Autor Thema: Straßenbahn St. Pölten  (Gelesen 110784 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

diogenes

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2047
Re: Straßenbahn St. Pölten
« Antwort #210 am: 25. Januar 2024, 04:59:58 »
[…]
Was ist eigentlich aus den Triebwagen geworden? Sind die verschrottet? Das wäre schade, ansonsten könnten sie vielleicht auf ihren alten Gleisen in Mariazell fahren …
Was meinst Du mit "alten Gleisen in Mariazell"? Ich frage, weil die Museumstramway dort komplett neu errichtet wurde, da fuhr vorher nichts.

Und ja, die St. Pöltener Fahrzeuge sind - mit Ausnahme einer Lok und eines TW - heute alle in Mariazell erhalten.
Näheres dazu siehe hier.
1) Ich weiß, dass dort vorher nichts fuhr. Aber die Schienen sind doch zumindest teilweise Material aus St. Pölten, oder?
2) Freut mich, das zu hören :)
Ceterum censeo in Vindobona ferrivias stratarias ampliores esse.
Oh 8er, mein 8er!

Halbstarker

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1911
  • The Streetcar strikes back!
Re: Straßenbahn St. Pölten
« Antwort #211 am: 25. Januar 2024, 09:20:53 »
Aber die Schienen sind doch zumindest teilweise Material aus St. Pölten, oder?
Möglich, allerdings auch aus Wien. Zitat aus der Infobroschüre, die auf der Internet-Seite der Museumstramway heruntergeladen werden kann:

... Daran anschließend eine Verschachtelung von Rillenschienenweichen,  mit  vier  abzweigenden  Ästen,  Rillenschienen  System  210/150a  mit
Tellerzungen, Bauart Wiener Verkehrsbetriebe, ausgebaut aus der Remise Vorgarten in Wien (Bild 2). Die dahinter liegenden Federzungenweichen mit ebenem Gleitbett Bauart Voest-Alpine mit Umstellvorrichtung Bauart „Oberbauwerkstätte“ wurden aus der aufgelassenen Gleisanlage der Remise Wien Koppreitergasse entnommen. 
Ceterum censeo autocineta omnibus delenda esse!

Halbstarker

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1911
  • The Streetcar strikes back!
Re: Straßenbahn St. Pölten
« Antwort #212 am: 26. Januar 2024, 10:06:47 »
Die nächsten Bilder von der Straßenbahn St. Pölten entstanden alle am 31.07.1975:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Triebwagen 1 zwischen Stattersdorf und der Papierfabrik Salzer.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
In der Nähe der Autobahnbrücke waren Fahrzeuge hinterstellt, welche für einen Museumsbetrieb vorgesehen waren.
Nach der Einstellung der Straßenbahn St. Pölten kamen die meisten dieser Fahrzeuge zur Museumstramway Mariazell, so wie hier der Triebwagen 4, aufgenommen am 31.07.1975.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Aus der Fahrzeugsammlung an der Autobahnbrücke:
Beiwagen 129 der Lokalbahn Innsbruck - Hall in Tirol, heute bei den Nostalgiebahnen in Kärnten.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Für die Modernisierung des Lokomotivparks (Güterverkehr) wurde die Lok 4 des ELIN-Werkes in Weiz beschafft,
welche jedoch in St. Pölten nicht mehr in Betrieb genommen wurde.
Die Maschine wurde 1953 von Goldeband gebaut und hier am 31.01.1975 bei der Papierfabrik Salzer aufgenommen.
Ceterum censeo autocineta omnibus delenda esse!

Halbstarker

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1911
  • The Streetcar strikes back!
Re: Straßenbahn St. Pölten
« Antwort #213 am: 27. Januar 2024, 16:34:07 »
Die folgenden Bilder der Straßenbahn St. Pölten entstanden einen Monat bzw. wenige Tage vor der Betriebseinstellung:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Schon in den letzten Betriebsjahren war der Gleiszustand sehr desolat, was sogar zu einem schweren Unfall geführt hat. Große Hoffnung entstand daher zunächst, als mit der abschnittweisen Sanierung begonnen wurde.

Als erstes erfolgte eine komplette Neulage nahe Stattersdorf. Dabei wurden eine Art wandernde Baustelle errichtet, wo jeweils auf einem ca. 200m langen Abschnitt der Tausch des Oberbaus erfolgte. Die Fahrgäste mussten umsteigen und den jeweiligen Baustellenabschnitt zu Fuß zurücklegen. Dafür war auf dem südlichen Streckenteil immer ein Triebwagen "eingesperrt".

Hier im Bild ist am 05.01.1976 Triebwagen 3 aus St. Pölten am stadtseitigen Ende der Baustelle eingetroffen.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Am südlichen Ende der wandernden Gleisbaustelle Stattersdorfer Straße wartet am 05.01.1976 der "eingesperrte" Triebwagen 1 auf die Fahrgäste Richtung Harland.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Beim Gleisanschluss der Papierfabrik Salzer begegnet am 05.01.1976 Triebwagen 1 der vom ELIN-Werk Weiz beschafften Lok 4.
Die Lok wurde in St. Pölten nicht mehr in Betrieb genommen und ist heute verschrottet.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Nur wenige Monate war einer der drei von der Wiener Straßenbahn erworbenen Triebwagen der Type T1 im Einsatz.
Triebwagen 7 am 05.02.1976, wenige Tage vor der Betriebseinstellung, im Gleisbogen Daniel-Gran-Str.-Eybnerstraße.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Triebwagen 7 am 05.02.1976 in der Endstelle Goldeggerstraße beim Hauptbahnhof.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Triebwagen 1 am 05.02.1976 in der Purkersdorfer Straße.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Triebwagen 7 am 05.02.1976 in der Endstelle Harland.
Ceterum censeo autocineta omnibus delenda esse!

N1

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2188
Re: Straßenbahn St. Pölten
« Antwort #214 am: 27. Januar 2024, 18:17:17 »
Bemerkenswert, dass auf keinem der Fahrzeuge ein Hinweis auf das Verkehrsunternehmen, dem die Betriebsführung oblag, zu finden ist. Bei den Altfahrzeugen kann man noch die üppige Löwa-Werbung als Erklärung gelten lassen, beim "neuen" werbefreien Wagen 7 aber nicht mehr. Dass wenige Wochen vor der Betriebseinstellung noch die Gleise erneuert wurden, war natürlich ein Schildbürgerstreich par excellence, der an den ein knappes Jahrzehnt zuvor aufgelassenen 360er erinnert.
"Der Raum, wo das stattfand, ist ziemlich groß."
Hans Rauscher

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 36119
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Straßenbahn St. Pölten
« Antwort #215 am: 27. Januar 2024, 19:15:35 »
Dass wenige Wochen vor der Betriebseinstellung noch die Gleise erneuert wurden, war natürlich ein Schildbürgerstreich par excellence, der an den ein knappes Jahrzehnt zuvor aufgelassenen 360er erinnert.

Womöglich war das ein letzter verzweifelter Versuch, den Betrieb doch noch irgendwie zu retten.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!
Entklumpertung des Referats West am 02.02.2024 um 19.45 Uhr planmäßig abgeschlossen!

Halbstarker

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1911
  • The Streetcar strikes back!
Re: Straßenbahn St. Pölten
« Antwort #216 am: 28. Januar 2024, 10:30:21 »
Hier gibt es eine Darstellung der Ereignisse - bitte hinunter scrollen zu den Jahren 1974/75/76.
Ceterum censeo autocineta omnibus delenda esse!

Arkadier

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 122
Re: Straßenbahn St. Pölten
« Antwort #217 am: 29. Januar 2024, 13:50:40 »
Gibt's eigentlich reelle Überlegungen für eine neue Straßenbahn in St. Pölten, oder ist das Thema, weil ja NÖ Landeshauptstadt Geschichte?

Katana

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2189
Re: Straßenbahn St. Pölten
« Antwort #218 am: 29. Januar 2024, 17:27:38 »
Gibt's eigentlich reelle Überlegungen für eine neue Straßenbahn in St. Pölten, oder ist das Thema, weil ja NÖ Landeshauptstadt Geschichte?
Willst du damit die Frage aufwerfen, ob durch die Ernennung zur Landeshauptstadt die Chancen gesunken sind?

Straßenbahn Graz

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 784
Re: Straßenbahn St. Pölten
« Antwort #219 am: 29. Januar 2024, 18:17:14 »
Gibt's eigentlich reelle Überlegungen für eine neue Straßenbahn in St. Pölten, oder ist das Thema, weil ja NÖ Landeshauptstadt Geschichte?

Ende 2022 wollte man ein O-Bus Netz errichten.

Katana

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2189
Re: Straßenbahn St. Pölten
« Antwort #220 am: 29. Januar 2024, 18:26:07 »
Gibt's eigentlich reelle Überlegungen für eine neue Straßenbahn in St. Pölten, oder ist das Thema, weil ja NÖ Landeshauptstadt Geschichte?

Ende 2022 wollte man ein O-Bus Netz errichten.
Siehe https://www.st-poelten.at/news/presse/17633-o-lup-fuer-den-zentralraum
Den Inhalt zitiere ich nicht, weil der vielleicht ins Autobusforum gehört.

Arkadier

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 122
Re: Straßenbahn St. Pölten
« Antwort #221 am: 30. Januar 2024, 14:12:17 »
Danke für die Info.

Halbstarker

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1911
  • The Streetcar strikes back!
Re: Straßenbahn St. Pölten
« Antwort #222 am: 08. Februar 2024, 12:53:26 »
Gern geschehen!
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––-
Nun wie versprochen zu den Güterzügen der Straßenbahn St. Pölten.
Es war schon etwas Besonderes, wenn ein Zug, bestehend aus ein paar zweiachsigen Güterwagen und je einer Lok an den Zugenden, durch relativ enge Straßen mitten durch die Stadt fuhr - mit lautem Kurvenquietschen, ohne Druckluftbremse und daher nur mit Schrittgeschwindigkeit!

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Güterzug mit Lok 3 und 2 am 09.08.1974 in Stattersdorf (2 Bilder).

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Derselbe Güterzug auf der Wiener Straße in St. Pölten.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Güterzug mit Lok 3 und 2 am 09.08.1974 in der Papierfabrik Salzer, daneben der Personenverkehr mit Triebwagen 3.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Derselbe Güterzug vor der Papierfabrik Salzer.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Derselbe Güterzug mit Lok 3 allein vor der Papierfabrik Salzer.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Güterzug mit Lok 2+3 am 30.12.1974 auf dem Neugebäudeplatz in St. Pölten.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Güterzug mit Lok 2+3 am 30.12.1974 vor der Remise der Straßenbahn St. Pölten.
Ceterum censeo autocineta omnibus delenda esse!

T1

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5304
Re: Straßenbahn St. Pölten
« Antwort #223 am: 08. Februar 2024, 14:21:31 »
Wow, das sind tolle Schätze! :up: :up: :up:

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 14501
Re: Straßenbahn St. Pölten
« Antwort #224 am: 08. Februar 2024, 19:15:11 »
Gern geschehen!
––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––-
Nun wie versprochen zu den Güterzügen der Straßenbahn St. Pölten.
Es war schon etwas Besonderes, wenn ein Zug, bestehend aus ein paar zweiachsigen Güterwagen und je einer Lok an den Zugenden, durch relativ enge Straßen mitten durch die Stadt fuhr - mit lautem Kurvenquietschen, ohne Druckluftbremse und daher nur mit Schrittgeschwindigkeit!
Vergessen hast die Makrofonsignale, mit denen sich die Tfzf verständigt haben.
Microsoft is not the answer. It's the question and the answer is NO.