Autor Thema: Coronavirus und die Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr  (Gelesen 134078 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Kanitzgasse

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1741
Re: Coronavirus und die Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr
« Antwort #1200 am: 02. Mai 2021, 17:53:07 »
Nur zwecks Vollständigkeit – in der Praxis ändert sich eh nix: Ab morgen, dem 3. Mai, ist auch in den Bundesländern Wien und Niederösterreich die Benützung öffentlicher Verkehrsmittel nicht mehr ganztägig, sondern nur noch von 20 bis 6 Uhr an jene bekannten Gründe gebunden, aus denen man den eigenen privaten Wohnbereich verlassen darf.
Die Maskentragepflicht an bestimmten stark frequentierten öffentlichen Orten im Freien (z. B. Karlsplatz, Schwedenplatz, Donaukanal) endet mit heute 24 Uhr.

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8228
Re: Coronavirus und die Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr
« Antwort #1201 am: 03. Mai 2021, 06:38:30 »
Nur zwecks Vollständigkeit – ...
Die Maskentragepflicht an bestimmten stark frequentierten öffentlichen Orten im Freien (z. B. Karlsplatz, Schwedenplatz, Donaukanal) endet mit heute 24 Uhr.

Das war hoch an der Zeit. Die Regel war ein kompletter Schwachsinn. Sie wurde weder eingehalten, noch exekutiert, und der Nutzen solcher Regeln ist auch wissenschaftlich nicht belegt, ja eher sogar kontraproduktiv: https://www.businessinsider.de/wissenschaft/gesundheit/ausgangssperren-forscher-kritik-an-corona-massnahmen-im-freien/?amp

Schienenbremse

  • Administrator
  • Zugführer
  • *****
  • Beiträge: 557
    • Tramwayforum
Re: Coronavirus und die Auswirkungen auf den öffentlichen Nahverkehr
« Antwort #1202 am: 06. Mai 2021, 10:54:39 »
OT entfernt.