Autor Thema: Unbekannter Aufnahmeort  (Gelesen 334419 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

RobertK

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 173
    • Tramtrack Austria
Re: Unbekannter Aufnahmeort
« Antwort #690 am: 21. Oktober 2016, 21:42:36 »
Ich habe soeben die Lösung des Rätsels erfahren, ich hätte den Ort nie erraten.
Es ist der Rennweg, Kreuzung mit der Landstraßer Hauptstraße, Blick stadauswärts. Das rechts ist kein Friedhof, sondern offenbar ein Grabsteinverkauf oder ähnliches, links im Hintergrund ist das Linienamt, nach dessen Entfernung der Rennweg begradigt wurde, deswegen gibts hier noch den Rechtsknick. Neben dem Gebäude links war damals die Brauerei St. Marx, die leider nicht im Bild sichtbar ist. Der Rennweg geht an der Restauration ganz im Hintergrund links vorbei (macht ein Linkskurve), heute ist hier alles begradigt.

Ein geniales Foto! Hier hatten wir übrigens mal ein Rätsel-Foto, auf dem wir den Rennweg ein wenig weiter stadtauswärts im Jahr 1905 sehen, als das vorspringende Haus gerade abgerissen worden war und der Rennweg dort begradigt wurde.

Erdberg

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1321
Re: Unbekannter Aufnahmeort
« Antwort #691 am: 31. Oktober 2016, 18:11:31 »
Ist das Bild sicher aus Wien?

Ein Park mit so langer Front und mit Geländer ist mir nicht bekannt.
Ich dachte zunächst an Flötzersteig oder Schloßallee, aber ich zweifle, ob der Wagen wirklich ein Wiener Wagen ist.

Helga06

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1461
Re: Unbekannter Aufnahmeort
« Antwort #692 am: 31. Oktober 2016, 18:29:46 »
Links die Stellhebelweiche, allerdings ist auf dem Bild kein zweites Gleis zu erkennen. Es könnte die Hadikgasse, kurz vor Schönbrunn sein, allerdings stört mich die Stellhebelweiche. Das Gleis würde dann zur Schlossallee führen. Der Wagen ist meiner Meinung nach sicher ein Wiener.

Ferry

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10196
Re: Unbekannter Aufnahmeort
« Antwort #693 am: 31. Oktober 2016, 18:34:30 »
Links die Stellhebelweiche, allerdings ist auf dem Bild kein zweites Gleis zu erkennen. Es könnte die Hadikgasse, kurz vor Schönbrunn sein, allerdings stört mich die Stellhebelweiche. Das Gleis würde dann zur Schlossallee führen. Der Wagen ist meiner Meinung nach sicher ein Wiener.

Eventuell Stadiongasse mit Kuppelendstelle?
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: Unbekannter Aufnahmeort
« Antwort #694 am: 31. Oktober 2016, 18:48:19 »
Links die Stellhebelweiche, allerdings ist auf dem Bild kein zweites Gleis zu erkennen. Es könnte die Hadikgasse, kurz vor Schönbrunn sein, allerdings stört mich die Stellhebelweiche. Das Gleis würde dann zur Schlossallee führen. Der Wagen ist meiner Meinung nach sicher ein Wiener.
Eventuell Stadiongasse mit Kuppelendstelle?
Das Gleis würde in die Reichsratsstraße gehen, wenn das die Stadiongasse wäre - kann man IMHO ausschließen.

Hadikgasse passt irgendwie auch nicht, die Abzweigung in die Schlossallee wurde ja linienmäßig befahren, warum also eine Stellhebelweiche?

Hab aber leider selbst keine bessere Möglichkeit - wäre evt. irgendwo am Südgürtel denkbar?
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Superguppy

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 303
Re: Unbekannter Aufnahmeort
« Antwort #695 am: 31. Oktober 2016, 19:32:48 »
Ich war mal so frei, das Bild etwas aufzubessern und in einem leicht betrachtbaren Format anzufügen...  ;)

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12013
Re: Unbekannter Aufnahmeort
« Antwort #696 am: 31. Oktober 2016, 21:00:56 »
Mit der Stellhebelweiche hab ich so meine Probleme, für das abbiegende Gleis ist sie bei Linksverkehr nicht nötig, weil es ja ein einmündendes Gleis ist. Wenn vom Gleis im Vordergrund ein weiteres weggeht, wäre der STellheben auf der falschen Seite - der Zugführer müsste um den Zug herumgehen um den Stellheben zu betätigen.

Könnte das Gleis in ein Gebäude oder auf ein Grundstück gehen und die Zufahrt über den Gleisbogen rückwärts erfolgt sein - das wäre für mich die logische Erklärung, warum der Stellhebel so lokalisiert ist.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12013
Re: Unbekannter Aufnahmeort
« Antwort #697 am: 31. Oktober 2016, 21:13:27 »
Es bestand ja nicht die Notwendigkeit, die Stellhebelweichen unter Druck umzubauen. Die eine Weiche brauchte keinen Stellhebel mehr und die Weiche am Gegengleis konnte man ja mit der Krücke stellen, da sollte für das Erste das Erinnerungssignal "Zurückstellen" genügt haben.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

Erdberg

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1321
Re: Unbekannter Aufnahmeort
« Antwort #698 am: 31. Oktober 2016, 22:19:38 »
Falls es damals auf der Winckelmannstraße ein Geländer und so dichte Bepflanzung gegeben haben sollte, könnte sie es schon sein. Da gab es doch Gleise in den vielen Nebengassen, oder? Allerdings ist die Winckelmannstraße im größten Teil relativ steil, das erkennt man auf dem Bild gar nicht.

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7163
Re: Unbekannter Aufnahmeort
« Antwort #699 am: 31. Oktober 2016, 22:47:29 »
Es waren schon die Winckelmannstraße als auch die Obere Augartenstraße, bei der Recherche, im Gespräch.

Beide haben, ebenso wie die Linke Wienzeile, den winzigen Haken, dass die Gleiskonfiguration nicht passt, ebenso wie die Mariahilfer Straße bei der Schloßallee (dort fehlen zusätzlich die Alleebäume).

Der Wagen könnte am ehesten ein KO, SG, oder SP sein.

http://www.strassenbahnjournal.at/wiki/index.php?title=Datei:KO_6132.jpg

http://www.strassenbahnjournal.at/wiki/index.php?title=Datei:SG_6054.jpg

http://www.strassenbahnjournal.at/wiki/index.php?title=Datei:SP_6016.jpg

Die hatten alle drei diese höchst unwienerischen Doppelscheinwerfer und passende Aufbauten. Das dürfte also schon Wien sein. Aber wo?!?
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

SheepJoe

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 156
Re: Unbekannter Aufnahmeort
« Antwort #700 am: 31. Oktober 2016, 23:05:08 »
Sanatoriumstraße ?

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7163
Re: Unbekannter Aufnahmeort
« Antwort #701 am: 31. Oktober 2016, 23:26:35 »
Sanatoriumstraße ?

Wo genau soll da das abzweigende Gleis hingeführt haben?
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

benkda01

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2537
Re: Unbekannter Aufnahmeort
« Antwort #702 am: 31. Oktober 2016, 23:36:26 »
Mein erster Gedanke war Am Heumarkt, Blickrichtung Norden – das Problem dabei ist nur die Weiche...

Was ist das überhaupt für ein arger Radius? ??? Das abbiegende Gleis scheint das rechte Gleis ja ziemlich stumpfwinkelig zu kreuzen... :o

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12013
Re: Unbekannter Aufnahmeort
« Antwort #703 am: 01. November 2016, 00:02:41 »
Sanatoriumstraße ?

Wo genau soll da das abzweigende Gleis hingeführt haben?
Wurde nicht Baumaterial für das Spital über Straßenbahngleise angeliefert? Es gab während des Baus eine Normaspur-Gleisanlage und eine Feldbahn. Das Krankenhaus war zwar 2007 1907 fertig, das Gleis wird man nicht sofor herausgerissen haben.

Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7163
Re: Unbekannter Aufnahmeort
« Antwort #704 am: 01. November 2016, 00:22:05 »
Sanatoriumstraße ?

Wo genau soll da das abzweigende Gleis hingeführt haben?
Wurde nicht Baumaterial für das Spital über Straßenbahngleise angeliefert? Es gab während des Baus eine Normaspur-Gleisanlage und eine Feldbahn. Das Krankenhaus war zwar 2007 fertig, das Gleis wird man nicht sofor herausgerissen haben.

Ich nehme an du meinst 1907... bloß war die Sanatoriumstraße wenn man den Stadtplänen irgendwie glauben kann weitgehend eingleisig. Passt also auch nicht richtig.

Von der Größe der Parkanlage (geschätzt über 200 m lang) kommen eigentlich fast nur Stadtpark, Rathauspark, Augarten, Auer-Welsbach-Park und Türkenschanzpark in Frage. Letzterer hatte nur auf einer kurzen Seite Gleise, scheidet also aus.

Ich tendiere am meisten zur Annahme, dass das die Winckelmannstraße ca. bei der Siebeneichen- oder Weigelgasse ist. Da sind in den alten Stadtplänen allerhand obskure Gleise eingezeichnet, da bräuchten wir einen Gleisplan.
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")