Autor Thema: Straßenbenennung (war: [PM] Wienerlied-Sänger Karl Hodina ist tot)  (Gelesen 6289 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tunafish

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 503
Re: Straßenbenennung (war: [PM] Wienerlied-Sänger Karl Hodina ist tot)
« Antwort #45 am: 19. Juni 2020, 00:32:57 »
Das hat die WL nicht davon abgehalten den Ansagezusatz "Dr.-Bruno-Pittermann-Platz" zu verwenden obwohl der Platz ohne dem Doktor auskommt.  :luck:

Und obwohl es keine einzige Adresse mit diesem Namen gibt, also genau niemand nach diesem Platz sucht. Immerhin gibt es diese Ansage nicht mehr, dafür ist in der Schneider-Zeit die aus demselben Grund sinnlose Ansage "Zentralfriedhof, 2. Tor, Johann-Hatzl-Platz" eingeführt worden.

In der U4/U6-Station ist er aber noch (unnötigerweise) abwechselnd mit "Längenfeldgasse" so angeschrieben.


Linie106

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 278
Re: Straßenbenennung (war: [PM] Wienerlied-Sänger Karl Hodina ist tot)
« Antwort #47 am: 14. April 2021, 12:52:58 »
der bekommt gleich 2 Straßennamen?

Liesing erinnert künftig mit dem Richard-Tauber-Weg an den bedeutenden Kammersänger und Komponisten.

im 23. gibt es bereits eine Richard-Tauber-Gasse, Haltestelle vom 67B und von der Laxenburger Straße zum Paketverteilzentrum verlaufend....
Nicht dass ich das dem guten Herrn nicht gönne, aber "erinnert künftig" ist da etwas falsch formuliert ;)

oder... wird diese etwa zur

Josef Prangl, Lehrer und Unternehmer, wird mit einer Straße in Liesing geehrt.

Josef-Prangl-Gasse? Könnte gut sein, da die Firma Prangl in der derzeitigen Richard-Tauber-Gasse 8 eine Niederlassung hat....

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15935
Re: Straßenbenennung (war: [PM] Wienerlied-Sänger Karl Hodina ist tot)
« Antwort #48 am: 14. April 2021, 14:37:31 »
Wann hört man endlich auf, Verkehrsflächen nach irgendwelchen "Schädeln" zu benennen!   ::)


Ich freu' mich schon auf die "Leopold,-Friederike,-Peter-und-Kurt-Klagsbrunn-Gasse"!   >:D
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Elin Lohner

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1537
Re: Straßenbenennung (war: [PM] Wienerlied-Sänger Karl Hodina ist tot)
« Antwort #49 am: 14. April 2021, 14:57:09 »
Wann hört man endlich auf, Verkehrsflächen nach irgendwelchen "Schädeln" zu benennen!   ::)
Insbesondere finde ich es kurios, dass die Verkehrsfläche bei der ehemaligen Station Reinlgasse vom 49er stadtauswärts "Hilde-Sochor-Park" heißen soll, obwohl dieser Platz viel zu klein für einen Park ist. Die Größe dieser Verkehrsfläche entspricht nämlich ähnlich wie den "Anna-Strauss-Platz" bei der Station Dommayergasse im 13. Bezirk.
Ich bin der Meinung, dass man eine neue Remise am Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofes bauen, und dann die bestehende Remise Brigittenau dem VEF/WTM übergeben sollte.

maybreeze

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 402
Re: Straßenbenennung (war: [PM] Wienerlied-Sänger Karl Hodina ist tot)
« Antwort #50 am: 14. April 2021, 15:24:43 »
Und was noch interessant ist, dass im Hietzinger Bezirksparlament einstimmig beschlossen wurde, einen Weg im Maxing-Park nach Hilde Sochor zu benennen (sie wohnte in der Maxingstraße), außerdem gibt es im EKAZENT Hietzing (Hietzinger Walk of Fame) eine Bodentafel ...

Damit soll die schauspielerische Leistung von Hilde Sochor in keinem Maß geschmälert werden - aber einige Personen werden mehrfachst geehrt, für andere gibt es keine Straßenfläche.

Zum Thema Dr.-Bruno-Pittermann-Platz: Da gibt es genausowenig Hausnummern (Postadressen) wie es lange Zeit für die Bruno-Kreisky-Gasse galt. Dem Säulenheiligen Kreisky wurde kein akademischer Titel gegönnt, Pittermann (seinem Erzfreund) jedoch schon. Prinzipiell wäre der akademische Grad zu nennen, weil er als Bestandteil des Namens gilt.

Elin Lohner

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1537
Re: Straßenbenennung (war: [PM] Wienerlied-Sänger Karl Hodina ist tot)
« Antwort #51 am: 14. April 2021, 15:32:42 »
Und was noch interessant ist, dass im Hietzinger Bezirksparlament einstimmig beschlossen wurde, einen Weg im Maxing-Park nach Hilde Sochor zu benennen (sie wohnte in der Maxingstraße), außerdem gibt es im EKAZENT Hietzing (Hietzinger Walk of Fame) eine Bodentafel ...

Damit soll die schauspielerische Leistung von Hilde Sochor in keinem Maß geschmälert werden - aber einige Personen werden mehrfachst geehrt, für andere gibt es keine Straßenfläche.
Verstehe (bezüglich der mehrmaligen Straßenbenennung der selben Person). Allerdings verstehe ich nicht warum gerade in Hilde-Sochor-Park und nicht in Hilde-Sochor-Platz, denn die besagte Verkehrsfläche schaut nämlich nicht annähernd nach einem Park aus.
Ich bin der Meinung, dass man eine neue Remise am Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofes bauen, und dann die bestehende Remise Brigittenau dem VEF/WTM übergeben sollte.

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4543
Re: Straßenbenennung (war: [PM] Wienerlied-Sänger Karl Hodina ist tot)
« Antwort #52 am: 14. April 2021, 15:42:55 »
Dem Säulenheiligen Kreisky wurde kein akademischer Titel gegönnt, Pittermann (seinem Erzfreund) jedoch schon. Prinzipiell wäre der akademische Grad zu nennen, weil er als Bestandteil des Namens gilt.
Austria in a nutshell :blank:

maybreeze

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 402
Re: Straßenbenennung (war: [PM] Wienerlied-Sänger Karl Hodina ist tot)
« Antwort #53 am: 14. April 2021, 16:35:29 »
(...) Allerdings verstehe ich nicht warum gerade in Hilde-Sochor-Park und nicht in Hilde-Sochor-Platz, denn die besagte Verkehrsfläche schaut nämlich nicht annhähernd nach einem Park aus.

Platz ist öffentliche Verkehrsfläche (MA46) und könnte auch eine Postadresse nach sich ziehen, Park gehört der MA42 Stadtgartenamt und ist nicht "adresswürdig".

darkweasel

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3377
  • Kompliziertdenker
Re: Straßenbenennung (war: [PM] Wienerlied-Sänger Karl Hodina ist tot)
« Antwort #54 am: 14. April 2021, 16:58:09 »
(...) Allerdings verstehe ich nicht warum gerade in Hilde-Sochor-Park und nicht in Hilde-Sochor-Platz, denn die besagte Verkehrsfläche schaut nämlich nicht annhähernd nach einem Park aus.

Platz ist öffentliche Verkehrsfläche (MA46) und könnte auch eine Postadresse nach sich ziehen, Park gehört der MA42 Stadtgartenamt und ist nicht "adresswürdig".
Wobei der Alois-Drasche-Park ja Adressen hat. Dürfte wohl die einzige Ausnahme sein.

Elin Lohner

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1537
Re: Straßenbenennung (war: [PM] Wienerlied-Sänger Karl Hodina ist tot)
« Antwort #55 am: 14. April 2021, 17:05:09 »
(...) Allerdings verstehe ich nicht warum gerade in Hilde-Sochor-Park und nicht in Hilde-Sochor-Platz, denn die besagte Verkehrsfläche schaut nämlich nicht annhähernd nach einem Park aus.

Platz ist öffentliche Verkehrsfläche (MA46) und könnte auch eine Postadresse nach sich ziehen, Park gehört der MA42 Stadtgartenamt und ist nicht "adresswürdig".
Wobei der Alois-Drasche-Park ja Adressen hat. Dürfte wohl die einzige Ausnahme sein.
Es gibt ja auch einige Plätze, wie z.B. der Oskar-Werner-Platz, dem nur eine Straßenecke benannt wurde und kein Haus diese Adresse hat. Darum hatte ich auch nachgefragt gehabt, wieso man die Verkehrsfläche bei der alten Station Reinlgasse vom 49er Richtung Hütteldorf in einen Park und nicht in einen Platz benennt.
Ich bin der Meinung, dass man eine neue Remise am Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofes bauen, und dann die bestehende Remise Brigittenau dem VEF/WTM übergeben sollte.