Autor Thema: Linie 67  (Gelesen 76276 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11508
Re: Linie 67
« Antwort #180 am: 25. November 2021, 16:16:15 »
Speziell für 95B: E2 4014 + c5 4014 im Auslieferungszustand in der Haltestelle Altes Landgut (Foto: Peter Macho, 18.03.1979).

LG nord22

Z-TW

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2068
Re: Linie 67
« Antwort #181 am: 25. November 2021, 16:40:12 »
Nach dem Ende der E1 werden sich die Fotografen auf den E2 stürzen..

martin8721

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3899
  • Halbstarker
Re: Linie 67
« Antwort #182 am: 25. November 2021, 19:22:54 »
Speziell für 95B: E2 4014 + c5 4014 im Auslieferungszustand in der Haltestelle Altes Landgut (Foto: Peter Macho, 18.03.1979).

Sehr schönes und interessantes Foto!
Das Broseband hat noch das ursprüngliche, etwas kleinere Schriftbild, links neben dem Türtaster von Tür 1 bzw. rechts neben dem Türtaster von Tür 2 erkennt man noch die versuchsweise angebrachten Klappen, mit denen der Sand hätte gefüllt werden sollen.

Tramwayhüttl

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 668
Re: Linie 67
« Antwort #183 am: 26. November 2021, 00:34:59 »
Hätte das, zum damaligen Zeitpunkt, nicht ein 67 sein sollen?
Bitte seien Sie achtsam! Zwischen Ihren Ohren befindet sich nichts als Luft.

Ferry

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10528
Re: Linie 67
« Antwort #184 am: 26. November 2021, 10:32:21 »
Hätte das, zum damaligen Zeitpunkt, nicht ein 67 sein sollen?

Ja, aber das war wohl nicht am Brose-Würfel drauf. Oder der Fahrer hat vergessen, es einzustellen.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12603
Re: Linie 67
« Antwort #185 am: 26. November 2021, 10:36:26 »
Hätte das, zum damaligen Zeitpunkt, nicht ein 67 sein sollen?

Ja, aber das war wohl nicht am Brose-Würfel drauf. Oder der Fahrer hat vergessen, es einzustellen.

MWn, gab es auf den Brosebänder/Würfel keine Strich-Linien. Es gab nur die Bruchlinie 60/62 sowohl am Würfel, als auch am Broseband.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Ferry

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10528
Re: Linie 67
« Antwort #186 am: 26. November 2021, 10:39:24 »
Hätte das, zum damaligen Zeitpunkt, nicht ein 67 sein sollen?

Ja, aber das war wohl nicht am Brose-Würfel drauf. Oder der Fahrer hat vergessen, es einzustellen.

MWn, gab es auf den Brosebänder/Würfel keine Strich-Linien. Es gab nur die Bruchlinie 60/62 sowohl am Würfel, als auch am Broseband.

Doch, zumindest den D gab es definitiv.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 34540
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Linie 67
« Antwort #187 am: 26. November 2021, 10:46:56 »
Auf dem Band mit dem gezeigten Schriftbild gab es auch einen gestrichenen 67er.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

petestoeb

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 455
Re: Linie 67
« Antwort #188 am: 26. November 2021, 19:06:40 »
Hätte das, zum damaligen Zeitpunkt, nicht ein 67 sein sollen?

Ja, aber das war wohl nicht am Brose-Würfel drauf. Oder der Fahrer hat vergessen, es einzustellen.

Es war aber nicht Aufgabe des Fahrers, sondern des Werkstättlers/Verschubler dies einzustellen. Wenn ich mich richtig erinnere, befanden sich die Auf/Ab-Tasten im Heck des Triebwagens hinter einer Klappe.

Ferry

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10528
Re: Linie 67
« Antwort #189 am: 26. November 2021, 19:09:20 »
Es war aber nicht Aufgabe des Fahrers, sondern des Werkstättlers/Verschubler dies einzustellen. Wenn ich mich richtig erinnere, befanden sich die Auf/Ab-Tasten im Heck des Triebwagens hinter einer Klappe.

Jein. Laut Strab-VO hat sich der Fahrer vor dem Ausfahren von der ordnungsgemäßen Besteckung seines Zuges zu überzeugen und diese ggf. zu korrigieren (wobei er in diesem Fall naürlich hätte wissen müssen, dass es auch einen 67 am Würfel gibt).
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 34540
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Linie 67
« Antwort #190 am: 26. November 2021, 19:14:13 »
Wenn ich mich richtig erinnere, befanden sich die Auf/Ab-Tasten im Heck des Triebwagens hinter einer Klappe.

Die Steuerung für das Dachsignal befand sich am Dach des Fahrerplatzes – nicht hinter einer Klappe, sondern offen.

Jein. Laut Strab-VO hat sich der Fahrer vor dem Ausfahren von der ordnungsgemäßen Besteckung seines Zuges zu überzeugen und diese ggf. zu korrigieren (wobei er in diesem Fall naürlich hätte wissen müssen, dass es auch einen 67 am Würfel gibt).

Die Belegung der Rollbänder (Dachbänder und Zielbänder) befand sich an der Rückwand des Fahrerplatzes (aufgeklebter kopierter maschingeschriebener Zettel).
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

petestoeb

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 455
Re: Linie 67
« Antwort #191 am: 26. November 2021, 19:20:56 »
Es war aber nicht Aufgabe des Fahrers, sondern des Werkstättlers/Verschubler dies einzustellen. Wenn ich mich richtig erinnere, befanden sich die Auf/Ab-Tasten im Heck des Triebwagens hinter einer Klappe.

Jein. Laut Strab-VO hat sich der Fahrer vor dem Ausfahren von der ordnungsgemäßen Besteckung seines Zuges zu überzeugen und diese ggf. zu korrigieren (wobei er in diesem Fall naürlich hätte wissen müssen, dass es auch einen 67 am Würfel gibt).

Zum Zeitpunkt 1979 (da habe ich gerade als Fahrer angefangen), pickte hinter dem Fahrerplatz ein Zettel mit den Positionen auch für den Dachwürfel. Und beim 67er war ein Ändern auch kaum möglich, da die Züge zwischen kurz und lang wechselten (Raxstraße - Rotneusiedl/PAH Sdl. Ost bzw Oberlaa). Und kein Zug wurde mit durchgestrichenen Liniensignal betrieben, auch kein Blechzug.

martin8721

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3899
  • Halbstarker
Re: Linie 67
« Antwort #192 am: 26. November 2021, 19:23:31 »
Vielleicht war es ja eh ein normaler 67er, der nur störungs- oder verspätungsbedingt kurzgeführt wurde?
Ich weiß nicht, wie es damals offiziell gehandhabt wurde und ob bei spontanen Kurzführungen auch das Liniensignal geändert wurde bzw. geändert werden musste.

petestoeb

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 455
Re: Linie 67
« Antwort #193 am: 26. November 2021, 19:29:37 »
Vielleicht war es ja eh ein normaler 67er, der nur störungs- oder verspätungsbedingt kurzgeführt wurde?
Ich weiß nicht, wie es damals offiziell gehandhabt wurde und ob bei spontanen Kurzführungen auch das Liniensignal geändert wurde bzw. geändert werden musste.

Nein

Bahnpetzi

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 591
Re: Linie 67
« Antwort #194 am: Gestern um 15:59:16 »
Hätte das, zum damaligen Zeitpunkt, nicht ein 67 sein sollen?

Meinst Du das?

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]