Autor Thema: Frau übersah Straßenbahn: Schwer verletzt  (Gelesen 5227 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ustrab

  • Gast
Frau übersah Straßenbahn: Schwer verletzt
« am: 17. Dezember 2010, 11:47:06 »
http://steiermark.orf.at/stories/487924/ :

Zu zwei schweren Unfällen mit Fußgängern ist es in den letzten Stunden in Graz gekommen. Ein Pkw-Lenker rammte eine Ordensschwester, eine 45-Jährige übersah eine Straßenbahn. Beide Frauen wurden schwer verletzt 
     
     
    Von Straßenbahn gerammt
Die 45-jährige Grazerin wollte Freitagfrüh in der Leonhardstraße die Fahrbahn überqueren und übersah dabei die herannahende Straßenbahn. Die Frau erlitt beim Zusammenstoß schwere Kopfverletzungen. Sie wurde ins LKH Graz gebracht. 
     
     
Laut den Angaben des Pkw-Lenkers querte die Frau bei Rotlicht die Straße.    In der Eile nicht auf den Verkehr geachtet
Bereits Donnerstagmittag ereignete sich der zweite schwere Fußgängerunfall. An der Kreuzung Alte Poststraße/Eggenberger Straße stieß ein Pkw eine 62 Jahre alte Ordensschwester zu Boden.

Laut den Angaben des 63 Jahre alten Autofahrers hatte die Frau auf dem Gehsteig gewartet. Als sie die Straßenbahn kommen sah, sei die Ordensschwester jedoch bei Rotlicht auf die Fahrbahn getreten und habe dabei den Pkw übersehen. Die Frau erlitt bei dem Unfall mehrere Rippenbrüche und wurde von der Rettung ins UKH Graz gebracht.
––––––––––––––––––––––––––-
Winigstens sind nicht nur in Wien so blöd wenns eine Straßenbahn sehn, daß  das Hirn aussetzt. 

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8283
Re: Frau übersah Straßenbahn: Schwer verletzt
« Antwort #1 am: 17. Dezember 2010, 12:39:02 »
http://steiermark.orf.at/stories/487924/ :
Laut den Angaben des 63 Jahre alten Autofahrers hatte die Frau auf dem Gehsteig gewartet. Als sie die Straßenbahn kommen sah, sei die Ordensschwester jedoch bei Rotlicht auf die Fahrbahn getreten und habe dabei den Pkw übersehen.
Ähm, wenns eine Haltestelle war, sind die Autos gegenüber ein- und aussteigenden Fahrgästen wartepflichtig, egal ob die Ampel vorne rot oder grün zeigt.  :lamp:
Das gilt übrigens ab dem Moment, in dem die Straßenbahn in die Station einfährt, also noch in Bewegung ist.

Zitat

––––––––––––––––––––––––––-
Winigstens sind nicht nur in Wien so blöd wenns eine Straßenbahn sehn, daß  das Hirn aussetzt.
Schadenfreude ist halt schon die schönste Freude, scheint mir.  ::) Den Hirnaussetzer hatte allerdings, meines Textverständnisses nach, der Autolenker.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 36034
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Frau übersah Straßenbahn: Schwer verletzt
« Antwort #2 am: 17. Dezember 2010, 13:57:36 »
Ähm, wenns eine Haltestelle war, sind die Autos gegenüber ein- und aussteigenden Fahrgästen wartepflichtig, egal ob die Ampel vorne rot oder grün zeigt.  :lamp:
Das gilt übrigens ab dem Moment, in dem die Straßenbahn in die Station einfährt, also noch in Bewegung ist.
Kommt drauf an, ob es ein Kap ist oder eine Insel.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!
Entklumpertung des Referats West am 02.02.2024 um 19.45 Uhr planmäßig abgeschlossen!

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27735
Re: Frau übersah Straßenbahn: Schwer verletzt
« Antwort #3 am: 17. Dezember 2010, 17:01:55 »
Ähm, wenns eine Haltestelle war, sind die Autos gegenüber ein- und aussteigenden Fahrgästen wartepflichtig, egal ob die Ampel vorne rot oder grün zeigt.  :lamp:
Das gilt übrigens ab dem Moment, in dem die Straßenbahn in die Station einfährt, also noch in Bewegung ist.
Was wiederum in Wien auch schon längst nicht mehr selbstverständlich ist! Nicht für ausländische Autofahrer, sondern W-Kennzeichen!! Da wird man schon mal angehupt oder fast niedergefahren, wenn man es wagt, z.B. vor einem Taxi die Fahrbahn zu betreten, weil der 43er gerade einfährt.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

P.S.38

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 297
    • Meine Bilder auf bahnbilder.de
Re: Frau übersah Straßenbahn: Schwer verletzt
« Antwort #4 am: 17. Dezember 2010, 18:45:26 »
Ähm, wenns eine Haltestelle war, sind die Autos gegenüber ein- und aussteigenden Fahrgästen wartepflichtig, egal ob die Ampel vorne rot oder grün zeigt.  :lamp:
Das gilt übrigens ab dem Moment, in dem die Straßenbahn in die Station einfährt, also noch in Bewegung ist.
Was wiederum in Wien auch schon längst nicht mehr selbstverständlich ist! Nicht für ausländische Autofahrer, sondern W-Kennzeichen!! Da wird man schon mal angehupt oder fast niedergefahren, wenn man es wagt, z.B. vor einem Taxi die Fahrbahn zu betreten, weil der 43er gerade einfährt.
Ja, das kenne ich, ich wohne an solch einer Haltestelle, und es passiert praktisch jeden Tag, das die Autos noch schnell versuchen, die von der BIM ausgelöste Rotphase zu überfahren, und dabei nicht auf die Autofahrer achten
pro Tram

TW 292

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1169
    • Styria Mobile
Re: Frau übersah Straßenbahn: Schwer verletzt
« Antwort #5 am: 17. Dezember 2010, 21:02:05 »
Zitat
Die 45-jährige Grazerin wollte Freitagfrüh in der Leonhardstraße die Fahrbahn überqueren und übersah dabei die herannahende Straßenbahn. Die Frau erlitt beim Zusammenstoß schwere Kopfverletzungen. Sie wurde ins LKH Graz gebracht. 

Wenn man telefoniert und nicht auf die Straße schaut und einfach über diese geht, dieser Übergang wird auch um diese Uhrzeit auch mittels einen Schülerlotsen gesichert.

Die Linie 1 zwischen Hilmteich - Jakominiplatz und die Linie 7 zwischen Jakominiplatz - St. Leonhard / LKH wurden im SEV geführt!

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4954
Re: Frau übersah Straßenbahn: Schwer verletzt
« Antwort #6 am: 17. Dezember 2010, 21:12:02 »
Ja, das kenne ich, ich wohne an solch einer Haltestelle, und es passiert praktisch jeden Tag, das die Autos noch schnell versuchen, die von der BIM ausgelöste Rotphase zu überfahren, und dabei nicht auf die Autofahrer achten
Interessant, gibt es also bereits Autos, die selbst entscheiden, wie sie zu fahren haben und ihren Lenker dabei ignorieren?  8)

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27735
Re: Frau übersah Straßenbahn: Schwer verletzt
« Antwort #7 am: 17. Dezember 2010, 21:45:57 »
Wenn man telefoniert und nicht auf die Straße schaut und einfach über diese geht, dieser Übergang wird auch um diese Uhrzeit auch mittels einen Schülerlotsen gesichert.
Schülerlotsen helfen leider auch nicht immer, wenn z.B. der Autofahrer nicht auf die Straße schaut, siehe 37er im Sommer und der getötete 8jährige! :(
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

P.S.38

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 297
    • Meine Bilder auf bahnbilder.de
Re: Frau übersah Straßenbahn: Schwer verletzt
« Antwort #8 am: 18. Dezember 2010, 14:39:38 »
Ja, das kenne ich, ich wohne an solch einer Haltestelle, und es passiert praktisch jeden Tag, das die Autos noch schnell versuchen, die von der BIM ausgelöste Rotphase zu überfahren, und dabei nicht auf die Autofahrer achten
Interessant, gibt es also bereits Autos, die selbst entscheiden, wie sie zu fahren haben und ihren Lenker dabei ignorieren?  8)
Die moderne Technik machts möglich 8)
pro Tram