Autor Thema: 01.07. - 30.07.2023: Sperre U4 Schottenring-Schwedenplatz  (Gelesen 16562 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

hgoe

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 9
Re: 01.07. - 30.07.2023: Sperre U4 Schottenring-Schwedenplatz
« Antwort #15 am: 23. Mai 2023, 12:03:19 »
.) Unberechenbare Fahrzeit - Bei der letzten Verlängerung der Linie 31 zum Schwedenplatz kam es immer wieder zu so großen Verspätungen, dass die Linie 31 bei der Gerasdorfer Straße  kurzgeführt werden musste.
Der Irrsinn besteht meines Erachtens eher darin, nichts gegen die Ursachen dieser Verspätungen zu unternehmen.

Die Verspätungen entstehen dadurch, dass die Gredlerschleife nicht für linienmäßigen Betrieb geeignet ist (auch von der Lage der Haltestellen her). Logischerweise müsste man daher den U2Z zur Matthäusschleife verlängern, um den Schwedenplatz in beiden Fahrtrichtungen hinreichend anzubinden. Man darf nicht vergessen, dass neben dem U2Z auch der 1er fahren wird, und es ist höchst fragwürdig, den U2Z nur in einer Richtung als sinnvollen Verstärker anzubieten, weil in der Gegenrichtung keine gemeinsame Haltestelle von U2Z und 1 existiert.
Es ist wohl so gedacht, dass man in Richtung Heiligenstadt U2Z ab Schwedenplatz inklusive Schleifenfahrt nutzen kann/soll.
Man sollte den 31er ja zusätzlich zum U2Z verlängern

Dafür sehe ich keinerlei Bedarf.
Als Ersatz für eine U-Bahn im 4-Minutenintervall wären Straßenbahnen im durchschnittlich 2,5 Minuten Intervall meines Erachtens schon angemessen. Es sei an den Ersatzverkehr zwischen Längenfeldgasse und Meidling Hauptstraße erinnert, wo hier einige Experten gemeint haben, es würde reichen, den 10A umzuleiten.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 36212
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: 01.07. - 30.07.2023: Sperre U4 Schottenring-Schwedenplatz
« Antwort #16 am: 23. Mai 2023, 12:10:17 »
Die Verspätungen entstehen dadurch, dass die Gredlerschleife nicht für linienmäßigen Betrieb geeignet ist (auch von der Lage der Haltestellen her). Logischerweise müsste man daher den U2Z zur Matthäusschleife verlängern, um den Schwedenplatz in beiden Fahrtrichtungen hinreichend anzubinden. Man darf nicht vergessen, dass neben dem U2Z auch der 1er fahren wird, und es ist höchst fragwürdig, den U2Z nur in einer Richtung als sinnvollen Verstärker anzubieten, weil in der Gegenrichtung keine gemeinsame Haltestelle von U2Z und 1 existiert.
Es ist wohl so gedacht, dass man in Richtung Heiligenstadt U2Z ab Schwedenplatz inklusive Schleifenfahrt nutzen kann/soll.

[ ] Du hast nicht nur zitiert, sondern auch gelesen, was ich geschrieben habe.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!
Entklumpertung des Referats West am 02.02.2024 um 19.45 Uhr planmäßig abgeschlossen!

Nussdorf

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 514
Re: 01.07. - 30.07.2023: Sperre U4 Schottenring-Schwedenplatz
« Antwort #17 am: 23. Mai 2023, 18:56:04 »
Gestern hab ich mir noch gedacht, was ist das wieder für eine Diskussion ... aber dann ist mir eingefallen, dass man in der Vergangenheit in solchen Situationen einfach den D-Wagen über Kai umgeleitet hat. Das hate den unbestreitbaren Vorteil, dass er durch die annähernde Parallelführung mit der U4 am Heiligenstädter Ast viele Relationen umstiegfrei abdecken konnte. (Gab es da nicht auch einen 4E?) Warum macht man das diesmal nicht?

38ger

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2875
Re: 01.07. - 30.07.2023: Sperre U4 Schottenring-Schwedenplatz
« Antwort #18 am: 23. Mai 2023, 21:52:21 »
Gestern hab ich mir noch gedacht, was ist das wieder für eine Diskussion ... aber dann ist mir eingefallen, dass man in der Vergangenheit in solchen Situationen einfach den D-Wagen über Kai umgeleitet hat. Das hate den unbestreitbaren Vorteil, dass er durch die annähernde Parallelführung mit der U4 am Heiligenstädter Ast viele Relationen umstiegfrei abdecken konnte. (Gab es da nicht auch einen 4E?) Warum macht man das diesmal nicht?

Weil man den U2Z verwenden kann und sich die regulären Fahrgäste des D bedanken würden, wenn der D bei der Börse plötzlich links statt rechts abbiegt? Schottentor, Rathausplatz, Ring (Volkstheater), Burgring und Oper sind in Summe doch die wichtigeren Ziele als der Schwedenplatz allein!

Monorail

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1454
Re: 01.07. - 30.07.2023: Sperre U4 Schottenring-Schwedenplatz
« Antwort #19 am: 24. Mai 2023, 06:32:54 »
Gestern hab ich mir noch gedacht, was ist das wieder für eine Diskussion ... aber dann ist mir eingefallen, dass man in der Vergangenheit in solchen Situationen einfach den D-Wagen über Kai umgeleitet hat. Das hate den unbestreitbaren Vorteil, dass er durch die annähernde Parallelführung mit der U4 am Heiligenstädter Ast viele Relationen umstiegfrei abdecken konnte. (Gab es da nicht auch einen 4E?) Warum macht man das diesmal nicht?
Weil man den U2Z verwenden kann und sich die regulären Fahrgäste des D bedanken würden, wenn der D bei der Börse plötzlich links statt rechts abbiegt? Schottentor, Rathausplatz, Ring (Volkstheater) Dr.-Karl-Renner-Ring, Burgring und Oper sind in Summe doch die wichtigeren Ziele als der Schwedenplatz allein!
Den U1-Anschluss gibt es am Schwedenplatz statt bei der Oper, was eine Verbesserung ist (man wird vom D aus dem Süden kommend kaum in die U1 gen Süden umsteigen).
Den U2-Anschluss gibt es am Schottenring statt Schottentor, was eine erhebliche Verbesserung darstellt.
Den U3-Anschluss gibt es beim Stubentor statt bei der Bellaria, da hängt es von der Zieldestination ab, welche Route für den FG optimal ist, summa summarum wird es sich die Waage halten.
Den U4/Hütteldorf-Anschluss gibt es am Schwedenplatz statt bei der Oper, wo der Umsteigeweg kürzer ist.

Der Anschluss an die Bellaria- und Reindl-Linien entfällt, im Gegenzug sind der nördliche 2er sowie der 31er und 74A angebunden.

Ich sehe kein Mega-Problem. Der Westring hätte immer noch 1, 2, 71 und U2Z zur Verfügung, was im Hochsommer reicht. Den Nachtbetrieb zum Schwedenplatz kann ja trotzdem der U2Z machen, der auch jetzt schon die Nacht-U2 ersetzt. Ist es dann halt ein U2/4Z. Wegen der Nostalgie warads. >:D
Die Haltestellen heißen "Dr.-Karl-Renner-Ring", "Simmering, Grillgasse" und "Kärntner Ring, Oper", Punkt. Stationsnamen haben geographisch korrekt und nicht irreführend zu sein.

38ger

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2875
Re: 01.07. - 30.07.2023: Sperre U4 Schottenring-Schwedenplatz
« Antwort #20 am: 24. Mai 2023, 13:25:53 »
Gestern hab ich mir noch gedacht, was ist das wieder für eine Diskussion ... aber dann ist mir eingefallen, dass man in der Vergangenheit in solchen Situationen einfach den D-Wagen über Kai umgeleitet hat. Das hate den unbestreitbaren Vorteil, dass er durch die annähernde Parallelführung mit der U4 am Heiligenstädter Ast viele Relationen umstiegfrei abdecken konnte. (Gab es da nicht auch einen 4E?) Warum macht man das diesmal nicht?
Weil man den U2Z verwenden kann und sich die regulären Fahrgäste des D bedanken würden, wenn der D bei der Börse plötzlich links statt rechts abbiegt? Schottentor, Rathausplatz, Ring (Volkstheater) Dr.-Karl-Renner-Ring, Burgring und Oper sind in Summe doch die wichtigeren Ziele als der Schwedenplatz allein!
Den U1-Anschluss gibt es am Schwedenplatz statt bei der Oper, was eine Verbesserung ist (man wird vom D aus dem Süden kommend kaum in die U1 gen Süden umsteigen).
Den U2-Anschluss gibt es am Schottenring statt Schottentor, was eine erhebliche Verbesserung darstellt.
Den U3-Anschluss gibt es beim Stubentor statt bei der Bellaria, da hängt es von der Zieldestination ab, welche Route für den FG optimal ist, summa summarum wird es sich die Waage halten.
Den U4/Hütteldorf-Anschluss gibt es am Schwedenplatz statt bei der Oper, wo der Umsteigeweg kürzer ist.

Der Anschluss an die Bellaria- und Reindl-Linien entfällt, im Gegenzug sind der nördliche 2er sowie der 31er und 74A angebunden.

Ich sehe kein Mega-Problem. Der Westring hätte immer noch 1, 2, 71 und U2Z zur Verfügung, was im Hochsommer reicht. Den Nachtbetrieb zum Schwedenplatz kann ja trotzdem der U2Z machen, der auch jetzt schon die Nacht-U2 ersetzt. Ist es dann halt ein U2/4Z. Wegen der Nostalgie warads. >:D

Linien abzuändern ohne Notwendigkeit sollte man wenn's geht lassen. Der D ist vor allem für die Stammgäste des D da und damit gut ausgelastet. Wäre eine Route über Schwedenplatz attraktiver müsste man sie immer so führen, denn das wäre dann ja immer so. Ich halte die Anbindung der Linien 43, 44, 2, 46, 48A, 49 und 57A definitiv wichtiger als die Anbindung von Zielen, die sonst auch nicht erreicht werden.

Nussdorf

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 514
Re: 01.07. - 30.07.2023: Sperre U4 Schottenring-Schwedenplatz
« Antwort #21 am: 24. Mai 2023, 20:21:05 »
Gestern hab ich mir noch gedacht, was ist das wieder für eine Diskussion ... aber dann ist mir eingefallen, dass man in der Vergangenheit in solchen Situationen einfach den D-Wagen über Kai umgeleitet hat. Das hate den unbestreitbaren Vorteil, dass er durch die annähernde Parallelführung mit der U4 am Heiligenstädter Ast viele Relationen umstiegfrei abdecken konnte. (Gab es da nicht auch einen 4E?) Warum macht man das diesmal nicht?

Weil man den U2Z verwenden kann und sich die regulären Fahrgäste des D bedanken würden, wenn der D bei der Börse plötzlich links statt rechts abbiegt? Schottentor, Rathausplatz, Ring (Volkstheater), Burgring und Oper sind in Summe doch die wichtigeren Ziele als der Schwedenplatz allein!

Das mag ja sein, aber eine nicht durchgehend verkehrende U4 verändert halt Prioritäten. Und die von mir in's "Spiel" gebrachte Lösung gab es ja schon, von besonderen Problemen wäre damals nichts bekannt geworden.

4808

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 380
  • Präferierte Typen E1/E2/4020
Re: 01.07. - 30.07.2023: Sperre U4 Schottenring-Schwedenplatz
« Antwort #22 am: 10. Juli 2023, 21:36:43 »
Wie kann es eigentlich sein, dass z.B. Google Maps weiterhin die U4 vorschlägt, z.B. für den Weg Kettenbrückengasse - Handelskai? Und zwar durchgehend bis Spittelau ohne Berücksichtigung der Sperre. Beziehen sie nicht die open source Daten der Wiener Linien?
Liebe Grüße, 4808
Carpe diem!

25er

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 754
    • Zeitlinie
Re: 01.07. - 30.07.2023: Sperre U4 Schottenring-Schwedenplatz
« Antwort #23 am: 10. Juli 2023, 23:55:50 »
Nein, das müsste von den Wiener Linien extra eingespielt werden.

Monorail

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1454
Re: 01.07. - 30.07.2023: Sperre U4 Schottenring-Schwedenplatz
« Antwort #24 am: 11. Juli 2023, 00:11:35 »
Wie kann es eigentlich sein, dass z.B. Google Maps weiterhin die U4 vorschlägt, z.B. für den Weg Kettenbrückengasse - Handelskai? Und zwar durchgehend bis Spittelau ohne Berücksichtigung der Sperre. Beziehen sie nicht die open source Daten der Wiener Linien?
Die eigentliche und wichtigere Frage ist: wer fährt von der Kettenbrückengasse über Spittelau anstatt einfach bei der Landstraße in die Schnellbahn umzusteigen?  ???
Die Haltestellen heißen "Dr.-Karl-Renner-Ring", "Simmering, Grillgasse" und "Kärntner Ring, Oper", Punkt. Stationsnamen haben geographisch korrekt und nicht irreführend zu sein.

Bus

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3407
Re: 01.07. - 30.07.2023: Sperre U4 Schottenring-Schwedenplatz
« Antwort #25 am: 11. Juli 2023, 08:28:31 »
Wie kann es eigentlich sein, dass z.B. Google Maps weiterhin die U4 vorschlägt, z.B. für den Weg Kettenbrückengasse - Handelskai? Und zwar durchgehend bis Spittelau ohne Berücksichtigung der Sperre. Beziehen sie nicht die open source Daten der Wiener Linien?
Die eigentliche und wichtigere Frage ist: wer fährt von der Kettenbrückengasse über Spittelau anstatt einfach bei der Landstraße in die Schnellbahn umzusteigen?  ???

Landstraße ist halt ein langer Hatscher zum Umsteigen.

4808

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 380
  • Präferierte Typen E1/E2/4020
Re: 01.07. - 30.07.2023: Sperre U4 Schottenring-Schwedenplatz
« Antwort #26 am: 11. Juli 2023, 10:14:18 »
Wie kann es eigentlich sein, dass z.B. Google Maps weiterhin die U4 vorschlägt, z.B. für den Weg Kettenbrückengasse - Handelskai? Und zwar durchgehend bis Spittelau ohne Berücksichtigung der Sperre. Beziehen sie nicht die open source Daten der Wiener Linien?
Die eigentliche und wichtigere Frage ist: wer fährt von der Kettenbrückengasse über Spittelau anstatt einfach bei der Landstraße in die Schnellbahn umzusteigen?  ???
Seitdem baustellenbedingt einige Schnellbahnen am Praterstern enden, fahre ich öfter via Spittelau. Da jetzt aber die U4 unterbrochen ist, steige ich am Bf. Wien Mitte um, auch wenn's ein Hatscher im langen Gang ist. Bin dort aber auch schon zur Mall hoch gefahren und in der Raucher Zone gleich wieder herunter. Geht auch.
Liebe Grüße, 4808
Carpe diem!

abc

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2294
Re: 01.07. - 30.07.2023: Sperre U4 Schottenring-Schwedenplatz
« Antwort #27 am: 11. Juli 2023, 10:24:25 »
Wie kann es eigentlich sein, dass z.B. Google Maps weiterhin die U4 vorschlägt, z.B. für den Weg Kettenbrückengasse - Handelskai? Und zwar durchgehend bis Spittelau ohne Berücksichtigung der Sperre. Beziehen sie nicht die open source Daten der Wiener Linien?
Die eigentliche und wichtigere Frage ist: wer fährt von der Kettenbrückengasse über Spittelau anstatt einfach bei der Landstraße in die Schnellbahn umzusteigen?  ???

Landstraße ist halt ein langer Hatscher zum Umsteigen.

Wieso? Am Ausgang Richtung Landstraßer Hauptstraße Richtung Landstraßer Hauptstraße die Stiege hoch, ein paar Meter nach links, runter zur S-Bahn. Das ist in Spittelau auch nicht viel kürzer. Man darf halt nicht der Ausschilderung folgen.

Ferry

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11583
Re: 01.07. - 30.07.2023: Sperre U4 Schottenring-Schwedenplatz
« Antwort #28 am: 11. Juli 2023, 10:51:36 »
Man darf halt nicht der Ausschilderung folgen.

Dazu ist sie ja da...  ::)
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

Bus

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3407
Re: 01.07. - 30.07.2023: Sperre U4 Schottenring-Schwedenplatz
« Antwort #29 am: 11. Juli 2023, 11:26:27 »
Man darf halt nicht der Ausschilderung folgen.

Dazu ist sie ja da...  ::)

Genau das ist das Problem.  :P