Autor Thema: [JP] Tokyo  (Gelesen 3601 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13652
[JP] Tokyo
« am: 01. August 2017, 18:42:50 »
Unter http://pleiades.la.coocan.jp/dry/Tram/toden/todenindex.html#5500 finden sich interessante Bilder von der Straßenbahn in Tokio, welche 1972 bis auf eine einzige Linie stillgelegt wurde. Anbei eine Aufnahme von TW 3237 der Linie 34 vom 04.10.1969 sowie von TW 6092 der Linie 19 vom 26.02.1971 und ein Netzplan von 1961. Klickt man ganz unten auf UP, findet man auch Bildergalerien anderer japanischer Betriebe.

LG nord22

Tramwaycafe

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1235
Re: [JP] Tokyo
« Antwort #1 am: 02. August 2017, 12:08:38 »
Danke für die Bilder und vor allem für den Netzplan von 1961, der so eindrücklich zeigt, wie ein umfassendes, ja geradezu lückenloses Straßenbahnnetz in bloß 10 Jahren zerstört wurde. Passt zum derzeit aktiven Kopenhagenthread, da ging's noch schneller. Nach 1960 noch völlig intakte, große und weit gehend flächendeckende Netze ohne erdrückenden Investitionsstau, die dann mutwillig mit Höchstgeschwindigkeit komplett in den Sand gefahren wurden, gab's meines Wissens nicht viele auf der Welt. Neben den genannten Brisbane (völlig) und Pittsburgh (mit tokioähnlichem, erbärmlichem Rest). Und sonst?

Bimdose

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 235
Re: [JP] Tokyo
« Antwort #2 am: 02. August 2017, 13:11:50 »
In Tokio fahren meines Wissens zwei Straßenbahnlinien, die allerdings betrieblich getrennt sind. Auf dem Bild sichtbare Straßenbahnwagen sind übrigens durchaus in anderen Städten noch im Einsatz, ich denke an Osaka und Hiroshima, aber wahrscheinlich auch in anderen Städten. Also wer sichs in Natura ansehen, hat noch Chancen......

T1

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5314
Re: [JP] Tokyo
« Antwort #3 am: 06. August 2017, 18:19:38 »
Wobei die zweite Linie, die Setagaya-Linie, welche aus einem Vorortnetz stammt, noch weniger Straßenbahncharakter hat als die Arakawa-Linie, die vom städtischen Verkehrsnetz übrig geblieben ist. Während erstere rein auf eigenem Gleiskörper unterwegs ist (aber dennoch als Straßenbahn konzessioniert), hat zweitere wenigstens noch einen kurzen Abschnitt im Straßenbereich. Beide Linien verfügen über Hochbahnsteige.

Helga06

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1800
Re: [JP] Tokyo
« Antwort #4 am: 06. August 2017, 19:00:37 »
Vor ca. 10 Jahren war ich in Tokio und habe damals von der einzigen Straßenbahnlinie in Tokio etliche Bilder eingestellt. Diese sind anscheinend in den Tiefen des Forums verschwunden oder gelöscht worden. Bei Gelegenheit werde ich sie nochmals einstellen.

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5778
Re: [JP] Tokyo
« Antwort #5 am: 22. August 2017, 18:14:33 »
Vor ca. 10 Jahren war ich in Tokio und habe damals von der einzigen Straßenbahnlinie in Tokio etliche Bilder eingestellt. Diese sind anscheinend in den Tiefen des Forums verschwunden oder gelöscht worden. Bei Gelegenheit werde ich sie nochmals einstellen.
Bist du dir sicher, dass du die Bilder in dieses Forum eingestellt hast? Schließlich existierte das vor 10 Jahren noch lang nicht. :o
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

dalski

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 931
Re: [JP] Tokyo
« Antwort #6 am: 26. Mai 2023, 08:35:00 »
Eine der zwei verbliebenen Straßenbahnlinien Tokyos ist die Tōkyū Setagaya-sen im Südwesten der Stadt.
Die 5km lange Linie mit Stadtbahncharakter ist eine beliebte Touristenattraktion und stark frequentiert.
Hier ein Bild von 16.04.2023, einem typischen Apriltag, der in einer Stunde Sonnenschein, Regenschauer und Hagel mit sich brachte:
Всё будет хорошо

dalski

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 931
Re: [JP] Tokyo
« Antwort #7 am: 12. Juli 2023, 09:42:37 »
Im Norden Tokios (Tokio ist im administrativen Sinne eigentlich seit 1943 keine eigenständige Stadt sondern nur eine Region aus mehreren Städten) befindet sich die Toden-Arakawa-Linie, welche die Städte Arakawa mit Toshima verbindet.
Sie gilt als der letzte Rest eines größeren Netzes und ist 12km lang. Eingesetzt werden 5 verschiedene Typen, die etwas Abwechslung bringen.
Hier zwei Eindrücke der einfachen Vororttram:
Всё будет хорошо