Autor Thema: Blickpunkt Museumsfahrzeuge  (Gelesen 236993 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Der Einbügler

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 54
Re: Blickpunkt Museumsfahrzeuge
« Antwort #630 am: 13. Dezember 2023, 15:14:29 »
Der 4082 hat keine Gebläseheizung. Und da das ja offenbar gleich bei der ersten Runde war, war die Widerstandsheizung wohl noch nicht warm genug.

Ob die warm genug wird, hängt auch vom Fahrer ab!  :)

Und von der Werkstätte, die das Heizmesser erst umlegen müsste.  ;D

Bitte was ist ein "Heizmesser"? Ist das ein Messerschalter, der je nach Jahreszeit von Frisch- auf Bremsstromheizung umgestellt wird? Kann/darf der Fahrer das nicht selber?

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 36175
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Blickpunkt Museumsfahrzeuge
« Antwort #631 am: 13. Dezember 2023, 15:39:12 »
Das Heizmesser ist ein Messerschalter, der die Nutzstromheizung ein- und ausschaltet (Dachwiderstände oder Sitzwiderstände). Das Fahrpersonal hat keinen Zugriff (Dreikantschloss).
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!
Entklumpertung des Referats West am 02.02.2024 um 19.45 Uhr planmäßig abgeschlossen!

Ferry

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11551
Re: Blickpunkt Museumsfahrzeuge
« Antwort #632 am: 13. Dezember 2023, 16:01:22 »
Das Heizmesser ist ein Messerschalter, der die Nutzstromheizung ein- und ausschaltet (Dachwiderstände oder Sitzwiderstände). Das Fahrpersonal hat keinen Zugriff (Dreikantschloss).

Es ist ihm auch ausdrücklich untersagt, hier Hand anzulegen.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

dalski

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 935
Re: Blickpunkt Museumsfahrzeuge
« Antwort #633 am: 20. Januar 2024, 17:39:00 »
F 711 war heute über der Donau unterwegs, hier in der Rußbergstraße:
Всё будет хорошо

Z-TW

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2303
Re: Blickpunkt Museumsfahrzeuge
« Antwort #634 am: 22. Januar 2024, 13:09:48 »
Vergangenen Samstag am Karlsplatz.

alteremil6

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1699
  • Der Opa Petz hat im Emil sei Hetz
Re: Blickpunkt Museumsfahrzeuge
« Antwort #635 am: 12. April 2024, 23:01:22 »
M 4134 am 5.4. im Bereich der Haltestelle Dommayergasse, Fahrziel unbekannt...
61218591

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13700
Re: Blickpunkt Museumsfahrzeuge
« Antwort #636 am: 01. Mai 2024, 22:43:51 »
Straßenbahnwagen mit 1. Mai Schmuck gibt es längst nicht mehr. Das WTM dekorierte mit großem Aufwand und viel Liebe A1  + m3 5417; aufgenommen in der Landstraßer Hauptstraße. Man beachte den geschmückten Stromabnehmer (Foto: Gerald Dolejsi, 01.05.2024).

LG nord22

Halbstarker

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1960
  • The Streetcar strikes back!
Re: Blickpunkt Museumsfahrzeuge
« Antwort #637 am: 01. Mai 2024, 23:55:11 »
... aber leider war kein Liniensignal erlaubt.
Ceterum censeo autocineta omnibus delenda esse!

Helga06

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1801
Re: Blickpunkt Museumsfahrzeuge
« Antwort #638 am: 02. Mai 2024, 10:26:15 »
Es war auch ein K-3Wagenzug geschmückt unterwegs, die beiden Züge wearen im Konvoi unterwegs, Fotos mit verschiedenen Liniensignal gibt es aus Favoriten und in Mauer. Nachdem die Fotos nicht von mir sind, darf ich sie nicht einstellen.

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11672
    • In vollen Zügen
Re: Blickpunkt Museumsfahrzeuge
« Antwort #639 am: 02. Mai 2024, 12:00:52 »
... aber leider war kein Liniensignal erlaubt.
Das ist nichts Neues und grundsätzlich auch verständlich, ein Sonderzug soll im Sinne der Fahrgastinformation nicht mit Liniensignal verkehren. Was anderes wäre ein öffentlicher Zubringer zu einer Veranstaltung - da könnte man im Einverständnis mit den Wiener Linien eine Sonderlinie vereinbaren.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

Ferry

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11551
Re: Blickpunkt Museumsfahrzeuge
« Antwort #640 am: 02. Mai 2024, 14:12:41 »
Es war auch ein K-3Wagenzug geschmückt unterwegs, die beiden Züge wearen im Konvoi unterwegs, Fotos mit verschiedenen Liniensignal gibt es aus Favoriten und in Mauer. Nachdem die Fotos nicht von mir sind, darf ich sie nicht einstellen.

Es waren, soviel ich gesehen habe, unterwegs:

WTM: A 1 + m3 5417
VEF: K 2447 + k3neu 1627 + k3neu 1630.

Zum Thema Dachsignale: da es sich um keine Zubringerfahrten gehandelt hat, waren Dachsignale von Linien nur bei Fotohalten erlaubt. Eine Option wären - wie ja auch schon bei anderen Anlässen verwendet - Dachsignale mit Bezug zum besonderen Datum (also hier zum 1.Mai) gewesen, aber auch die wollen erst einmal hergestellt sein!

Aufgefallen ist mir, dass am Heidelberger heuer am Dach andere Fahnen verwendet wurden als letztes Jahr. Oder bilde ich mir das nur ein?
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

GS6857

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 799
Re: Blickpunkt Museumsfahrzeuge
« Antwort #641 am: 18. Mai 2024, 16:36:12 »
Am Samstag, den 18. Mai 2024 veranstaltete das Wiener Tramwaymuseum eine Sonderfahrt mit dem Heidelberger Type A, Nr. 1 samt Beiwagen k5 Nr. 3940 auf den ehemaligen Linien 52, 58 und 59.

Hier ein kurzes Video von mir: https://youtu.be/HmzlK7rXXNw

Linie 25/26

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 647
  • Eigentlich jetzt Linie 25/26/27
Re: Blickpunkt Museumsfahrzeuge
« Antwort #642 am: 18. Mai 2024, 17:39:20 »
Am Samstag, den 18. Mai 2024 veranstaltete das Wiener Tramwaymuseum eine Sonderfahrt mit dem Heidelberger Type A, Nr. 1 samt Beiwagen k5 Nr. 3940 auf den ehemaligen Linien 52, 58 und 59.

Hier ein kurzes Video von mir: https://youtu.be/HmzlK7rXXNw
Schade, dass nicht mit 52, 58 und 59 (wenigstens bei Endstellen) besteckt wurde :(
Type E1 1967 - 2022 und Type E2 bis mindestens 2028!

maybreeze

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 580
Re: Blickpunkt Museumsfahrzeuge
« Antwort #643 am: 18. Mai 2024, 18:56:47 »
Zumindest bei den Liniensignalen 58 und 59 hätte auch keine Verwechslungsgefahr bestanden. Schade!







Vorschlag für ein Fahrzeug-Upgrade?  :)




Der Einbügler

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 54
Re: Blickpunkt Museumsfahrzeuge
« Antwort #644 am: 18. Mai 2024, 22:25:15 »
So sieht übrigens die "Geburtsstätte" (oder was davon noch übrig ist...) der "Heidelberger" von oben aus:
https://www.google.de/maps/@49.3783499,8.6800637,208a,35y,39.39t/data=!3m1!1e3?entry=ttu
Einige Fassadenteile der Fabrikhallen wurden in die Neubebauung integriert, auch die Fabrikantenvilla, Ecke Heinrich-Fuchs Straße, Karl von Drais Straße, steht noch. Vor dieser Villa war übrigens das meterspurige Anschlußgleis an das Heidelberger Straßenbahnnetz, dort führte bis in die frühen 70er Jahre noch die Linie 6 vorbei, das Anschlußgleis war aber schon lange vorher abgebaut worden, da Fuchs 1957 endgültig dicht machte.
https://www.rhein-neckar-industriekultur.de/objekte/ehemalige-waggonfabrik-fuchs-wohngebiet
http://www.kastenlok.de/efh/fzbau/hauptteil_fzbau.htm#waggon