Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Chronik / Re: Werbewagen
« Letzter Beitrag von Haselnuss am Heute um 18:12:47 »
B1 725 ohne H&M Vollwerbung heute in Floridsdorf gesehen.
2
Linien / Re: Linie 31/5 (1928-1996)
« Letzter Beitrag von Ferry am Heute um 18:06:07 »
Schottentor? Oder -ring?
Lass mich raten, du hast um die Zeit noch keinen Kaffee intus gehabt. Beneidenswert.

Danke für die Korrektur, natürlich war Schottenring gemeint. Und doch, ich hatte schon einen Kaffee intus (sogar schon zwei), habe aber beim Schreiben telefoniert. Das soll man eben nicht tun.  :)
3
Chronik / Re: Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
« Letzter Beitrag von Katana am Heute um 17:51:09 »
Heute am 18er:
Zug am ersten Bild fährt Burggasse
Wahrscheinlich wegen:
Zitat von:
6, 9 , 18: Weichenstörung   Nach einer Fahrtbehinderung kommt es auf den Linien 6, 9 , 18 zu unterschiedlichen Intervallen.   2024-05-22 16:33
Sorry, aber das ist ein Beispiel für grenzwertige Postings.
Am ersten Bild kann ich nur durch Kombinatorik erahnen, dass es ein 6er oder 18er sein muss. Bzw. wegen der kaum interpretierbaren Seitenanzeige ein 18er. Keine Ahnung wo.
Und am zweiten muss ich voll reinzoomen um zu erkennen, dass es St. Marx ist.

Nicht jeder User erkennt anhand der Umgebung die konkrete Location. Es wäre gut gewesen, wenn du zwei erklärende Sätze spendiert hättest.
4
Linien / Re: Linie 31/5 (1928-1996)
« Letzter Beitrag von Katana am Heute um 17:40:46 »
Soweit ich weiß, war es nur deswegen offiziell ein Probebetrieb, weil man noch mit dem Stadtbahn-Signalsystem und ohne LZB gefahren ist.

Zu Beginn ja. Irgendwann kam dann auch die LZB, jedenfalls war diese m.W. bei der Verlängerung bis Schottentor im April 1978 schon in Betrieb.
Schottentor? Oder -ring?
Lass mich raten, du hast um die Zeit noch keinen Kaffee intus gehabt. Beneidenswert.
5
Beim O-Wagen wird man bereits nächstes Jahr, anlässlich der Stammstreckensperre, Langzüge brauchen. An Wagenmaterial mangelt es nicht, es stehen genügend Hochflurzüge als Reserve herum und die Flexitylieferung läuft auch weiter.

Übernächstes Jahr, 2025 ist auch der Abschnitt zwischen Floridsdorf und Praterstern gesperrt.
Schon heuer beginnen die Sperren
Aus: https://www.s-bahn.wien/de/upgrade/zeitplan
Sommer 2024 Floridsdorf - Praterstern
Sommer 2025 Floridsdorf - Praterstern
Sommer 2026 Floridsdorf - Praterstern
Herbst 2026 - Herbst 2027 Praterstern - Hauptbahnhof
Ende 2027 Rennweg - Meidling

Aber das gehört eigentlich in einen anderen Thread, bitte die S-Bahn nicht hier weiter diskutieren.
6
Zukunftsperspektiven / Re: Linie 12
« Letzter Beitrag von Katana am Heute um 17:20:32 »
Abgesehen davon, dass eine Station über dem Handelskai (und auch auf der anderen Uferseite) ein beträchtliches Gefälle/Steigung hätte.
Abgesehen von der technischen Nichtumsetzbarkeit, die Anrainer bei der Donauplatte würden sich sicher auch bedanken, wenn man ihre U-Bahn-Station um hunderte Meter Richtung 2. Bezirk verschiebt.
Abgesehen davon, dass ich den Skeptikern, vor allem tramway.at recht gebe: Benützen die Donauplattenbewohner nicht die Station Kaisermühlen VIC? Die Idee von Badi17 bezieht sich ja auf die Station Donauinsel.

Bei allem Respekt vor euren Ausführungen, aber ihr kommt immer mehr vom Thema ab; was hat das noch mit dem 12er zu tun?
Es wird nicht mehr lange dauern, bis jemand den 12er über die Brücke führen will >:D
7
Zukunftsperspektiven / Re: Linie 12
« Letzter Beitrag von Alex am Heute um 17:13:18 »
Abgesehen davon ist zwischen der Brücke und der Station doch auch noch eine Überleitstelle/Weichenhalle, die wohl betrieblich fehlen würde.
8
Ich bin positiv überrascht, dass der 31er zur Augasse fährt und nicht zum Wallensteinplatz kurzgeführt wird. So gewährleistet man den Fahrgästen einen direkten Anschluss zur U4 und somit weiter zum Schottenring.

Aber auch nur bis dort. Noch besser wäre gewesen, wenn die Bauarbeiten auf U4 und 31er nicht gleichzeitig stattfänden und der 31er zum Schwedenplatz fahren könnte. Das wäre für viele, die im fußläufigen Einzugsbereich beider Linien wohnen, eine wesentliche Erleichterung.
Oder wie oben schon angesprochen, die rund 500 Meter lange Ausweichroute über die Obere Augartenstraße zur Taborstraße. Diese hätte man 2008 aus dem U-Bahn-Budget finanzieren können!

Man hat Glück, dass die Schleife Augasse derzeit nicht vom 33er benötigt wird. Eine gleichzeitige Führung von 31 und 33 zur Augasse wäre sich vermutlich nicht ausgegangen und man hätte sich etwas anderes überlegen müssen.
Das hätte dann vermutlich Wallensteinplatz (wahrscheinlicher) oder Liechtenwerder Platz / Nußdorfer Straße sein müssen.
9
Chronik / Re: Werbewagen
« Letzter Beitrag von Elin Lohner am Heute um 16:56:02 »
B1 738 gestern gesehen mit neuer Vollwerbung Unser Heer oder Bundesheer
Strenggenommen wirbt dieser für eine Karriere beim Bundesheer, wie man hier nachlesen kann.
10
Zukunftsperspektiven / Re: Linie 12
« Letzter Beitrag von 2095oebb am Heute um 15:47:36 »
Ja, klar. Wo genau beginnt die Brückenkonstruktion? Deshalb meine Idee, die Bahnsteige Vorgartenstraße ein Stück zu verlängern - natürlicih nur so weit, dass nicht in das Tragwerk der Brücke eingegriffen werden muss.

Die Brücke bzw. der Hohlkasten beginnt direkt am Handelskai (bei der Umkehrspur rechts an der Mauer), von dort Richtung Vorgartenstraße wurde in offener Bauweise der Schacht errichtet. Die Steigung beginnt direkt nach der Haltestelle Vorgartenstraße.

Edit: ergänzt mit einem Bild von TARS631 aus diesem wunderbaren Thread über die Reichsbrücke.

Reichsbrücke
Teil 23

Hier sieht man den Beginn der Brücke, und rechts den Schacht zur Vorgartenstraße, in diesem Beitrag sind auch noch weitere Bilder Richtung Vorgartenstraße.
Seiten: [1] 2 3 ... 10