Autor Thema: Linie O  (Gelesen 186309 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hawk

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1672
Re: Linie O
« Antwort #675 am: 10. Mai 2021, 14:13:55 »
Mich hat der Schlot irritiert, aber nach Nachschau gehört der Kamin zur Münze Österreich beim Stadtpark.
Richtig!  :up:

Danke für das Foto!  :) :up: :up: :up: :up:
Das leben zwingt einen oft in die Knie,jedoch ein jeder kann selbst entscheiden ob er liegen bleibt oder wieder aufsteht! :-)

Piefke

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 261
Re: Linie O
« Antwort #676 am: 10. Juni 2021, 11:55:09 »
Kreuzung Rennweg/Fasangasse/Ungargasse. 13. Februar 1961.
Waren die Gleisprovisorien wegen dem Ausbau der darunterliegenden Schnellbahn nötig?
T2 447.
(Foto: Alfred Rosenkranz)

Paulchen

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 751
Re: Linie O
« Antwort #677 am: 10. Juni 2021, 12:07:20 »
Kreuzung Rennweg/Fasangasse/Ungargasse. 13. Februar 1961.
Waren die Gleisprovisorien wegen dem Ausbau der darunterliegenden Schnellbahn nötig?

Ja, hier gibt's ein Foto von dieser Stelle, auf dem man die Situation besser sieht: https://www.tramwayforum.at/index.php?topic=488.msg47647;topicseen#msg47647

Erdberg

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1360
Re: Linie O
« Antwort #678 am: 10. Juni 2021, 12:22:42 »
Und die Station Rennweg wurde ja noch nicht 1961 eröffnet sondern erst später gebaut (ich weiß nicht mehr, wann).
Was stand dann eigentlich auf dem Platz des jetzigen Stationsgebäudes?

Halbstarker

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 962
  • The Streetcar strikes back!
Re: Linie O
« Antwort #679 am: 10. Juni 2021, 12:28:11 »
Und die Station Rennweg wurde ja noch nicht 1961 eröffnet sondern erst später gebaut (ich weiß nicht mehr, wann).

Eine Haltestelle Rennweg bestand bereits 1883 - 1943.
Die Eröffnung der Schnellbahn-Haltestelle erfolgte am 23. Mai 1971.
Ceterum censeo autocineta omnibus delenda esse!

coolharry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5662
Re: Linie O
« Antwort #680 am: 10. Juni 2021, 12:45:32 »
Was stand dann eigentlich auf dem Platz des jetzigen Stationsgebäudes?

Das ist einfach beantwortet. Nichts, da es den Platz nicht gab. Oder besser gesagt es lagen dort Gleise allerdings liegen diese immer noch an mehr oder weniger selber Stelle und das Gebäude wurde darüber errichtet.

Waren die Gleisprovisorien wegen dem Ausbau der darunterliegenden Schnellbahn nötig?
Ja da man damals einen Niveau freien Abzweig zur Aspangbahn errichten wollte. Dieser wurde aber erst mit dem Ausbau der Flughafenschnellbahn, über 20 Jahre später, errichtet. Einige Vorleistungen wurden aber damals schon mitbetoniert. Unteranderem am Bahnsteigende Richtung Wien Mitte ein Fußgängertunnel für eine Passage zu einer nie errichteten U-Bahn (hab ich aus "Die Wiener Schnellbahn Stammstrecke Floridsdorf Meidling").
Weil ein menschlicher Hühnerstall nicht der Weisheit letzter Schluß sein kann.

Piefke

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 261
Re: Linie O
« Antwort #681 am: 10. Juni 2021, 15:19:19 »
Kreuzung Rennweg/Fasangasse/Ungargasse. 13. Februar 1961.
Waren die Gleisprovisorien wegen dem Ausbau der darunterliegenden Schnellbahn nötig?
Ja, hier gibt's ein Foto von dieser Stelle, auf dem man die Situation besser sieht: https://www.tramwayforum.at/index.php?topic=488.msg47647;topicseen#msg47647
Danke. Man gab sich noch Mühe den Tramway-Verkehr aufrechtzuerhalten.

Donaufelder

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1427
Re: Linie O
« Antwort #682 am: 10. Juni 2021, 18:03:51 »
Kreuzung Rennweg/Fasangasse/Ungargasse. 13. Februar 1961.
Waren die Gleisprovisorien wegen dem Ausbau der darunterliegenden Schnellbahn nötig?
Ja, hier gibt's ein Foto von dieser Stelle, auf dem man die Situation besser sieht: https://www.tramwayforum.at/index.php?topic=488.msg47647;topicseen#msg47647
Danke. Man gab sich noch Mühe den Tramway-Verkehr aufrechtzuerhalten.

War da der O-Wagen eingleisig? ???

Piefke

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 261
Re: Linie O
« Antwort #683 am: 10. Juni 2021, 19:20:49 »
Sieht so aus.

martin8721

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3831
  • Halbstarker
Re: Linie O
« Antwort #684 am: 10. Juni 2021, 19:51:54 »
Was stand dann eigentlich auf dem Platz des jetzigen Stationsgebäudes?
Das ist einfach beantwortet. Nichts, da es den Platz nicht gab. Oder besser gesagt es lagen dort Gleise allerdings liegen diese immer noch an mehr oder weniger selber Stelle und das Gebäude wurde darüber errichtet.

Genau so war es.
Gerald Svetelsky hat 1999 ein paar Fotos der alten Schnellbahn-Station Rennweg gemacht und in die Web-Fotokiste gestellt. Hier ein paar Eindrücke von damals, wo man das recht gut sieht, dass das damals alles offen war:

https://xover.mud.at/~tramway/fotokiste/image.php/0589910.jpg?group=fotokiste-archiv&msg=328&att=1

https://xover.mud.at/~tramway/fotokiste/image.php/0589900.jpg?group=fotokiste-archiv&msg=324&att=1

https://xover.mud.at/~tramway/fotokiste/image.php/0559934.jpg?group=fotokiste-archiv&msg=323&att=1

Ich bin überrascht, dass es diese Station nur zwischen 1971 und 2001 gegeben hat.  :o
Danke, Halbstarker für diesen Hinweis mit dem Datum der Eröffnung!
Ich glaubte ja stets, dass die Station Rennweg schon von Beginn an, also ab 1962, dabei war.

Erich Mladi

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 32
Re: Linie O
« Antwort #685 am: 10. Juni 2021, 22:59:11 »
Bemerkenswert war auch der Mittelbahnsteig Richtung Floridsdorf (damals noch Linksverkehr) mit Planum für ein drittes Gleis, das aber nicht vorhanden war.

win22

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 190
Re: Linie O
« Antwort #686 am: 10. Juni 2021, 23:40:32 »
Von dieser "U-Bahnvorleistung" habe ich noch Fotos gefunden. Weiss wer welche Vorleistungen noch gebaut wurden ausser die zugeschüttete Unterführung als Passage zu einer U-Bahn am Rennweg?

pascal

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 87
Re: Linie O
« Antwort #687 am: 11. Juni 2021, 04:31:28 »
Von dieser "U-Bahnvorleistung" habe ich noch Fotos gefunden. Weiss wer welche Vorleistungen noch gebaut wurden ausser die zugeschüttete Unterführung als Passage zu einer U-Bahn am Rennweg?

Leider nicht.

Allerdings bin ich dir sehr dankbar für die Bilder und den Plan. Ich wusste gar nicht, dass die Station sogar viergleisig geplant war - und nicht nur dreigleisig. Denn der Bahnsteig für das dritte Gleis wurde ja tatsächlich gebaut, es hing dort sogar das leere Gehäuse für die Zugzielanzeige für das nie existierende Gleis 3. Von einem geplanten vierten Gleis war aber nichts zu sehen.

EDIT: Ich sehe gerade, dass ich den Plan falsch interpretiert habe. Das vierte Gleis sollte anscheinend keinen Bahnsteig bekommen.

Interessant wäre auch zu wissen, ob von den damals gebauten Vorleistungen dann irgendetwas für den später tatsächlich erfolgten Umbau der Abzweigung verwendet werden konnte.

WIENTAL DONAUKANAL

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1699
Re: Linie O
« Antwort #688 am: 11. Juni 2021, 09:01:29 »
Die Bucht in der Wand für einen Bahnsteig war bereits bei der Eröffnung der Schnellbahn vorhanden und lange Zeit ungenutzt.
Damals noch vorhanden war die Postgarage, über die kleine Rampe zum Obergeschoss schleppten sich die fast leergefahrenen Elektrowagen zum Laden.

Foto im Link.

http://wienschau.blogspot.com/2009/03/s-bahn-station-rennweg.html

Alex

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1735
Re: Linie O
« Antwort #689 am: 11. Juni 2021, 09:59:01 »
Weiss wer welche Vorleistungen noch gebaut wurden ausser die zugeschüttete Unterführung als Passage zu einer U-Bahn am Rennweg?
Bezieht sich Deine Frage nur auf den Rennweg oder generell auf das gesamte Netz?