Autor Thema: 01.07. - 30.07.2023: Sperre U4 Schottenring-Schwedenplatz  (Gelesen 15671 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Monorail

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1225
Re: 01.07. - 30.07.2023: Sperre U4 Schottenring-Schwedenplatz
« Antwort #30 am: 11. Juli 2023, 12:59:01 »
Wie kann es eigentlich sein, dass z.B. Google Maps weiterhin die U4 vorschlägt, z.B. für den Weg Kettenbrückengasse - Handelskai? Und zwar durchgehend bis Spittelau ohne Berücksichtigung der Sperre. Beziehen sie nicht die open source Daten der Wiener Linien?
Die eigentliche und wichtigere Frage ist: wer fährt von der Kettenbrückengasse über Spittelau anstatt einfach bei der Landstraße in die Schnellbahn umzusteigen?  ???
Landstraße ist halt ein langer Hatscher zum Umsteigen.
Wieso? Am Ausgang Richtung Landstraßer Hauptstraße die Stiege hoch, ein paar Meter nach links, runter zur S-Bahn. Das ist in Spittelau auch nicht viel kürzer. Man darf halt nicht der Ausschilderung folgen.
Genau so ist es und nicht anders. Nur wer zur U3 will, nimmt wirklich besser den unterirdischen Verbindungsgang.

Rein nach Fahrzeit ist der Weg über Spittelau nachteilig. Nur wenn man in Wien Mitte den Zug gerade verpasst und ins 9-Minuten-Intervallloch reinfällt, hat man eine Chance, sofern die grindige U6 gleich kommt.
Die Haltestellen heißen "Dr.-Karl-Renner-Ring", "Simmering, Grillgasse" und "Kärntner Ring, Oper". Punkt. Stationsnamen haben geographisch korrekt und nicht irreführend zu sein!
Gegen eine extra Bimhaltestelle bei jedem Mistkübel!

darkweasel

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3707
  • Kompliziertdenker
Re: 01.07. - 30.07.2023: Sperre U4 Schottenring-Schwedenplatz
« Antwort #31 am: 11. Juli 2023, 15:29:23 »
Man darf halt nicht der Ausschilderung folgen.

Dazu ist sie ja da...  ::)
Das ist nicht der einzige Ort in Wien, wo der ausgeschilderte Umsteigeweg suboptimal ist. Am Praterstern steigt man zwischen U1 und ÖBB am besten um, indem man über den Anitta-Müller-Cohen-Platz spaziert; zumindest von der U1 kommend ist aber nur der Weg durch die Bahnhofshalle ausgeschildert (am ÖBB-Bahnsteig kommt es darauf an, wo auf demselben man sich befindet).

Ich weiß aber nicht, ob das so wie in London Absicht ist, um das Verhalten möglichst vieler Fahrgäste zu steuern.

Monorail

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1225
Re: 01.07. - 30.07.2023: Sperre U4 Schottenring-Schwedenplatz
« Antwort #32 am: 11. Juli 2023, 16:37:13 »
Man darf halt nicht der Ausschilderung folgen.

Dazu ist sie ja da...  ::)
Das ist nicht der einzige Ort in Wien, wo der ausgeschilderte Umsteigeweg suboptimal ist. Am Praterstern steigt man zwischen U1 und ÖBB am besten um, indem man über den Anitta-Müller-Cohen-Platz spaziert; zumindest von der U1 kommend ist aber nur der Weg durch die Bahnhofshalle ausgeschildert (am ÖBB-Bahnsteig kommt es darauf an, wo auf demselben man sich befindet).
Dazu müsste ein 0815-Fahrgast überhaupt erst wissen, wo sich dieser Anita irgendwas Platz befindet bzw. von welchem Weg hier die Rede ist. Sogar ich als Stadtplanexperte höre diesen Verkehrsflächennamen zum ersten mal und kann ohne Blick auf den Stadtplan nur raten, wo er sich befinden könnte. (Nordwestlich des Bahnhofs in Richtung O/5 "Mühlfeldgasse"?)
Die Haltestellen heißen "Dr.-Karl-Renner-Ring", "Simmering, Grillgasse" und "Kärntner Ring, Oper". Punkt. Stationsnamen haben geographisch korrekt und nicht irreführend zu sein!
Gegen eine extra Bimhaltestelle bei jedem Mistkübel!

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 36017
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: 01.07. - 30.07.2023: Sperre U4 Schottenring-Schwedenplatz
« Antwort #33 am: 11. Juli 2023, 16:49:20 »
Dazu müsste ein 0815-Fahrgast überhaupt erst wissen, wo sich dieser Anita irgendwas Platz befindet bzw. von welchem Weg hier die Rede ist. Sogar ich als Stadtplanexperte höre diesen Verkehrsflächennamen zum ersten mal und kann ohne Blick auf den Stadtplan nur raten, wo er sich befinden könnte. (Nordwestlich des Bahnhofs in Richtung O/5 "Mühlfeldgasse"?)

Das ist die Bezeichnung der 82A-Schleife. Gemeint ist also, von der Schnellbahn den hinteren Abgang und anschließend den hinteren Ausgang Richtung Lassallestraße zu nehmen. Das ist wohl verständlicher ausgedrückt.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!
Entklumpertung des Referats West am 02.02.2024 um 19.45 Uhr planmäßig abgeschlossen!

darkweasel

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3707
  • Kompliziertdenker
Re: 01.07. - 30.07.2023: Sperre U4 Schottenring-Schwedenplatz
« Antwort #34 am: 11. Juli 2023, 16:53:15 »
Man darf halt nicht der Ausschilderung folgen.

Dazu ist sie ja da...  ::)
Das ist nicht der einzige Ort in Wien, wo der ausgeschilderte Umsteigeweg suboptimal ist. Am Praterstern steigt man zwischen U1 und ÖBB am besten um, indem man über den Anitta-Müller-Cohen-Platz spaziert; zumindest von der U1 kommend ist aber nur der Weg durch die Bahnhofshalle ausgeschildert (am ÖBB-Bahnsteig kommt es darauf an, wo auf demselben man sich befindet).
Dazu müsste ein 0815-Fahrgast überhaupt erst wissen, wo sich dieser Anita irgendwas Platz befindet bzw. von welchem Weg hier die Rede ist. Sogar ich als Stadtplanexperte höre diesen Verkehrsflächennamen zum ersten mal und kann ohne Blick auf den Stadtplan nur raten, wo er sich befinden könnte. (Nordwestlich des Bahnhofs in Richtung O/5 "Mühlfeldgasse"?)
Ich weiß wirklich nicht, wofür es Onlinekarten gibt, wenn sie dann niemand verwendet, um herauszufinden, wo der Anitta-Müller-Cohen-Platz ist. Man muss ja nicht wissen, wie der Platz heißt, um diesen Weg zu nehmen.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 36017
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: 01.07. - 30.07.2023: Sperre U4 Schottenring-Schwedenplatz
« Antwort #35 am: 11. Juli 2023, 16:55:05 »
Man muss ja nicht wissen, wie der Platz heißt, um diesen Weg zu nehmen.

Man muss es aber wissen, um deinen Ausführungen folgen zu können. Das ist das Problem (und es ist diesbezüglich kein neues).
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!
Entklumpertung des Referats West am 02.02.2024 um 19.45 Uhr planmäßig abgeschlossen!

abc

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2090
Re: 01.07. - 30.07.2023: Sperre U4 Schottenring-Schwedenplatz
« Antwort #36 am: 11. Juli 2023, 17:58:55 »
Man darf halt nicht der Ausschilderung folgen.

Dazu ist sie ja da...  ::)
Das ist nicht der einzige Ort in Wien, wo der ausgeschilderte Umsteigeweg suboptimal ist. Am Praterstern steigt man zwischen U1 und ÖBB am besten um, indem man über den Anitta-Müller-Cohen-Platz spaziert; zumindest von der U1 kommend ist aber nur der Weg durch die Bahnhofshalle ausgeschildert (am ÖBB-Bahnsteig kommt es darauf an, wo auf demselben man sich befindet).

Ich weiß aber nicht, ob das so wie in London Absicht ist, um das Verhalten möglichst vieler Fahrgäste zu steuern.

Am Praterstern ist es schon sinnvoll, die Fahrgäste durchgehend durch die Gebäude zu führen. Das ist nicht nur wettergeschützt, sondern auch intuitiver - bei der 82A-Schleife müsste man sich nämlich um 180° drehen, um zur S-Bahn zu kommen. Und ob das real kürzer ist? Bis zum Bahnsteiganfang vielleicht, aber bis zum S-Bahn-Zug auch? Die halten schließlich eher in der Mitte.
Es heißt völlig zu recht "Ring, Volkstheater" und "Enkplatz, Grillgasse". Stationsnamen dienen in erster Linie der Orientierung von Fahrgästen.

Monorail

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1225
Re: 01.07. - 30.07.2023: Sperre U4 Schottenring-Schwedenplatz
« Antwort #37 am: 11. Juli 2023, 18:19:45 »
Das ist nicht der einzige Ort in Wien, wo der ausgeschilderte Umsteigeweg suboptimal ist. Am Praterstern steigt man zwischen U1 und ÖBB am besten um, indem man über den Anitta-Müller-Cohen-Platz spaziert; zumindest von der U1 kommend ist aber nur der Weg durch die Bahnhofshalle ausgeschildert (am ÖBB-Bahnsteig kommt es darauf an, wo auf demselben man sich befindet).

Ich weiß aber nicht, ob das so wie in London Absicht ist, um das Verhalten möglichst vieler Fahrgäste zu steuern.
Am Praterstern ist es schon sinnvoll, die Fahrgäste durchgehend durch die Gebäude zu führen. Das ist nicht nur wettergeschützt, sondern auch intuitiver - bei der 82A-Schleife müsste man sich nämlich um 180° drehen, um zur S-Bahn zu kommen. Und ob das real kürzer ist? Bis zum Bahnsteiganfang vielleicht, aber bis zum S-Bahn-Zug auch? Die halten schließlich eher in der Mitte.
Man muss zudem auch wissen, welchen spezifischen Aufgang vom U1-Bahnsteig man nehmen muss, um zum 82A-Platz zu kommen, denn wenn ich am Zugende direkt neben dem klassischen, alten Aufgang aussteige, der direkt auf den Praterstern rausführt, ist der Weg zur Schnellbahn via Bahnhofshauptgebäude auch schon in etwa gleich lang, dafür verständlicher und beschildert.
Die Haltestellen heißen "Dr.-Karl-Renner-Ring", "Simmering, Grillgasse" und "Kärntner Ring, Oper". Punkt. Stationsnamen haben geographisch korrekt und nicht irreführend zu sein!
Gegen eine extra Bimhaltestelle bei jedem Mistkübel!

Nussdorf

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 507
Re: 01.07. - 30.07.2023: Sperre U4 Schottenring-Schwedenplatz
« Antwort #38 am: 11. Juli 2023, 19:56:51 »
Hier wurde ja schon über vieles diskutiert, aber nicht über das (Nicht-)Funktionieren der Ersatzbeförderung:
  • der Pendelverkehr mit nur 2 Zügen zwischen Heiligenstadt und Schottenring ist mit seinem 7/8 (faktisch bis zu 10) Minuten-Intervall werktags völlig unterdimensioniert, auch wenn Freaks sich über die Besetzung mit zwei Fahrern erfreuen mögen
  • der angebotene Ersatzverkehr mit Linie 1 oder U2Z platzt dann natürlich vor allem am Schottenring aus allen Nähten. Mir tun ja die Fahrer leid, die nicht und nicht abfahren können - wo sind die Standschaffner, die eine zügige Abfahrt erzwingen?
  • die Durchsagen, die vor der Einfahrt in den Schottenring die Fahrgäste zum Aussteigen animieren sollen, sind meistens akustisch unverständlich
  • und letztlich hängen in allen Stationen weiterhin die normalen Fahrpläne aus - wer soll sich da auskennen?
Ich will nicht die Wichtigkeit der Sanierungsarbeiten kleinreden, aber in einem Gesamtumfeld von teilgesperrter U2 und S45 hätten sich die Fahrgäste der einzig sinnvollen Ersatzlinie eine bessere Behandlung verdient - und wenn es eine Verdichtung des D-Wagens wäre. Aber der wurde letztes Wochenende ja auch noch eingestellt.

Monorail

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1225
Re: 01.07. - 30.07.2023: Sperre U4 Schottenring-Schwedenplatz
« Antwort #39 am: 11. Juli 2023, 20:02:30 »
Ein 7-8 Minuten Intervall geht sich mit nur zwei Zügen doch gar nicht aus, schließlich braucht man schon von Heiligenstadt zur Friedensbrücke knappe 5 Minuten...
Warum nicht tagsüber mit 3 Zügen alle 6 Minuten fahren und abends mit zwei Garnituren alle zehn?
Die Haltestellen heißen "Dr.-Karl-Renner-Ring", "Simmering, Grillgasse" und "Kärntner Ring, Oper". Punkt. Stationsnamen haben geographisch korrekt und nicht irreführend zu sein!
Gegen eine extra Bimhaltestelle bei jedem Mistkübel!

darkweasel

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3707
  • Kompliziertdenker
Re: 01.07. - 30.07.2023: Sperre U4 Schottenring-Schwedenplatz
« Antwort #40 am: 11. Juli 2023, 20:15:57 »
Man muss zudem auch wissen, welchen spezifischen Aufgang vom U1-Bahnsteig man nehmen muss, um zum 82A-Platz zu kommen
Eben, darum geht es ja. In einer idealen Welt wäre er als Umsteigeweg zur S-Bahn beschildert.

Monorail

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1225
Re: 01.07. - 30.07.2023: Sperre U4 Schottenring-Schwedenplatz
« Antwort #41 am: 11. Juli 2023, 20:41:41 »
Man muss zudem auch wissen, welchen spezifischen Aufgang vom U1-Bahnsteig man nehmen muss, um zum 82A-Platz zu kommen
Eben, darum geht es ja. In einer idealen Welt wäre er als Umsteigeweg zur S-Bahn beschildert.
Auf den Bahnsteigen selbst ist das Schnellbahnpiktogramm bei den betroffenen Aufgängen und Aufzügen eh angebracht, nur suggeriert es intuitiv, dass es vom Zwischengeschoß durch den Verbindungsgang weitergeht, was ja genauso stimmt. Und wer nicht gleich den Aufzug nach ganz rauf zum 82A nimmt, wird schnell mal von der festen Stiege im Zwischengeschoß, die nach oben führt, abgeschreckt. Dort gibt es den Hinweis zur Schnellbahn zwar nicht mehr, allerdings würden die meisten FG von dem Piktogramm eher irritiert sein, immerhin führt ihr gewohnter Weg durch den Tunnel hinüber, während die Lassallestraße gefühlt wieder ganz wo anders ist.

Kurz: die Notwendigkeit des von dir geforderten Hinweises ist an dieser Stelle nicht dringend gegeben und würde potentiell mehr verwirren als Fahtgastströme trennen. Die meisten FG sind Herdentiere und keine (vermeintlichen) Kompliziertdenker.
Die Haltestellen heißen "Dr.-Karl-Renner-Ring", "Simmering, Grillgasse" und "Kärntner Ring, Oper". Punkt. Stationsnamen haben geographisch korrekt und nicht irreführend zu sein!
Gegen eine extra Bimhaltestelle bei jedem Mistkübel!

abc

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2090
Re: 01.07. - 30.07.2023: Sperre U4 Schottenring-Schwedenplatz
« Antwort #42 am: 11. Juli 2023, 22:00:56 »
Ich will nicht die Wichtigkeit der Sanierungsarbeiten kleinreden, aber in einem Gesamtumfeld von teilgesperrter U2 und S45 hätten sich die Fahrgäste der einzig sinnvollen Ersatzlinie eine bessere Behandlung verdient - und wenn es eine Verdichtung des D-Wagens wäre. Aber der wurde letztes Wochenende ja auch noch eingestellt.

Das ist das, was mich am meisten stört. Die U2-Bauarbeiten sind seit Jahren bekannt (und wären auch nach ursprünglichem Zeitplan noch nicht abgeschlossen gewesen), ebenso sollte es Erfahrungen zur Lebenszeit technischer Anlagen geben. Wieso genau ist es nicht möglich, bei langwierigen Arbeiten wie aktuell auf der U2 die Ausweichlinien konsequent von Baumaßnahmen freizuhalten? Zur Erinnerung: die U-Bahn ist zur Beförderung von Fahrgästen da, nicht als Beschäftigungstherapie für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Ich bin auf die Stammstreckensperre 2026/27 gespannt und würde den Wiener Linien glatt eine monatelange Sperre der U1 zwischen Stephansplatz und Schwedenplatz zutrauen.
Es heißt völlig zu recht "Ring, Volkstheater" und "Enkplatz, Grillgasse". Stationsnamen dienen in erster Linie der Orientierung von Fahrgästen.

Katana

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2130
Re: 01.07. - 30.07.2023: Sperre U4 Schottenring-Schwedenplatz
« Antwort #43 am: 11. Juli 2023, 22:36:36 »
Wie kann es eigentlich sein, dass z.B. Google Maps weiterhin die U4 vorschlägt, z.B. für den Weg Kettenbrückengasse - Handelskai? Und zwar durchgehend bis Spittelau ohne Berücksichtigung der Sperre. Beziehen sie nicht die open source Daten der Wiener Linien?
Die eigentliche und wichtigere Frage ist: wer fährt von der Kettenbrückengasse über Spittelau anstatt einfach bei der Landstraße in die Schnellbahn umzusteigen?  ???
Gerade Google Maps gefragt: Pilgramgasse U -> Handelskai S+U, ab 22:32 Uhr
- 1 Minute zu Fuß - 13 Minuten U4 bis Spittelau - 1 Minute zu Fuß - 3 Minuten U6 - 2 Minuten zu Fuß (Ankunft 22:57 Uhr)
- 1 Minute zu Fuß - 6 Minuten U4 bis Wien Mitte - 4 Minuten zu Fuß - 8 Minuten S2 - 1 Minute zu Fuß (Ankunft 23:01 Uhr)

Monorail

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1225
Re: 01.07. - 30.07.2023: Sperre U4 Schottenring-Schwedenplatz
« Antwort #44 am: 11. Juli 2023, 23:10:26 »
Wie kann es eigentlich sein, dass z.B. Google Maps weiterhin die U4 vorschlägt, z.B. für den Weg Kettenbrückengasse - Handelskai? Und zwar durchgehend bis Spittelau ohne Berücksichtigung der Sperre. Beziehen sie nicht die open source Daten der Wiener Linien?
Die eigentliche und wichtigere Frage ist: wer fährt von der Kettenbrückengasse über Spittelau anstatt einfach bei der Landstraße in die Schnellbahn umzusteigen?  ???
Gerade Google Maps gefragt: Pilgramgasse U -> Handelskai S+U, ab 22:32 Uhr
- 1 Minute zu Fuß - 13 Minuten U4 bis Spittelau - 1 Minute zu Fuß - 3 Minuten U6 - 2 Minuten zu Fuß (Ankunft 22:57 Uhr)
- 1 Minute zu Fuß - 6 Minuten U4 bis Wien Mitte - 4 Minuten zu Fuß - 8 Minuten S2 - 1 Minute zu Fuß (Ankunft 23:01 Uhr)
Einen Sachverhalt anhand eines konkreten Beispiels analysieren ist schon mal der erste Fehler.  ;)

Aber wenn wir schon dabei sind, hier ein Gegenbeispiel, das sich mit U4-U6 de facto nicht ausgeht:
Scotty gefragt (selbe Relation), ab 23:03 Uhr
- 6 Minuten U4 bis Wien Mitte - 4 Minuten Umsteigezeit (für ganze 100m Wegstrecke!) - 8 Minuten S7.
Rechnet man vorne und hinten wie in deiner Rechnung jeweils eine Minute hinzu, ergibt das 20 Minuten.

Es werden weitere Verbindungen mit 21 Minuten (1+19+1) Gesamtfahrtzeit vorgeschlagen und solche zu 26-27 Minuten (1+24/25+1), wobei hier 10 resp. 11 Minuten Umsteigezeit bei der Landstraße anfallen, da sich wegen der jenseitigen vier Minuten Wegzeit von Bahnsteig zu Bahnsteig ein Umsteigevorgang von knapp 3 Minuten laut App natürlich nicht ausgehen kann. In der Praxis erreichst du mitunter recht locker den Zug davor.
Die Haltestellen heißen "Dr.-Karl-Renner-Ring", "Simmering, Grillgasse" und "Kärntner Ring, Oper". Punkt. Stationsnamen haben geographisch korrekt und nicht irreführend zu sein!
Gegen eine extra Bimhaltestelle bei jedem Mistkübel!