Autor Thema: Hausabriss und Mietenpreise  (Gelesen 646608 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

DieTram

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 243
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #2205 am: 22. September 2021, 13:26:57 »
In Favoriten ist der Abriss eines 150 Jahre alten erhaltenswertem Gründerzeithauses voll im Gange:
https://www.wienschauen.at/gudrunstrasse-abriss-oder-renovierung-humboldtgasse-42-44/
Wie aus dem Artikel ersichtlich (und auch mir als in der Nähe Wohnender, aufgefallen ist) hat es an die zwei Jahre gedauert, bis man das Haus endlich (es war ärgerlich, dass man das Haus damals schon geräumt hat, auch das recht gute Lokal dort im Erdgeschoß war weg) abreißt.

Man sollte das Haus nicht "endlich abreißen", sondern herrichten!


Aber es funktioniert immer gleich:

Die Missachtung der gesetzlich vorgeschriebenen Erhaltungspflicht wird mit dem Abriss belohnt!


Z-TW

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2068
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #2206 am: 23. September 2021, 10:04:01 »
Nicht 1945, sondern am vergangenen Montag in der äußeren Mariahilfer Straße.

DieTram

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 243
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #2207 am: 23. September 2021, 10:31:22 »
Nicht 1945, sondern am vergangenen Montag in der äußeren Mariahilfer Straße.

Schon interessant: Nach dem Gerichtsurteil, das den Abbruch erlaubt hat, hat es mit dem Abreißen nicht schell genug gehen können.

Mit dem Neubau lassen sie sich Zeit und muten der Stadt über ein Jahr lang oder noch länger so eine Gstättn zu!


kiembeni

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 86
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #2208 am: 23. September 2021, 11:41:21 »


Schon interessant: Nach dem Gerichtsurteil, das den Abbruch erlaubt hat, hat es mit dem Abreißen nicht schell genug gehen können.

Mit dem Neubau lassen sie sich Zeit und muten der Stadt über ein Jahr lang oder noch länger so eine Gstättn zu!
[/quote]

Als Kind waren wir froh Gstettn zu haben. Und für die Natur ist es auch nicht schlecht.
Don't feed the trolls - Füttere keine Trolle.

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12603
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #2209 am: 23. September 2021, 12:27:51 »


Schon interessant: Nach dem Gerichtsurteil, das den Abbruch erlaubt hat, hat es mit dem Abreißen nicht schell genug gehen können.

Mit dem Neubau lassen sie sich Zeit und muten der Stadt über ein Jahr lang oder noch länger so eine Gstättn zu!

Als Kind waren wir froh Gstettn zu haben. Und für die Natur ist es auch nicht schlecht.
[/quote]

Das mit der Gstettn ist auch so eine Sache. Denn den Neubau kann man erst wirklich planen, wenn das Grundstück auch wirklich frei ist. Und dann gibt es nun mal Fristen, die Auflaufen, vom Baubescheid bis zum Zeitpunkt, wo die Baufirmen dann auch wirklich zeit haben etc.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Hawk

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1737
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #2210 am: 23. September 2021, 12:29:00 »


Schon interessant: Nach dem Gerichtsurteil, das den Abbruch erlaubt hat, hat es mit dem Abreißen nicht schell genug gehen können.

Mit dem Neubau lassen sie sich Zeit und muten der Stadt über ein Jahr lang oder noch länger so eine Gstättn zu!

Als Kind waren wir froh Gstettn zu haben. Und für die Natur ist es auch nicht schlecht.
[/quote] So eine Gstetten war  für Wünderbar!
Das leben zwingt einen oft in die Knie,jedoch ein jeder kann selbst entscheiden ob er liegen bleibt oder wieder aufsteht! :-)

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 34540
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #2211 am: 23. September 2021, 13:30:14 »
Leute, bitte zitiert doch richtig. Dieses Durcheinander ist kaum lesbar! :down:
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 16095
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #2212 am: 23. September 2021, 13:39:36 »
"Lesbar" schon, verständlich wenig(er)!   ;)  :'(
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

D 3XX

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 370
  • Flexity Wien
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #2213 am: 23. September 2021, 22:11:37 »

Man sollte das Haus nicht "endlich abreißen", sondern herrichten!
Das "endlich" bezog sich nur auf die Zeit zwischen dem Aufhängen des Banners und den nunmehrigen Abriss.
D 3XX

martin8721

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3899
  • Halbstarker
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #2214 am: 14. Oktober 2021, 21:16:42 »
Demnächst abgerissen wird wohl das Haus Niederhofstraße 6.
Kein Schmuckstück, aber irgendwie war es mit seinem "Türmchen" auf seine Art sehr charmant und keinesfalls gewöhnlich.
Zum Vergleich ein Bild aus dem Jahr 1899, wo man sieht, dass es im oberen Stockwerk einmal Bogenfenster hatte.

WIENTAL DONAUKANAL

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1786
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #2215 am: 14. Oktober 2021, 23:44:33 »
Demnächst abgerissen wird wohl das Haus Niederhofstraße 6.
Kein Schmuckstück, aber irgendwie war es mit seinem "Türmchen" auf seine Art sehr charmant und keinesfalls gewöhnlich.
Zum Vergleich ein Bild aus dem Jahr 1899, wo man sieht, dass es im oberen Stockwerk einmal Bogenfenster hatte.

Und wieder verliert Meidling ein Haus mit Tradition.
Interessant ist die Eckdominante in Form eines Zwerchhauses mit Halbgeschoss. Die abgeschrägte Eckfront endet in einem Frontspiess mit ursprünglich gekuppelten Bogenfenstern, (Biforien) und einem Eulenloch in Form einer Bogengalerie mit drei Öffnungen. Darüber eine freistehende Attikabrüstung mit ursprünglich an den Ecken als Bekrönung, Plinten mit Krater, (Vasen). Die seitlichen Anbauten hatten ursprünglich auch Biforien und darüber etwas tieferstehend als Bekrönung ebenfalls eine freistehende Attikabrüstung.

Die Eisenhandlung Berghofer hatte zuletzt ihre Niederlassung zwischen Ullmanstrasse und Sechshauser Strasse. Das Geschäftslokal behielt seine Funktion als Eisenhandlung durch den Einzug der Firma KAINDL bis zu deren Niedergang, behalten. Ich habe noch in Erinnerung die Ausstatung mit unzähligen Laden, deren Inhalte als Muster an der Ladenfront angebracht waren, Schrauben und Nägel nach Gewicht, Ofenrohre/Bögen/Drosselklappen, Schamottesteine und Feuerfstzement zum >Ofenausschmieren< vor der Heizperiode und vieles mehr...

RobertK

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 175
    • Tramtrack Austria
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #2216 am: 15. Oktober 2021, 10:52:16 »
Leibnizgasse 19 in Favoriten ist vor Kurzem abgerissen worden. Bauperiode laut Wien Kulturgut: 1848 -1918

Das Foto (Quelle: Google StreetView) stammt vom Juni 2019.

martin8721

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3899
  • Halbstarker
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #2217 am: 25. November 2021, 19:12:45 »
...abgerissen wird wohl das Haus Niederhofstraße 6.
Und wieder verliert Meidling ein Haus mit Tradition.
Interessant ist die Eckdominante in Form eines Zwerchhauses mit Halbgeschoss. Die abgeschrägte Eckfront endet in einem Frontspiess mit ursprünglich gekuppelten Bogenfenstern, (Biforien) und einem Eulenloch in Form einer Bogengalerie mit drei Öffnungen...

Danke für diese wirklich interessanten, bautechnichschen Erläuterungen und die Geschichte vom Kaindl und der Eisenhandlung Berghofer!
Dieser Tage ist es soweit - die Abbrucharbeiten haben begonnen, ich schätze, morgen oder übermorgen wird das Haus wohl weg sein.  :-[
Heute Abend sah es so aus:

Ferry

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10528
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #2218 am: 25. November 2021, 19:14:35 »
Dieser Tage ist es soweit - die Abbrucharbeiten haben begonnen, ich schätze, morgen oder übermorgen wird das Haus wohl weg sein.  :-[
Heute Abend sah es so aus:

Wird eigentlich die Straßentafel nicht vorher entfernt? Die könnte man ja wiederverwenden.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12603
Re: Hausabriss und Mietenpreise
« Antwort #2219 am: 25. November 2021, 19:27:24 »
Dieser Tage ist es soweit - die Abbrucharbeiten haben begonnen, ich schätze, morgen oder übermorgen wird das Haus wohl weg sein.  :-[
Heute Abend sah es so aus:

Wird eigentlich die Straßentafel nicht vorher entfernt? Die könnte man ja wiederverwenden.

Vielleicht bleibt die Front stehen. Denn was hätte es sonst für einen Grund, dass der Bereich nicht gleich mit eingerissen wurde?
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen