Autor Thema: Liliputbahn  (Gelesen 45102 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 34061
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Liliputbahn
« Antwort #45 am: 18. Juni 2017, 10:16:36 »
Die Dampflok hat Warnsignale mit der Pfeife abgegeben, woraufhin die Pferde scheu geworden sind und die Kutscherin abgeworfen haben. Es war also im Endeffekt ein fremder VU.
Nicht ganz, die Kutscherin wurde dann vom Zug mitgeschleift.

Meinem Informanten nach gab es keinerlei Berührung mit dem Zug. Zuerst ist auf dem kutschennäheren Gleis ein dieselbespannter Zug vorbeigefahren, dann am Gegengleis der Dampfzug.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Kanitzgasse

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1750
Re: Liliputbahn
« Antwort #46 am: 19. Juni 2017, 11:08:38 »
Die Presseaussendung der Landespolizeidirektion Wien zu diesem Unfall:

Am 17. Juni 2017 befuhr gegen 16.05 Uhr eine 42-jährige Fiaker-Lenkerin mit ihrem Fahrzeug den Karl-Kolarik-Weg (2. Bezirk) in Richtung Prater. Beim Übersetzen der Kreuzung mit dem Eduard-Lang-Weg dürfte die Frau die herannahende Liliputbahn übersehen haben. Der Fahrer der Bahn (44) betätigte das Signalhorn, worauf die Fiakerin einen Wendeversuch unternahm. Die Pferde scheuten und die Lenkerin fiel vom Kutschbock. Ein Mitfahrer der Kutsche brachte das Fahrzeug kurz darauf zum Stillstand. Die Fiaker-Lenkerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt, es kam zu keinem Zusammenstoß zwischen Bahn und Fiaker.

Werner1981

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 952

alteremil6

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1434
  • Der Opa Petz hat im Emil sei Hetz
Re: Liliputbahn
« Antwort #48 am: 16. März 2019, 10:15:34 »
Anlässlich der gestrigen Saisoneröffnung war Vormittags das selten anzutreffende Gespann D2 + Mannerzugwaggons im Einsatz!
61218591

Elin Lohner

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1507
Re: Liliputbahn
« Antwort #49 am: 26. Juni 2020, 20:31:54 »
Eine Diesellok der Liliputbahn ist am frühen Abend mit einem Kleintransporter zusammengestoßen.

Link
Ich bin der Meinung, dass man eine neue Remise am Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofes bauen, und dann die bestehende Remise Brigittenau dem VEF/WTM übergeben sollte.

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11641
    • In vollen Zügen
Re: Liliputbahn
« Antwort #50 am: 27. Juni 2020, 11:36:33 »
So viel wie die immer Hupen, muss man schon blind und taub sein, die Liliputbahn zu übersehen. Allerdings: Wie bekommt man dann einen Führerschein?
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12225
Re: Liliputbahn
« Antwort #51 am: 27. Juni 2020, 11:47:05 »
So viel wie die immer Hupen, muss man schon blind und taub sein, die Liliputbahn zu übersehen. Allerdings: Wie bekommt man dann einen Führerschein?

Ich kann dir schon sagen, wie so etwas passiert.

Stärker Regen = Schlechte Sicht. Überhaupt bei Starkregen

Starkregen + Autoradio = Schlechte Wahrnehmung von Aussengeräusche

Starkregen + Corona = Die Annahme, dass die Liliput Ahn gar nicht in Betrieb ist
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

WVB

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 541
Re: Liliputbahn
« Antwort #52 am: 27. Juni 2020, 11:50:13 »
Allerdings: Wie bekommt man dann einen Führerschein?
Wozu braucht man sowas?

https://ooe.orf.at/stories/3033808/ Autofahrer drei Mal ohne Führerschein erwischt, 8. Februar 2020

https://ooe.orf.at/stories/3040274/ Ohne Führerschein vor Polizei geflüchtet, 21. März 2020

https://steiermark.orf.at/stories/3051252/ Alkolenker ohne Führerschein baute in Tunnel Unfall, 1. Juni 2020

https://salzburg.orf.at/stories/3052598/ Pendler zwei Mal ohne Führerschein geschnappt, 10. Juni 2020

https://orf.at/stories/3169533/ Ohne Führerschein mit 188 km/h durch Tunnel gerast, 14. Juni 2020

https://wien.orf.at/stories/3053943/ Drogenlenker ohne Führerschein unterwegs, 19. Juni 2020

Ich kann dir schon sagen, wie so etwas passiert.
Bitte die tiefstehende, blendende Sonne nicht vergessen. Die ist auch immer Schuld egal ob es bewölkt oder Nacht ist.

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12225
Re: Liliputbahn
« Antwort #53 am: 27. Juni 2020, 12:03:50 »

Ich kann dir schon sagen, wie so etwas passiert.
Bitte die tiefstehende, blendende Sonne nicht vergessen. Die ist auch immer Schuld egal ob es bewölkt oder Nacht ist.
Auf Grund der Witterung habe ich nur Argumente angeführt, die zum Unfallzeitpunkt logisch wären.

Aber alle diese Argumente sind bitte zynisch zu verstehen.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

WVB

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 541
Re: Liliputbahn
« Antwort #54 am: 27. Juni 2020, 12:11:18 »
Auf Grund der Witterung habe ich nur Argumente angeführt, die zum Unfallzeitpunkt logisch wären. 
Ja eh. Meine Aussage bezog sich auch darauf, dass die tiefstehende Sonne ein fast schon zeitloser Klassiker bei den Unfallausreden ist.

Zum Beispiel: Der 72-jährige Salzburger war kurz nach 13.30 Uhr mit seinem Pkw in Bischofswiesen bei dem unbeschrankten Bahnübergang von der Hauptstraße zum Hohlgrabenweg abgebogen. Dabei stieß er mit einer Garnitur der Berchtesgadener-Land-Bahn (BLB) zusammen. Der Mann gab gegenüber der Polizei an, er sei von der tiefstehenden Sonne geblendet worden.

https://salzburg.orf.at/v2/news/stories/2700441/

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15864
Re: Liliputbahn
« Antwort #55 am: 27. Juni 2020, 13:54:44 »
Meine Güte, Stopptafel und Andreaskreuz, wen schert das schon!  ::)
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Katana

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 998
Re: Liliputbahn
« Antwort #56 am: 27. Juni 2020, 21:43:55 »
Während heute.at schreibt, dass zum Zeitpunkt des Unfalls keine Fahrgäste an Bord gewesen wären, schreibt wien.orf.at
Zitat
In dem Zug der Liliputbahn mit Strecke zwischen Praterstern und Wiener Stadion befand sich zum Zeitpunkt des Unfalls nur ein Passagier. „Es hat ja geschüttet“, erklärte ein Sprecher der Betreiber.

Außerdem
Zitat
„Die Autofahrerin ist im Rückwärtsgang in die Zuggarnitur hineingedonnert“, berichtete der Sprecher der Praterattraktion. .... Die Lenkerin des Kleinbusses hatte offenbar ihren Wagen bei einem Parkplatzschranken rangieren wollen. Notsignale des Fahrers der Liliputbahn – er machte auch eine Notbremsung – nahm die Frau nicht wahr.

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6650
    • www.tramway.at
Re: Liliputbahn
« Antwort #57 am: 27. Juni 2020, 22:37:08 »
Auf Grund der Witterung habe ich nur Argumente angeführt, die zum Unfallzeitpunkt logisch wären.
Aber alle diese Argumente sind bitte zynisch zu verstehen.

klar. Allerdings - ich fahr ja auch seit 35 Jahren Auto - muss man sich dem Wetter anpassen. Bei so einem extremen Regen stellt man den Motor ab und wartet 10 Minuten, bis es aufhört (derweil kann man ja die Stimmung genießen). Da im Blindflug weiterzufahren ist unverantwortlich. Ich hatte auch paar solche Horrorsituatinen, einmal auf der Autobahn mit extremem Schneetreiben in DE. Ich hab mich seitlich eingeparkt, weil eine Weiterfahrt schlicht unmöglich war. Da sind aber auch dauernd Idioten an mir mit 50-80 vorbeigerauscht. 
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15864
Re: Liliputbahn
« Antwort #58 am: 27. Juni 2020, 23:27:09 »
Manche haben halt den Röntgenblick vom Supermann!  ;)
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

4498

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 718
Re: Liliputbahn
« Antwort #59 am: 28. Juni 2020, 07:46:23 »
Manche haben halt den Röntgenblick vom Supermann!  ;)

Aber zur anderen Unfall-Seite: Fährt die Liliputbahn auf Sicht, oder ist sei eine Eisenbahn?