Autor Thema: Linie 158 (1914-1958)  (Gelesen 58561 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Erdberg

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1321
Re: Linie 158 (1914-1958)
« Antwort #195 am: 15. November 2020, 12:22:08 »
Ah ja! Die Nebenfahrbahn ist also die, die so schön belaubt ist. Klar, daß ich die nicht so kenne, ich fahre ja immer nur auf der Hauptfahrbahn... Deshalb also der schöne Eindruck, die Gleise lagen ja in der heutigen Nebenfahrbahn!! Danke für die Aufklärung!

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10905
Re: Linie 158 (1914-1958)
« Antwort #196 am: 02. Dezember 2020, 21:43:34 »
Von 17. - 19.12.1956 gab es lt. Wiki einen SEV von der Spohrstraße nach Ober St. Veit. Auf der Infotafel ist ein Hinweis auf den beim Autobus gültigen Straßenbahntarif zu sehen. Bis 12. Oktober 1908 wurde Ober St. Veit von der Dampftramway bedient. Am 13. Oktober 1908 nahm die Linie 58 den Betrieb auf (Fotos: Bezirksmuseum Hietzing).

LG nord22

michael-h

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 278
    • Michael Heussler Photography
Re: Linie 158 (1914-1958)
« Antwort #197 am: 02. Dezember 2020, 23:35:49 »
... und hier der Fahrplan der Dampftramway aus dem Jahr 1904
sowie der letzte Fahrplan der Linie 158 im Kursbuch 1958-59
mit einem vom ursprünglichen Besitzer des Kursbuches beigelegten Zeitungsauschnitt über die bevorstehende Umstellung auf Autobus

LG Michi

Operator

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5072
Re: Linie 158 (1914-1958)
« Antwort #198 am: 03. Dezember 2020, 08:05:09 »
Von 17. - 19.12.1956 gab es lt. Wiki einen SEV von der Spohrstraße nach Ober St. Veit. Auf der Infotafel ist ein Hinweis auf den beim Autobus gültigen Straßenbahntarif zu sehen. Bis 12. Oktober 1908 wurde Ober St. Veit von der Dampftramway bedient. Am 13. Oktober 1908 nahm die Linie 58 den Betrieb auf (Fotos: Bezirksmuseum Hietzing).

LG nord22
Schöne, alte Bilder, Danke!

Erdberg

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1321
Re: Linie 158 (1914-1958)
« Antwort #199 am: 03. Dezember 2020, 08:53:53 »
"Zum ersten Mal eine Straßenbahnlinie eingestellt".
Damit ist natürlich eine Strecke gemeint, Liniensignale verschwanden ja schon viele.
Ich muß jetzt direkt mal nachsehen, ob es wirklich die erste Linie (Strecke mit Linie) war, die eingestellt wurde.

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10905
Re: Linie 158 (1914-1958)
« Antwort #200 am: 03. Dezember 2020, 09:38:04 »
@ Erdberg: Sicher nicht, da wurden schon vorher (beginnend im Februar 1940) die Linien 4, 34, 51, 15 und V eingestellt und sind ein für alle Ewigkeit im Tramwayhimmel verschwunden. Die erste längere stillgelegte Strecke nach 1907 dürfte jene der Linie 36 in der Liechtensteinstraße zwischen Althanstraße/ Newaldgasse und Alserbachstraße am 3. Juli 1922 gewesen sein.

nord22

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 33898
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Linie 158 (1914-1958)
« Antwort #201 am: 03. Dezember 2020, 09:56:05 »
"Zum ersten Mal eine Straßenbahnlinie eingestellt".
Damit ist natürlich eine Strecke gemeint, Liniensignale verschwanden ja schon viele.

Ich würde es so ausdrücken: Gemeint ist die Umstellung einer Straßenbahnlinie auf Autobusbetrieb.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

martin8721

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3770
  • Halbstarker
Re: Linie 158 (1914-1958)
« Antwort #202 am: 03. Dezember 2020, 10:03:59 »
... und hier der Fahrplan der Dampftramway aus dem Jahr 1904

Sehr spannend, das mit den jeweils ersten und letzten Zügen eines Betriebstages!  :up:

Halbstarker

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 850
  • The Streetcar strikes back!
Re: Linie 158 (1914-1958)
« Antwort #203 am: 03. Dezember 2020, 10:16:43 »
Ist es Zufall oder Bestimmung, dass ich gerade im Jahr der ersten Umstellung auf Autobus geboren wurde?
Ceterum censeo autocineta omnibus delenda esse!

Erdberg

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1321
Re: Linie 158 (1914-1958)
« Antwort #204 am: 03. Dezember 2020, 11:40:19 »
@ Erdberg: Sicher nicht, da wurden schon vorher (beginnend im Februar 1940) die Linien 4, 34, 51, 15 und V eingestellt und sind ein für alle Ewigkeit im Tramwayhimmel verschwunden. Die erste längere stillgelegte Strecke nach 1907 dürfte jene der Linie 36 in der Liechtensteinstraße zwischen Althanstraße/ Newaldgasse und Alserbachstraße am 3. Juli 1922 gewesen sein.

nord22

Ja, Liechtensteinstraße ist mir auch eingefallen. 1915 wurde ein Stück Linke Wienzeile und die Kettenbrücke (Linie 61) eingestellt, die Züge fuhren dann ab Schleifmühlbrücke auf der Rechten Wienzeile weiter.
Aber das war keine wirkliche Streckeneinstellung.

Halbstarker

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 850
  • The Streetcar strikes back!
Re: Linie 158 (1914-1958)
« Antwort #205 am: 03. Dezember 2020, 11:56:10 »
Bereits am 22.09.1903 wurde die Gymnasiumstraße zwischen Hasenauerstraße und Billrothstraße eingestellt.

Quelle: Slezak Straßenbahn in Wien - vorgestern und übermorgen Wien 1972, S. 343
Ceterum censeo autocineta omnibus delenda esse!

Ferry

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10196
Re: Linie 158 (1914-1958)
« Antwort #206 am: 03. Dezember 2020, 13:06:12 »
@ Erdberg: Sicher nicht, da wurden schon vorher (beginnend im Februar 1940) die Linien 4, 34, 51, 15 und V eingestellt und sind ein für alle Ewigkeit im Tramwayhimmel verschwunden.

Wobei die genannten Linien m.W. kriegsbedingt aus Spargründen "vorübergehend" eingestellt wurden, die von ihnen befahrenen Gleisanlagen blieben zunächst noch erhalten. Man wollte sich die Option einer Wiederinbetriebnahme nach dem Krieg offen lassen.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

Erdberg

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1321
Re: Linie 158 (1914-1958)
« Antwort #207 am: 03. Dezember 2020, 13:09:42 »
Bereits am 22.09.1903 wurde die Gymnasiumstraße zwischen Hasenauerstraße und Billrothstraße eingestellt.

Quelle: Slezak Straßenbahn in Wien - vorgestern und übermorgen Wien 1972, S. 343

Ja, ich weiß, das war eine Pferdebahnstrecke. Dafür wurde die Strecke des heutigen 38ers erbaut.
Da gab es Pferdebahnstrecken, die früher aufgelassen wurden:
3.1.1902: Canongasse - Kutschkergasse - Schopenhauerstraße - Schulgasse.
Allerdings war es nur eine Verlegung: die neue Strecken durch die Währinger Straße und die Kreuzgasse wurden stattdessen eröffnet.

Oder 1874 die Pferdebahn zur Rotunde. Und andere...


Z-TW

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1937
Re: Linie 158 (1914-1958)
« Antwort #208 am: 03. Dezember 2020, 14:25:58 »
Und dann gab es noch eine Strecke durch die Waidhausenstraße, die überhaupt nie in Betrieb gegangen ist.

Erdberg

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1321
Re: Linie 158 (1914-1958)
« Antwort #209 am: 03. Dezember 2020, 20:30:44 »
Und auch das Endstück der Pferdebahnlinie zum Hundsturm (eingestellt 1901). Der Rest der Strecke wurde dann später ein Teil der Linie 63.