziękuję" (polnisch Danke), anstatt "Danke", was die Kellnerin mit "Porszę" (polnisch Bitte quitierte). Erst da merkte ich, dass ich versehentlich polnisch gesprochen habe und ich entschuldigte mich. Darauf meinte die Kellnerin, dass sie selbst aus Polen ist und wir ruhig polnisch sprechen können.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Bei der Haltestelle Rüdersdorf Marktplatz ist eine Ausweiche, wo sich planmäßig die Züge begegnen. Die Linie 88 verkehrt im 20-Minutentakt, was bedeutet, dass vier Züge im Umlauf sind. Bei meinem Aufenthalt waren das zwei KTNF6 und zwei Artics. Die verfallenen Villen am linken Bildrand erweckten meine Aufmerksamkeit.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Die Zugsbegegnung ist zwar nicht unbedingt schön festgehalten, aber ich wollte auch die alte Wagenhalle mit einem Zug ablichten. Wir sind immer noch beim Marktplatz von Rüdersdorf. Der Platz selbst ist südlich der Straßenbahnstrecke.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Die alte Wagenhalle.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Ein Detail.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Ich widmete mich noch ein wenig ein paar verlassenen Orten in Rüdersdorf. Danach ging es noch einmal zur Straßenbahn. Ein Artic in Richtung Friedrichshagen in der Schöneicher Landstraße.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
In Schöneiche entstand zwischen den Haltestellen Dorfaue und Schillerstraße noch dieses Foto eines Tatra-Wagens in den letzten Sonnenstrahlen dieses Tages.

Die Schöneicher-Rüdersdorfer Straßenbahn ist definitiv auch sehenswert, jedoch nicht ganz so interessant wie die Woltersdorfer Straßenbahn. Rüdersdorf selbst wirkte auf mich irgendwie tot, während man in Woltersdorf ein bisschen Urlaubsstimmung wittern konnte.
po sygnale odjazdu nie wsiadac

Piefke

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 284
Re: [DE] Schöneicher - Rüdersdorfer Straßenbahn
« Antwort #35 am: 30. Januar 2021, 19:56:48 »
Als kleine Entschädigung für die pandemischen Reiseverbote kam heute der *Winter* zu uns in den Norden.
Wagen 28, nun auch mit Werbung verziert (vgl. siehe #23), am  Berliner Endpunkt und am "Bahnübergang" Schöneicher Straße: